Taubes Gefühl am linken Auge - manchmal Druck?

Hallo! Also seit einiger Zeit habe ich so ein komisches Gefühl an meinem linken Auge. Es fühlt sich so..taub an? Also seit ich schon klein war, hatte ich etwas schlechtere Augen..Das linke war immer schlechter, mit so -1,75 (momentan). Am Anderen habe ich -1,00, sehe aber doch recht gut damit. Es(Das linke) hat sich immer so angefühlt, als wäre es irgendwie dreckig, bzw. als wäre etwas auf meinem Auge, was ich irgendwie wegmachen sollte. Nach ein bisschen rumfragen hab ich dann erfahren, dass es alle kurzsichtigen ebefalls so empfinden und sie meinen es läge eben an der Sehschwäche. Gelegentlich kam es früher vor, dass ich so einen Druck auf meinem Linken Auge verspürt habe, sodass ich Nachts teilweise nicht einschlafen konnte. - Nicht weil es wehgetan hat, sondern weil es einfach sooo unangenehm war. Allein beim gedanken daran könnt ich wieder austicken. Was ich ebenfalls bemerkt habe ist, dass ich ziemlich schwache "Muskeln" auf meiner linken Gesichtshälfte habe um die Augenpartie herrum. Z.b. Wenn ich böse schauen will (also die Augenbrauen nach unten gehen), dann muss ich immer extra bisschen Nachhelfen damit die linke Augenbraue mit runter geht und auch dort bleibt. (Also so mit den Finger kurz runterziehen). Außerdem "hängt" mein Augenlied auf der linken Seite einbisschen. Klingt vllt bisschen schlimm, man bemerkt es oft aber garnicht - einfach weil ich auch nie böse schaue und man mit Schminke beim Augenlied bisschen nachhelfen kann.;)

Noch vorrab: der Augenarzt (er ist ein ziemlich guter und ich habe vollstes Vertrauen in ihn) meinte, dass bei mir alles in Ordnung ist und dass mein koisches Gefühl von der Sehschwäche sein könnte. Er hat allerdings keine Tests oder ähnliches gemacht, weil das Gefühl mal kommt und mal geht. Mir geht das mitm Druck und dem tauben Gefühl aber trotzdem immer wieder durch den Kopf, weil es doch schon ziemlich unangenehm ist! Ich wollte fragen, ob einer von euch weiß, was es so sein könnte, falls da überhaupt was ist (wovon ich mal ausgehe, weil normal fühlt sich das nicht an), BEVOR ich meinen Augenarzt mal wieder nerven gehe(: Noch eins: Das Gefühl wurde dank Brille nicht besser. Dieses Gefühl kommt meißt Abends, wo ich sie nicht trage, weil ich ja da auch nicht in die Ferne sehen muss, wenn ich z.b ein Buch lese oder einen Film schaue.xD Denkt ihr das kommt vllt davon, dass ich sie nicht 24/7 trage? Ich finde ne Brille ziemlich unangenehm, da ich mich mit ihr einfach so "blind" fühle - auch wenn ich damit schärfer sehe - aber eben nur durch die Gläser. xD

Würde mich über Antworten wirklich freuen!! (bitte nicht böse sein wegen der Länge und der Frage - Ich bin einfach nur Neugierig und werde seltverständlich auch zum Aufenarzt gehen. Mir wäre es nur lieber wenn ich dabei eine konrete Idee mitbringen könnte(: )

Liebe Grüße!

Medizin Augen Gefühle Druck schwach
2 Antworten
Flimmerskotom, oder was anderes?

Guten Morgen/Vormittag euch allen!

Ich habe mal eine Frage zum Flimmerskotom bzw. wollte wissen ob ich das habe, oder nicht.

Das war eben der zweite Vorfall den ich damit habe/hatte. Ich habe gelesen das viele Leute das Flimmerskotom einseitig beschreiben, also ein schwarzer Fleck der langsam größer wird und sich bewegt. So ist es bei mir nicht. Es ist so als würde man die Augen zumachen und dann Druck auf eins der beiden ausüben. Dort kommen ja so irgendwie gelbliche komische Formen, ich weiß auch nicht wie ich das beschreiben soll, hoffe jeder weiß was gemeint ist. Das sieht dann so aus als wäre bspw. oben links am Sichtfeldrand eine gelbe Kontur von einem Wurm entlang läuft.

Dazu kommt dann, dass ich sehr schreckhaft bin, mich auf nichts wirklich konzentrieren kann, ich das Gefühl habe das mein rechtes Auge schwerer wird und ich starke Angst (keine Panik!!!) habe, dass es was extrem schlimmes sein kann.

