ist es ein Fall für den Arzt?

Hey,

es ist mir irgendwie nie so wirklich aufgefallen bzw. habe ich dem nicht so die aufmerksamkeit geschenkt.

Nun sind mir 2 Dinge aufgefallen. Das eine ist, das ich, wenn ich irgendwo gerade ausschaue ich wie so einen Punkt sehe, der aber eigentlich gar niergends ist. Er ist nicht Farbig sondern es sieht eher so aus, als hätte man diesen kleinen bereich Zensiert und der wandert. Er wandert, wenn ich dort hin Starre wo ich ihn sehe und er wandert, wenn ich mit meinen Augen mitschaue. Ich dachte am Anfang es käme davon weil ich irgendwo in ein Licht geschaut habe (man kennt das ja, wenn man in die Sonne schaut) aber es tritt dann auch auf, als ich abends im Bett lag und die Decke anschaute. Dabei habe ich weder Kopfschmerzen, noch ist mir übel noch sonst was. Das habe ich jetzt eher schon länger.

dann das 2. was jetzt eher seit wenigen Monaten vorkommt ist, dass ich an den Fingerspitzen so kribbeln bekomme. Die Fingerspitzen sind nicht taub, also wenn ich da mit einer Nadel rein steche spüre ich es. Es fühlt sich so an, wie wenn beispiel der Fuss einschläft und kurz vor dem aufwachen ist. Dann kribbelt es ja so ganz leicht. Vor ca. 2 h war es nur der Zeigefinger an der linken Hand. Und dann waren es alle Finger an beiden Händen bis auf die beiden Dauben.

Das hatte ich auch schon vermehrt, ging aber immer wieder weg innerhalb paar Stunden.

Das ich ab und an so einen komischen zensierten Punkt sehe (besteht meistens aus einen grossen und daneben einem kleinen Punkt oder den Punkt als Fleckform) war mir lange nicht so aufgefallen das es gar nicht ,,hingehört'' oder es normal ist sowas zu sehen. Aber es hat mich ja auch nicht beeinträchtigt. Nur das diese Finger so blöde kribbeln nervt auf dauer denn bei allem was man macht spürt man es.

Was denkt ihr, ist sowas ,,normal'' oder eher nichts schlimmes, oder sollte ich damit eher mal zum Arzt gehen und es ansprechen?

Danke schonmal.

Augen sehen Krankheit Arzt Aura Gesundheit und Medizin Kribbeln Taubheit Tumor
1 Antwort
Ist das mit meinem Auge normal oder woran liegt das?

Ich bin vor Jahren als ich noch ein Kind war mal wegen Schielen am Auge operiert worden. Nun habe ich heute etwas viel Kaffee getrunken und frage mich, ob der Effekt an meinem Auge davon kommt, das vor Jahren mal operiert wurde oder wovon das sonnst sein kann.

Und zwar war ich Händewaschen im Badezimmer und hab dann in den Spiegel gesehen und was sehr komisches gesehen. Die Sache ist die, das es mir in dem Spiegel (nur in dem, nicht in einem anderen Spiegel) so vor kam, als würde mein Auge das vor Jahren mal operiert wurde weiter aus meinem Kopf heraus gehen, wenn ich weiter vom Spiegel weg stehe und wieder rein gehen, wenn ich näher ran gehe. Ich habe dann nachgeguckt ob evtl. die Haut am Auge etwas schlaff sei oder so und habe auch meine Pupillen angesehen, aber alles normal. Meine Pupillen sehen halt leicht größer aus, da ich heute so viel Kaffee hatte.

Irgendwie finde ich das mit meinem Auge aber merkwürdig. Normalerweise geht ein Auge doch nicht nach außen und wieder nach innen oder?

Bild ich mir das nur ein, liegt das am Kaffee oder glaubt ihr das da was hinter stecken könnte?

Beim Augenarzt war ich dieses Jahr aber schon und der hatte damals noch nichts schlimmes feststellen können^^ Mir kommt das nur irgendwie komisch vor mit dem Auge, sprich es sieh dann halt etwas aus, würde mein rechtes Auge ein kleines Stück größer werden, desto weiter ich vom Spiegel entfernt stehe... (Nur der Spiegel im Badezimmer. Bei dem im Flur sehe ich diesen Effekt gar nicht). Ich den selben Test nochmal ohne meine Brille gemacht und am Spiegel im Badezimmer passiert das trotzdem immer noch... irgendwas ist da sehr komisch

Was meint ihr? Oder hatte jemand hier schon mal sowas ähnliches erlebt und kann mir daher sagen wovon das kommen könnte?

