Stromanbieter wechseln Selbst einstufen?

Hallo, Und zwar würde ich gerne meinen Stromanbieter wechseln aber so ganz blick ich nicht durch. z.b kann ich wechseln wenn ich bei meinem jetzigen Stromanbieter einen ratenvertrag habe? und kann ich mich selbst einstufen wenn ich weiß das Z.b 80 Euro nicht ausreichen? und ubernimmt meine ´´neuer´´ Stromanbieter die kündigung etc? Ich gerade mal be Check24 geschaut und finde den hier gan gut

Verbrauchsannahme   7.000 kWh/Jahr

x Arbeitspreis pro kWh brutto (netto) 24,74 (20,79) Ct./kWh = Arbeitspreis gesamt 1.731,62 €/Jahr + Grundpreis brutto (netto) 108,87 (91,49) €/Jahr = Bruttopreis ohne Bonus im 1. Jahr 1.840,49 €/Jahr - Neukundenbonus 276,07 € (15,0 %) - Sofortbonus 150,00 € = Bruttopreis inkl. Bonus im 1. Jahr 1.414,41 €/Jahr

Geschätzter Abschlag    ca. 168 €/Monat

Sie zahlen bei diesem Tarif 11 monatliche Abschläge. Der hier angegebene geschätzte Abschlag dient nur zur Orientierung. Tarifversion 763923, gültig seit 18.02.2017. Bruttopreise beinhalten alle Steuern und Abgaben. Nettopreise sind zzgl. MwSt. ACHTUNG: Alle Berechnungen beziehen sich auf das erste Vertragsjahr. Neukundenboni werden nach Ablauf von 12 Belieferungsmonaten mit der dann folgenden Rechnung gutgeschrieben oder ausgezahlt. Sofortboni werden spätestens drei Monate nach Lieferbeginn ausgezahlt. In den geschätzten Abschlägen werden diese Boni nicht berücksichtigt.

Aber z.B steht da auch das der Bonus entweeder gut geschrieben würde oder ausgezahlt würde gilt das auch wenn ich in einem Jahr wieder wechsel?

MFG

Strom Wechsel Anbieter
2 Antworten
Stromanbieter, wieviel kostet Strom und Gas normalerweise?

Hallo Leute! Ich habe heute meine Strom- und Gasrechnung bekommen und war geschockt. Ich bin erst 1 Jahr in einer eigenen Wohnung, daher kenn ich mich mit dem Ganzen nicht gut aus. Es sieht so aus, dass ich bis jetzt 30 Euro für Strom und 60 Euro für Gas pro Quartal an die EVN Netz Nö gezahlt habe + monatlich 11 Euro Strom und 15 Euro Gas an einen alternativen Anbieter. Jetzt schon mal meine Frage warum zahle ich an die EVN und an den Anbieter? Auf meiner Rechnung stehen die Gebühren für das Kastl das den Strom usw zählt, Oköstromkacke usw... und dann noch die kwh die ich verbraucht habe. Warum werden dann die kwh über jemand zweites nochmals verrechnet quasi? Meine 2. Frage ich habe dort angerufen heute, weil ich eine Frage wegen des Zählerstands hatte und habe dabei rausgefunden, dass ich extremst wenig Strom verbraucht habe, fast halb soviel wie man normalerweise für eine 60m² Wohnung verbraucht. Naja ich wohne allein und geh studieren und hab viel zu lernen und die restliche Zeit bin ich arbeiten oder mit Freunden unterwegs daher war mir das klar, dass ich nicht viel gebraucht habe, da ich auch wenn ich Zuhause bin sehr sparsam bin. Daher versteh ich jetzt nicht warum ich jetzt auch noch etwas nachzahlen muss und nächstes Jahr jetzt für Strom 60 Euro im Quartal zahle (also das doppelte wie bis jetzt) und für Gas 70 Euro pro Quartal, das sind um die 15€ die ich pro Monat mehr zahlen muss, find ich ehrlich gesagt extremst org. Ich bin Studentin, da dreht man jeden Cent um und dann verdoppeln die einfach meine Kosten, so auf die Art ja danke liebe Kundin, dass du viel weniger verbraucht hast, dafür zahlst jetzt gleich das Doppelte???? Jetzt versteh ich gar nix mehr.. Hat jemand mehr Ahnung von dem Ganzen und weiß vl wie das mit den Tarifen läuft bei dem Netz NÖ? So und zu allerletzt, was macht man in dem Fall, wenn die die Kosten so drastisch erhöhen? Es gibt ja keiner Alternative für die EVN oder? Ich muss ja dort quasi immer auch was zahlen oder? Sorry ich kenn mich bei solche Sachen echt nicht aus... hoffe es kann mir jemand helfen :(

Gas Strom Anbieter Alternative EVN
1 Antwort
Nachzahlung Stromanbieter?

