Wo soll ich Abitur machen?

Bin grad in der 12. Klasse und muss mich bis morgen entschieden haben in welchem Fächern ich schriftliches Abitur mache. Bin grad echt verzweifelt weil ich die Wahl zwischen Englisch, Wirtschaft und Spanisch habe (Kann nur 2 nehmen). War mir bisher eigentlich immer relativ sicher in Englisch und Wirtschaft zu machen, bis mir meine Wirtschaftslehrerin erzählt hat, wie schwer das Wirtschaftsabi immer sei und wie schlecht die Schnitte immer sind. Sie hat auch gemeint, dass Schüler die bisher eigentlich immer ziemlich gut waren, im Abi dann echt oft ziemlich schlecht abgeschnitten haben. Das hat mich jetzt total verunsichert und ich überlege jetzt mein Abitur in 2 Sprachen abzulegen.

In Spanisch fühl ich mich jedoch sprachlich unsicherer wie in Englisch und habe auch allgemein die Sorge, dass mich die 2 Fremdsprachen im Abitur durcheinander bringen könnten. Außerdem hätte ich im Spanisch Abitur keinen Tandempartner für die Kommunikationsprüfung sondern müsste mit dem Lehrer eine Einzelprüfung ablegen, was ja als schwieriger eingestuft wird. Habe mir auch überlegt nur in Spanisch Abi zu machen, da das Englisch Abitur letztes Jahr so schlecht ausgefallen ist und so schwer war. Soll ich lieber in 2 Fremdsprachen machen oder in einer und dann noch in Wirtschaft?

Hat irgendjemand Ratschläge oder Erfahrungen die mir bei meiner Entscheidung helfen könnten, wär da echt dankbar

Zur Information: Bin auf einem Gymnasium in Baden-Württemberg

meine Noten in den betreffenden Fächern: Englisch 11, Spanisch 11, Wirtschaft 13

Reise englisch Schule Wirtschaft Sprache Abitur Gymnasium spanisch Ausbildung und Studium Beruf und Büro
2 Antworten
Bitte um Berichtigung der sprachlichen Fehler (Deutsch als Fremdsprache) Danke fürs Beantworten!?

Hallo Alpha, Beta und Gamme,

ich akzeptiere und respektiere die genannten Punkte. Alles ist klar und die Zusammenarbeit wird bestimmt schön und flott sein :-)

Überigens, ich würde gerne fragen, wenn ich dürfte, genau bis zu welchem Datum Ihr mir mein Gehalt vom Monat August und einen gesetzlich vollständigen Werkstudentenvertrag zukommen lasst? Uli hat mir versprochen, bis zum 1. September 2018 den Werkstudentenvertang mir zukommen zu lassen, doch ist er noch nicht da.

Von der Werkstudententätigkeit bei der X-Firma habe ich von Prof. Ehret an der Hochschule Ravensburg-Weingarten erfahren. Hier in Deutschland bin ich erst seit 13. März 2018, also ich wusste nicht, welches Unternehmen für eine Werkstudententätigkeit für mich am besten wäre. Da Prof. Ehret mein Lieblingsprofessor ist und er immer gut in Bezug auf die X-Firma zu erzählen hatte, hatte ich eine Vorliebe für die X-Firma. Das ist einer der Gründe dafür, dass ich die X-Firma so sehr mag! :-)

Ich möchte euch zusätzlich darum bitten, dass Ihr euch überlegt, ob Ihr meinen Stundenlohn von 9-10€ die Stunde auf 13€ die Stunde erhöhen könnt. Es finde es für mich ein bisschen unfair und entmutigend, dass meine Kommilitonen, die im selben Semester wie ich sind und in Friedrichshafen arbeiten, 14-15€ die Stunde für ihre Arbeit im Bereich Informatik verdienen. Ein Nebenjob im Bereich Informatik ist nicht immer leicht, besonders wenn ich vorhabe, die weiteren Semestern an der Hochschule, wie das erste Semester, mit 1,0 - 1,5 Note abzuschließen.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr zusammen über das Thema diskutieren könnt und in Bezug auf die Stundenlohnerhöhung vor dem Beginn meiner Vorlesungszeit eine Entscheidung treffen könnt.

Mit freundlichen Grüßen

Theta

deutsch Schule Sprache Werkstudent Ausbildung und Studium
1 Antwort
Sprachbegabung herausfinden?

Hallo!

Da ich gerne etwas mit Sprachen studieren möchte, aber nicht so ganz weiß, ob ich sprachbegabt bin und dem ganzen gewachsen bin, wollte ich mal nach euren Erfahrungen mit Sprachen fragen, oder mit sprachorientierten Studiengängen. Wie sprachbegabt muss man sein?