Im Verlauf dieser Symptome ist es so, dass ich kurz vor Ende dieses Spuks einen spürbaren Druck auf dem rechten Auge und vorne im rechten Teil der Stirn habe wobei dann mein Auge tränt und die Stirn schmerzt.

Das letzte mal als ich das hatte, was vor ungefähr einer Woche war, war es nicht so schlimm. Dort hatte ich nur die visuellen Störungen. 1 oder 2 Tage danach einen Kopfschmerz der sich über einen Tag hingezogen hat. Abends, 6 Stunden als ich eine 600mg Ibuprofen genommen habe, haben sie sich gebessert.

Sprechen die Symptome für das Flimmerskotom oder für etwas anderes? Weil bei allen Beschreibungen dieser "Erkrankung" (sehe das nicht wirklich als Erkrankung an), wird von diesem komischen schwarzen Fleck gesprochen. Diesen habe ich aber nicht.

LG!

Augen Kopfschmerzen Angst Krankheit Druck Flimmerskotom
2 Antworten
Augen werden ganz komsich, Reaktionsgeschwindigkeit lässt nach, beim Fokusieren kommt schwindel, Übelkeit und Augendruck?

Hallo, ich habe folgendes Problem.

Ich bin Student und lese sehr viel, auch auf dem Pc. An manchen Tagen, wenn ich mich auf einen Text oder auch nur beim Fernsehen auf etwas konzentrieren muss, werden meine Augen ganz komisch, es ist schwierig zu Beschreiben.

Beim Fokusieren spühre ich eine Art Druck auf/hinter den Augen alles, außer der Fokusierte Punkt, verschwimmt stark und es fühlt sich so an als würden die von den Augen produzierten Bilder nachziehen, ähnlich wie bei einem alten Pc wenn der Bildschirm flackert und der Mauszeiger erst ein paar Sekunden später reagiert und harkend über den Bildschirm wandert.

Das sorgt bei mir für eine Art Benommenheitsgefühl, mein Kopf fühlt sich dann ganz merkwürdig und benebelt an. Wenn ich mich weiterhin auf etwas konzentrieren will, dann wird es immer schlimmer und Übelkeit ist die Folge.

Ich dachte zuerst ich bräuchte eine Lesebrille und war bereits bei zwei Augenärzten, die konnten damit aber nichts anfangen und haben mich nur komisch angeschaut, nach einigen Test meinte einer der Ärzte, Zitat:"ich sehe wie ein Adler".

Nachdem die Ärzte mir nicht weiterhelfen konnte, dachte ich, es läge vielleicht an den Lichtverhäldnissen, da dieses Phänomen am häufigsten auftaucht wenn es draußen bewölkt und drinnen etwas dunkler ist, also habe ich am Tag Licht angemacht, sodass es immer schön hell war.

Allerdings hat das leider auch nichts geholfen. Das merkwürde ist, dass es nicht dauernt auftritt sondern nur ab und zu. Ist dieses Gefühl erst einmal in meinem Kopf, bleibt es den ganzen Tag, ich habe es mit Schlafen, spazieren gehen oder Sport versucht aber es schwächt sich lediglich ein wenig ab. Am nächsten Tag ist es meist verschwunden und taucht dann eben unregelmäßig auf.

Am heftigsten war es, als ich vor einer Klausur dringend lernen musste und einfach immer weiter gemacht habe. Mittags war es dann so schlimm, dass ich den ganzen Tag nur noch im Bett lag. Es war fast so, als hätte ich auf einer Feier zu viel getrunken und alles würde sich um einen herum drehen.

Hat jemand ein ähnliches Problem, bzw. weiß vielleicht was es sein könnte?

Gesundheit Augen Kopf Druck Schwindel Übelkeit Benommenheitsgefühl Komisches Gefühl
2 Antworten
Täglich auftretendes Druckgefühl über Ohr