Augen sehen Gesundheit und Medizin komisch
1 Antwort
Sehstörunge - Psyche, Augenkrankheit oder Blutdruck?

Hallo liebe Community,

ich möchte mich mal an euch wenden und vielleicht hat jemand genau das gleiche Problem oder Erfahrungen damit gemacht was ich dazu sagen muss Ärzte sind ratlos bei mir.

Ich fange mal ganz von vorne an.

Im letzten Jahr 2017 bin ich nach Rostock gezogen aufgrund meiner Ausbildung und zuerst lief alles toll die Arbeit machte Spaß ich hatte Glück im Liebesleben und ansonsten passte auch alles ich hatte also keine Probleme. Jedoch im Oktober gab es einen Tag an dem ich normal aufgestanden bin wie sonst auch immer ich hatte sogar frei und an diesem Tag bemerkte ich das irgendwas nicht stimmte ich hatte nämlich einen Strich durch mein Sichtfeld dieser Strich wurde nach und nach immer größer bis dahin das ich fast nichts mehr sehen könnte ich hab dann den Nitruf angerufen und es sei mein Blutdruck gewesen mit 180 zu 110 naja.. danach ging mein Leben bergab ich habe laut Arzt eine Posttraumatische Belastungs Störung angeblich.. alle Ärzte schieben es auf die Psyche aber daran glaube ich nicht.. ich habe seit letztem Jahr mein Blutdruck immer gecheckt und er ist zu 90% immer zwischen 110-145 zu 60-95 und deshalb glaube ich nicht das es daran liegt.. es ist aber so das ich dauerhaft meist ab Mittags wird meine Sicht immer schlechter ich sehe sehr oft Überall Weiße Punkte, Striche, Blitze und wenn ich länger meine Augen zu mache und nach 2 bis 3 Minuten aufmache Sehe ich für ein paar Sekunden alles was ich anschaue in einem Neon Blau bzw. Gelb Ton es ist such so das ich Probleme hab mit der Lichtempfindlichkeit bzw Scharf stellen.. und ich mache mir selber Angst weil niemand weis was ich genau habe ich war schon bei mind 5 verschiedenen Augenärtzen beim CT, Herz Untersuchung, Neurologische Untersuchung.. das macht mich krank es macht mittlerweile nicht mal mehr Spaß aufzustehen bzw raus zu gehen etc...

Vielleicht kann mir ja jemand helfen..

Augen sehen Krankheit Herz Blutdruck Psychosomatik Sehstörung
1 Antwort
Konzentrationsstörungen, dissoziative Symptome oder doch etwas ganz anderes?

Vorab: Ich leide unter Depressionen, Angst- & Panikstörungen, Zwängen, .. und bin bereits in Therapie und nehme auch Medikamente (Antidepressiva, Neuroleptika, niederpotente Neuroleptika).

Hallo, ich kann mich eigentlich schon jahrelang nicht mehr richtig konzentrieren und fange schnell an zu dissozieren, das weiß ich. Das passiert zum Beispiel sehr oft im Unterricht, da verschwimmt aufeinmal die Schrift vor mir, ich kann nichts mehr fokussieren, bin teilweise komplett weg, ...

Allerdings ist mir jetzt schon häufiger aufgefallen, dass sich mein Sichtfeld, wenn ich mich versuche zu konzentrieren (z.B. während ich etwas aufschreibe), irgendwie zu verschieben scheint. Es sieht aus als würde das 'Bild' flackern oder ganz ganz schnell mit ganz ganz kurzen Pausen wie ein Video abgespielt werden, dann wird mir manchmal schwarz vor Augen und es geht wieder, oder aber es geht eine ganze Zeit lang so, dass alles irgendwie zu zittern und zu wackeln und ruckeln scheint.

Das ist einfach echt unangenehm und ich kann mir einfach nicht erklären, was das sein soll oder wovon es kommt. Mir ist das nicht aufgefallen, nachdem ich ein Medikament gewechselt hatte oder so, von daher nehme ich nicht an, dass es daran liegt.

Natürlich werde ich das bei meiner Psychiaterin ansprechen, aber unser nächster Termin ist erst in 3 Wochen und da das noch so furchtbar lange zu warten ist, wollte ich einfach mal fragen, ob das jemand von euch kennt.

Danke schonmal für die Antworten!

Augen sehen Kopf Konzentration Psychologie dissoziation Gesundheit und Medizin Neurologie Psyche sicht dissoziativ Konzentrationsstörung
1 Antwort
Panik wegen sehkraft?