Würde gerne im Studium neue Fremdsprachen lernen und habe demnach mal „interkulturelle Sprachwissenschaften“ ins Auge gefasst. Auch andere Studiengänge, die sich mich (Fremd)Sprachen beschäftigen, treffen genau meine Interessen. Jedoch ist bei allen sicher ein gewisses Sprachtalent gefragt..

Habe leider das Problem, mich in der Schule kaum mit den Sprachen auseinandergesetzt zu haben. War dementsprechend nur mittelmäßig gut, Spanisch mit einer 2 abgewählt, Französich mit einer 3. Englisch Abi war schlecht, Durchschnitt 8 Punkte und sonst immer nur so 10, hatte leider keinen tollen Lehrer und konnte mit diesem ganzen Themenquatsch (zB Mediation) einfach nichts anfangen, obwohl mein Englisch echt nicht schlecht war. Finde es schade nun auf solchen Ergebnissen zu sitzen, natürlich selbstverschuldet! Aber so ist es eben. Ich weiß dass ich es eigentlich besser kann, zurzeit in Kanada und mein Englisch ist sehr gut geworden, werde auch oft gelobt. Sieht auf dem Papier leider anders aus.

Ein allgemeines Interesse ist schon da. Habe als Kind viele Gedichte,  Kurzgeschichten (manchmal auf Englisch) und ganze Bücher geschrieben und habe mir mit 15 über einen längeren Zeitraum Schwedisch selbstständig beigebracht. Finde Sprachen einfach unglaublich interessant, jedoch bin ich sehr unsicher ob man nicht eher ein Sprachtalent sein sollte um das dann auch zu studieren. Weiß nicht ob ich dem gewachsen wäre.

Habt ihr Erfahrungen mit sprachorientierten Studiengängen gemacht? Kann man etwas aus purem Interesse meistern, obwohl man nicht weiß ob man eine nötige Begabung hat?

Liebe Grüße, Marie

englisch Studium Schule Sprache Fremdsprache Talent französisch Begabung Schwedisch spanisch Sprachwissenschaft Studiengang Uni Ausbildung und Studium
6 Antworten
Harvard-Zitierweise: Erscheinungsjahr bei sehr alten Texten?

Hallo zusammen,

ich würde bei einer Hausarbeit gerne im Harvard-Stil zitieren. Sämtliche meiner Primärtexte sind jedoch hunderte von Jahren alt und ich bin mir nicht sicher, welche Jahreszahl ich bei den Literaturverweisen im Text angeben sollte.

Der Artikel hat mir schon ein wenig weiter geholfen. Dort heißt es, man solle das Erscheinungsjahr der verwendeten Auflage verwenden und das der Erstauflage zusätzlich nennen: https://www.scribbr.de/harvard-zitierweise/harvard-im-text/ (s. Abschnitt "Erscheinungsjahr")

Nun ist der Verlag meines vorliegenden Buches natürlich nicht der, der das Buch erstmals herausgegeben hat. Außerdem handelt es sich meistens um Übersetzungen. Sollte ich trotzdem von "Erstauflage" sprechen, oder einen anderen Begriff nennen, wie z.B. "Erscheinungsjahr"? Auf jeden Fall möchte ich zur Orientierung für den Leser irgendwo im Fließtext das ursprüngliche Erscheinungsjahr des Werkes nennen (wenigstens beim ersten Literaturverweis auf dieses).

Beispiel: Die "Ethik" von Spinoza, vorliegend in einer Auflage von 2010, erstals veröffentlicht jedoch 1677. Vorliegend in deutscher Sprache, Originaltext in Latein. Wie mache ich das? Reicht "(Spinoza 2010: 123, Erstauflage 1677)" oder eben etwas wie "(Spinoza 2010: 123, Erscheinungsjahr 1677)"? Oder sollte was anderes her?

Viele Grüße und vielen Dank

Musik Schule Sprache Erscheinungsjahr Harvard-Zitierweise Ausbildung und Studium
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Ausbildung-und-studium + Sprache

Welcher Ausbildung kann man mit B1 Sprachkenntnisse machen?

3 Antworten

aslanim benim Auf deutsch?

4 Antworten

Was ist der Unterschied zwischen Initiativbewerbung Direkteinstieg und Initiativbewerbung Direkteinstieg gewerblich?

1 Antwort

Facharbeit Sprachförderung im Alltag?

1 Antwort

Bestes Buch zum Russisch lernen?

4 Antworten

Was ist der Unterschied zwischen einem Barbershop und einem "normalen" Friseursalon? Oder kann man auch sagen, dass Barbershop und Herrenfriseur identisch sind?

8 Antworten

Erregungsleitung an einer markhaltigen Nervenfaser?

1 Antwort

Was lernt ihr fürs Deutsch Abi 2018?

2 Antworten

Wie viele Fremdsprachen brauche ich fürs Abitur!?

7 Antworten