Guten Morgen, ich streite nun seit einiger Zeit mit meinem ehemaligen Stromanbieter! Folgendes: Ich erhielt plötzlich eine hohe Rückzahlung,die ich nicht nachvollziehen konnte.Daher fragte ich nach,ob alles seine Richtigkeit hätte und bat um eine Prüfung.Diese wurde mir bestätigt,es sei alles korrekt.Ich bat um eine Auflistung.Als diese kam,konnte ich sehen,dass es die Monatsabschläge waren,aus genau dem Zeitraum,als meine Nachbarn ausgezogen sind.Ich wies meinen Anbieter erneut auf diesen "Zufall" hin und bat um Überprüfung! Darauf bekam ich dann schon gar keine Antwort mehr! Als auch ich später auszog und den Vertrag kündigte,erhielt ich die fette Nachzahlung!!! Darin natürlich die Summe,die mir falscherweise zurück erstattet wurde.Und dann ging es los.Es hat ewig gedauert,bis mir endlich mal jemand erklären konnte,wie das zusatnde gekommen ist,denn ich hätte den Vertrag ja angeblich gekündigt und darum die Nachzahlung erhalten.Mit Nachdruck habe ich immer wieder erklärt,dass ich 3 Mal auf den Fehler hingewiesen und um Prüfung gebeten habe.Außerdem kann es nicht sein,dass für meinen Zähler eine Kündigung entgegen genommen wird,die ICH ja nie geschrieben habe!!Sie konnten gar nichts schriftliches von mir haben.Am Ende war es dann wohl die Schuld des örtlichen Stromversorgers,der das alles vertauscht hatte. Also zusammenfassend: Ich habe Geld erhalten,3Mal auf den Fehler hingewiesen,mir wurde die Richtigkeit bestätigt,bzw gar nicht mehr geantwortet.Aus meiner Sicht ist bei denen ALLES schief gelaufen.Nachdem ich nun auch gekündigt habe, soll ich das Geld natürlich zurück zahlen. Wie sieht´s aus,soll ich da weiter gegenan?Lohnt sich ein Anwalt?? Ich danke für Antworten,vG

Finanzen Strom Energie Anbieter Rückzahlung
4 Antworten
Kündigungsschreiben wird ignoriert?

Habe meinen Vertrag bei meinem Stromanbieter kündigen wollen. Zuerst hab ich angerufen, am Telefon wurde mir gesagt die Kündigung verläuft über E-mail. Habe darauf eine E-mail verfasst und das Kündigungsschreiben in den Anhang als PDF.

E-Mail lautete:

"Sehr geehrte Damen und Herren, im Anhang befindet sich mein Kündigungsschreiben für meinen Vertrag. Freundliche Grüße (name)"

Wortlaut in PDF war wie folgt:

"Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit kündige ich meinen Strom-Liefervertrag bei ihnen zum (...) bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Bitte bestätigen sie mir die Kündigung sowie den Beendigungstermin schnellstmöglich schriftlich. Vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen (name)."

Die Antwort sah so aus:

"Sehr geehrte/r (..), vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an unseren Tarifen. Die (Firma) ist ständig darum bemüht, Sie zu günstigen Preisen mit Strom zu beliefern. Wir bieten Ihnen sehr gerne unser neues exklusives Angebot an: Wechseln Sie noch heute in unseren günstigen Tarif (tarif). Mit diesem Tarif können Sie für weitere 12 Monate von unserer verbraucherfreundlichen Preisgarantie profitieren. Dabei haben Sie weiterhin die Sicherheit von der (firma) zuverlässig und fair mit Strom versorgt zu werden." Darauf folgte eine Übersicht zum Tarif.

Ich verstehe das so, dass meine Kündigung einfach ignoriert wurde.

Was soll das? Ich habe eine Kündigung eingereicht, so wie es verlangt wird. Was soll ich denn machen?

Kündigung Strom Versicherung Anbieter Recht Vertrag Angebot Kündigungsfrist Vertragsrecht
9 Antworten
über 2400 Euro Nachzahlung in 2 Wochen bezahlen? Mark-E

Guten Tag, ich bin sehr verzweifelt und möchte mehrere Meinungen hören bevor wie was falsches tun. Mein Freund und ich wohnen in einer neuen Wohnung und sollen angeblich 13 000 Kilowatt in 120 Tagen verbraucht haben, obwohl wir keine große Waschmaschiene haben, keinen Trockner, die Heizung bis vor einer Woche kaputt war und und und. Wir haben nie das Licht vergessen auszumachen, haben immer Abends im dunkeln gesessen, damit wir keinen Strom verbrauchen, nur der Laptop und Kerzen haben uns dann Licht gegeben. Heizung war nun nur 2 mal an weil wir Nachtspeicheröfen haben. Das einzige wo wir Strom verbraucht haben, ist der Kühlschrank, hin und wieder der Wasserkocher, selten Herd , ein bis 3 Stunden Fernseher und etwa 4 Stunden Laptop täglich. Selbst zum duschen und baden haben wir immer lauwarm bis kaltes Wasser genommen. Mein Freund z.B kann aus gesundheitlichen Gründen nur kalt duschen e.t.c

Auf dem Brief stand dass der Betrag maschinell errechnet wurde und dass wir nun 2 Wochen Zeit haben über 2400 Euro zu zahlen.