Hallo zusammen,

Seit Anfang letzten Jahres hab ich nun mittlerweile ein täglich auftretendes Drücken über dem linken Ohr. Höhe ungefähr wo das Ohrläppchen aufhört. Es ist sehr punktuell und ziemlich intensiv. Ich möchte es mit den Arztbesuchen kurz zusammenfassen. Ich war 2x beim Hausarzt der hat mich dann 2x zum Neurologen geschickt. Beim ersten mal wurde Gehirnströme gemessen, diese waren jedoch ganz normal. Verschiedene Reflex Tests wurden durchgeführt. Auch Koordinationsübungen oder ob irgendwas taub ist. Alles in Ordnung. Beim zweiten Besuch meinte der Neurologe ich hätte mir eventuell an irgend einer anderen Körperstelle einen nerv eingeklemmt. CT wurde nicht für notwendig empfunden. Hat mir aber nicht weitergeholfen das problem besteht weiterhin. Kurz nachdem das angenfangen hat mich dem Druckgefühl habe ich mir auch zwei neue Brillen machen lassen da sich meine Werte verändert hatten. Auch saß meine alte Brille recht eng. Jedoch habe ich die mindestens 5 Jahre so getragen ohne das es mich gestört hat. Die neuen sitzen jetzt wirklich extrem locker sodass sie mir manchmal fast aus dem Gesicht rutschen. Zum Druckgefühl möchte ich noch sagen, dass dieses über Nacht verschwindet! Jedoch dann im laufe des Vormittags manchmal langsamer, manchmal schneller, wieder auftrifft und es dann den restlichen Tag auch bleibt bis ich Schlafen gehe. Beim Schlafen ist mir aufgefallen, dass ich auf der linken Seite liegen kann ( also mit der betroffenen stelle auf dem Kissen ) und ich das Drücken fast bis gar nicht spüre. Auf der rechten Seite liegend ist es aber wirklich extrem schlimm als würde ständig jemand mit einem Finger fest auf die oben beschriebene Stelle drücken. Sodass ich mittlerweile so überhaupt nicht mehr einschlafen kann. Nach ca. 2h Schlaf ist es aber dann weg und ich kann auf beiden Seiten gleich gut wieder einschlafen. Ich kann mir vorstellen das es mit dem Sehen oder Auge allgemein was zu tun haben könnte. Da es ja über Nacht verschwindet und erst am nächsten Morgen wieder auftritt.

Kann mir jemand einen Rat geben was ich tun kann? Ich denke es wäre Interessant zu wissen warum es über Nacht verschwindet am nächsten Tag wieder kommt und nur auf der linken Seite auftritt. Ich hoffe auf hilfreiche Antworten da ich selber nicht mehr weiter weis und es mich extrem belastet. Ich bin dadurch auch häufig schlecht gelaunt und schnell genervt, auch lenkt es mich wirklich sehr ab egal ob in der Arbeit daheim oder mit Freunden unterwegs.

Augen Kopf Arzt Druck Ohr
3 Antworten
Komisches Gefühl auf einem Auge

Hey,

ich habe seit gestern so ein komisches Gefühl auf meinem linken Auge. Ich weiss nicht wie es beschreiben soll, aber es ist wie, als hätte ich eine Brille auf, es ist wie das Gefühl, wenn die Halter der Brille auf der Nase aufliegen nur etwas fester, so dass es auf das Auge ausstrahlt. Ich meine auch, ich sehe etwas verschwommen, aber ich sehe völlig korrekt, aber zwischendurch meine ich eben, dass ich verschwommen sehe. Das ist etwas strange O.o

Das ganze fing damit an, dass ich an meiner Schläfe gestern rumdrückte. Ich habe dort so einen kleinen Knubbel, ich habe mit dem aber keine bedenken, weil ich erstmal schauen will ob er größer wird oder sowas. Naja, ich drückte an dem Knubbel etwas hin und her und mit der drücken, kam irgendwie immer mehr Druck auf die eine Kopfhälfte. Ich habe auch immer dieses Gefühl trockene Augen zu haben, aber wenn ich mir das Auge im Spiegel anschaue, ist es eher glasig als trocken. Ich meine auch, dass sich das Augenlid bei dem betroffenen Auge viel langsamer bewegt, als beim anderen, aber das kann auch einfach nur Einbildung sein, ich weiß es nicht. Ich habe seither immer so eine Art ''Drang'' die Nase auf der einen Nase zu bewegen, weil dann der Druck kurz verschwindet. Zum Augenarzt will ich erst gehen, wenn es sich nicht bald bessert, wollte mir nun aber mal ein paar Dinge von der Community anhören. Vielleicht hatte sowas jemand schon einmal.

Bin 13 und könnte es vielleicht auch einfach mit der Pubertät zusammen hängen? O.o

Grüße

Gesundheit Augen Gefühle Druck Trockenheit
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Augen + Druck

Merkwürdig drückender Schmerz am Kopf-Augenbrauenbereich

6 Antworten

Druck im Auge nach Alkoholgenuß

6 Antworten

Ist das Hirnwasser?

4 Antworten

Auf Augen drücken und wieder scharf sehen?

3 Antworten

druck am auge durch weisheitszahn?

4 Antworten

Was soll ich tun wenn mein Auge entzündet ist und durch Bläschen mit Flüssigkeit gefüllt ist?

5 Antworten

Schmerz rechtes Auge beim bücken

4 Antworten

Wasserstrahl ins Auge bekommen

6 Antworten

Wie hart muss sich das Auge anfühlen?

7 Antworten