Hey :D Ich bin grade völlig ausser atem, .. sorry ich muss jetzt etwas ausholen ^^ Also, wenn ihr Beispielsweise in einem dunklen Raum sitzt,dann sieht ihr ja nach der Zeit noch etwas in diesem Raum , eure Augen gewöhnen sich an die Dunkelheit .. war bei mir auch so , als ich grade da licht ausgemacht habe , und es bis auf das Licht des Mondes aus dem Fenster völlig dunkel war , war ich komplett blind .. Ich suchte also förmlich mein Bett und wartete 5 Minuten in der Hoffnung das sich meine Augen normal an die du kelhei gewöhnen, doch nichts , es war völlig dunkel. Ich erkannte garnichts, ausser eine Art schwarzer "Pixel Wind " Ich bin erst 13 und habe eine Brille , Ich habe schon ein paar Jahre Probleme mit den Augen , wie z.B. das ich wie bei einer Art Kreislauf Schwäche immer schwarze Punkte sehe , .. Ich war mal beim Augenarzt und habe mich Tropfen lassen , dieser meinte alles sei okay , und ich hätte nichts .. da ich diesen Doktor jedoch garnciht vertraue bin ich dann zum nächsten gegangen , und dieser meinte wiederum das ich eine Brille bräuchte , bei dem 2besuch jedoch wurde ich nicht getropft , ich habe eine wirklich aber schwere Phobie gegen sowas ... All das verzweifelt mich momentan , die Pixel werden immer schlimmer ob wohl ich nichts habe und jetzt sehe ich im dunklen einfach garnichts mehr .. Ich habe einfach krasse panik, ich möchte meine kraft zu sehen nicht verlieren :(( D;
Hat jemand eine Idee, was ich jetzt machen sollte ..

Augen sehen Brille Kreislauf Facharzt Gesundheit und Medizin Optik
2 Antworten
Meine Brille verändert mein Leben?

Hallo Leute, und zwar bin ich ein Junge und habe sozusagen zwei Gesichter. Undzwar einmal eine Gesicht mit einer Brille und einmal eins ohne und diese Brille verändert mein Aussehen, meine Erscheinung und senkt mein Selbstbewusstsein. Zunächst, wenn ich die Brille trage, welche ich tragen muss, aufgrund meiner schwachen Augen, dann ähnel ich eher einen schwachen ,,Streber". Ohne die Brille fühle ich mich Selbstbewusster, da ich ohne Brille eher einen ,,Bad Boy" ähnel. Dazu kommt noch, dass ich ohne Brille viel attraktiver wirke und daher auch mehr Aufmerksamkeit erhalte.

Dazu habe ich sogar einmal eine Selbsttest gemacht:

Und zwar hatte ich mal einen kleinen Nachhilfe Kurs für die Schule, wo ich als Schüler jede Woche hin ging. Das erste mal ging ich natürlich mit der Brille. Im Kurs wahren nur der Lehrer und ich männlich, dazu kahmen zwei Mädchen. Da unser Lehrer sehr locker war, quatschten wir andauernd und was geschah? Ich bekahm so gut wie gar keine Aufmerksamkeit, sobald ich anfing auch etwas zu sagen, unterbrach man mich sofort, so als ob ich nicht da währe.

Anschließend ging ich beim nächsten mal ohne die Brille und was geschah? Plötzlich bekahm ich mehr Aufmerksamkeit und wurde sozusagen Akzeptiert.

Mit Aufmerksamkeit meine ich nicht, dass alle Menschen mich anhimmeln, sondern, dass man mich sozusagen ,,Mag".

Wie kann ich diese Brille los werden, ohne Kontaktlinsen. Wie kann man seine Augen verbessern, gibt es dazu bestimmtest Augentraining. Würde es helfen den PC zu schließen und haufenweise Bücher zu lesen?

PS: Ich weiß zwar meine Augenstärke nicht, jedoch sind meine Augen gut genug, um mich mit 18 Jahren Lasern zu lassen.

Danke für jede Hilfreiche Antwort. 

Training Augen sehen Aussehen Brille
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Augen + Sehen

In welcher "Auflösung" sieht das menschliche Auge?

18 Antworten

Kann man eine Brille nachträglich entspiegeln lassen?

5 Antworten

Unteres Augenlid rot und schmerzt

5 Antworten

Wie viel Megapixel hat eigtnlich das menschliche Auge?

10 Antworten

Kann sich eine Weitsichtigkeit von +5 Dpt. "rauswachsen"?

6 Antworten

Rote Augen nach Zocken

5 Antworten

Flimmern, Punkte, Blitze, Flecken vor den Augen im Dunkeln

9 Antworten

Rot-Grün-Schwäche für Berufe

2 Antworten

Sehe weiße Flecken auf dem Auge. Bedenklich?

6 Antworten