Ein anderer Stromanbieter kam und hatte uns schon vorgewarnt dass das passieren wird, weil das selbst momentan denen passiert , die nie zuhause sind. Daraufhin wollten wir den Stromanbieter wechseln , weil wir im Monat schon 175 Euro Strom zahlen. Und es bei einem anderen Anbieter einfach günstiger ist. Tja und dann kam die Nachzahlung.

Ist das überhaupt möglich ? Mit 2 Personen ? Wir haben immer unsere Rechnungen gezahlt. Und dann sowas....

Vielleicht könnt ihr ja was dazu sagen und vielleicht erzählen was ihr so verbraucht und ob das überhaupt möglich ist so viel zu verbrauchen. Und wenn ihr Tipps habt, wie es weiter gehen soll, dann immer her damit.

Tja , da wir kein Geld haben, werde ich mir wohl vom Schwiegervater zu Weihnachten und Geburtstag wünschen, dass er die Anwaltskosten übernimmt :(

toll als wär das Leben nich schon schwer genug :(

Strom Anbieter Anwalt Kosten Nachzahlung Verbrauch
4 Antworten
Stromanbieterwechsel für Niedrigenergiehaus möglich oder nicht?

Hallo Leute,

ich bin total frustriert!

Wir haben vor 7 Jahren ein Niedrigenergiehaus gebaut und haben eine sogenannte Frischluftheizung, die über eine Wärmepumpe betrieben wird.

Unser gesamter Strom (also auch der Haushaltsstrom) geht über einen Wechselstromzähler, der nochmals unterteilt ist in Hoch- und Niedrigtarif. Das heißt also, ich habe 3 Stunden am Tag (eine früh, eine Mittags und eine abends) Hochtarifzeit und der Rest ist Niedrigtarif. Preislich halt etwas unterschiedlich.

Da alles über diesen einen Zähler läuft, bekommen wir von unserem Stromanbieter auch nicht den günstigen Tarif für Wärmepumpen. Dafür verbrauchen wir angeblich zu wenig!!! 7400 Kwh im Jahr insgesamt ist für mich nicht wenig!

Der Gesamtverbrauch unterteilt sich so quasi in 2800 - 3000 Kwh für den Haushalt und der Rest ist Lüftung und Heizung/Warmwasser.

Nun erhöht unser Anbieter auch fröhlich Jahr für Jahr die Stromkosten und wir sind natürlich sehr gewillt uns einen günstigeren Anbieter zu suchen.....aber es geht einfach nicht!

WARUM NUR?????

Die Anbieter sagen alle, ihren günstigen Strom gibt es nicht für Wärmepumpen!

Und da bei uns alles über diesen einen Zähler läuft, kann ich eben nicht wechseln, um zumindestens für den Haushaltstrom einen günstigeren Anbieter zu finden.

Ich versteh das einfach nicht und ich fühle mich unserem Stromanbieter ausgeliefert, weil der einfach machen kann mit uns was er will!

In den Erhöhungsschreiben steht zwar immer, sie können jederzeit kündigen, aber die wissen ganz genau, dass wir das eben nicht können und das macht mich verrückt!

Hat jemand irgendwelche Erfahrungen oder einen guten TIPP, wie wir vielleicht doch aus dem ganzen Schlamassel rauskommen können?

Wir möchten schließlich das gleiche Recht wie alle Leute haben!

DANKE!!!! Leuana

Strom Anbieter Stromanbieter waermepumpe Wärme Niedrigenergiehaus
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Anbieter + Strom

Umzug-Strom anmelden! Wie lange hab ich Zeit?

5 Antworten

Grundversorger (Strom) melden oderr nicht?

9 Antworten

Welchen Strom-Gas-Wasser Anbieter?

7 Antworten

Leute Stromvertrag anbieten

9 Antworten

Kann man jeden Stromanbieter nehmen unbhänig des Standortes?

6 Antworten

Darf jemand von lecker strom an meiner Haustür klingeln und mir wechsel angebot anbieten?

21 Antworten

Kündigungsschreiben wird ignoriert?

9 Antworten

Wann kann ich meinen Stromanbieter von Stadtwerke wechseln?

6 Antworten

Ist Strom nachts günstiger?

5 Antworten