Sollte ich in einer solchen Situation “nein” sagen?

Mir fällt es allgemein schwer, nein zu sagen. Ich bin sehr sensibel und will niemanden verletzen.
Wenn mich also beim Ausgehen jemand zum Tanzen auffordert (was aber allgemein nicht sehr oft vorkommt), kann ich einfach nicht nein sagen. Ich tanze ja auch gerne. Nur komme ich mir schlecht vor, wenn ich einen Mann nur zum Tanzen “benutze”. Auch wenn ich nach meiner Nummer gefragt werde, gebe ich sie immer heraus, egal ob mir der Typ mir vielleicht überhaupt nicht gefällt oder unsympathisch ist.

Gestern kam es also vor, dass ich zum Tanzen aufgefordert wurde und der Typ dann auch versucht hat, mich zu küssen. Ich habe mich aber weggedreht. Ich versuche generell schon, jedem eine Chance zu geben, aber er war vom Aussehen her so ziemlich das Gegenteil von dem, was ich suche. Außerdem war er mir auch etwas unsympathisch, er kannte nicht einmal meinen Namen, als er mich küssen wollte. Habe ich ihm durch das Tanzen falsche Hoffnungen gemacht und sollte ich das in Zukunft lassen?

Also allgemein.. Wenn es absolut keine Chance von eurer Seite aus gibt, dass mehr daraus wird, sollte man dann auch gar nicht mit jemandem tanzen? Oder ist das in Ordnung und ich mache ihm gar keine falschen Hoffnungen?

Ich sollte vielleicht noch dazu sagen, dass das wirklich nicht oft bei mir vorkommt. Also wenn sich die Möglichkeit zum Tanzen ergibt, finde ich das schon toll. Auch habe ich allgemein nicht viel Selbstbewusstsein, und wenn so etwas passiert, ist das schon irgendwie ein gutes Gefühl.

Sollte ich mich deswegen schuldig fühlen?

flirten tanzen Männer Freundschaft Party Alkohol feiern Frauen Liebe und Beziehung
7 Antworten
Ich glaube, meinem Freund gefällt es nicht, dass ich noch nie feiern war. Wie ändere ich mich am besten?

Mein Freund (28) und ich sind seit einem halben Jahr zusammen.

jedenfalls hatte ich gestern ein Gespräch mit ihm, in dem es zuerst um das Thema Urlaub ging.

Jedenfalls beschäftigt es meine Mutter sehr, dass mein Freund nur 2 mal in seinem ganzen Leben im Ausland war, während ich mit meiner Familie von meinem 8 bis zum 15. Lebensjahr (und dann noch ein paar mal im Erwachsenenalter, ... dieses Jahr allerdings mit ihm 😊) fast durchgehend 15 Tage lang jedes Jahr (meist war es Türkei oder Griechenland ) am Meer in nem Sternehotel mit All-inclusive-Verpflegung verbrachte.

Mich persönlich stört dies jedoch nicht an ihm. Zudem habe ich irgendwie nicht das Gefühl, dass es das Wahre ist, mit einem Mann generell nur zusammenzukommen, weil er reich ist, in seinem Leben viel verreist war ect. Wichtig ist in meinen Augen eher, dass die Chemie stimmt, man miteinander gut reden kann, Spaß hat und sich liebt.

Gestern Abend fragte ich ihn, wie es in den Jahren davor in Bezug auf Urlaub bei ihm aussah, worauf er meinte, dass einer der Elternteile von ihm keinen Job habe und es dadurch gerade in letzter Zeit immer zu finanziellen Problemen kam. Auch innerhalb seines Freundeskreises habe so was sich nie ergeben. Darauf meinte ich dann, dass er dafür, wie er schon selbst sagte, andere Vorteile hatte. Sprich, ständig auf Partys, gerade in seiner Jugend war, Silvester sowie Neujahr feierte ( was ich erst aufgrund der streng religiösen Erziehung NIE hatte.. naja, oder eben später deshalb, dass ich nie Freunde hatte, mit welchen ich feiern gehen konnte). Anschließend fragte ich ihn, ob er dies schlimm findet. Er dann so:“ Zwar jetzt nicht schlimm, aber ungewöhnlich... „ Und Kurz danach fügte er noch hinzu, dass ich mit meinen 21-Jahren noch jung sei und somit auch noch reichlich Zeit hätte, das alles nachzuholen,.. er mir jede Menge Freiraum gebe und ich zudem ja nicht immer mit/bei ihm sein müsse.

Der letztere Teil des Satzes von ihm hat mich schon sehr verletzt und zudem nachdenklich gemacht, da es sich auch von selbst versteht, dass man nicht immer beieinander ist. Zudem verbringe ich immer wirklich SEHR gerne Zeit mit ihm und habe immer gehofft habe, dass es bei ihm auch so ist und mir unsere Beziehung wesentlich wichtiger ist als der ganze Party-Kram. Davon abgesehen sahen wir uns schon immer “nur” 3-5 mal in der Woche, weshalb man ja nicht unbedingt von “ immer” sprechen kann.

Wie gesagt, hat mir die Reaktion von ihm “du musst ja nicht immer bei mir sein” sehr ins Herz getroffen.

Und würdet ihr es schlimm finden, mit 21 noch nie feiern gewesen zu sein?

Leben Urlaub Männer Religion Kirche Freundschaft Party Alkohol feiern Freunde Beziehung Christentum Silvester Psychologie Welt Feier Liebe und Beziehung Neujahr Orthodox Orthodoxie saufen Treffen Reisen und Urlaub
10 Antworten
Wie kann ich sie (w, 21) nach einem Alkoholproblem wieder zurück gewinnen?

Ich habe mich vor vier Wochen zum Letzten mit einem Mädchen getroffen, zum ersten Mal in meinem Leben. (Ich bin 20-Jahre alt, männlich).

Naja, wir haben uns verabredet und waren lange spazieren. Habe ihr auch kurz was kleines zu Essen spendiert. Dann wollte sie mit mir ein bisschen Sekt trinken, sie war total verrückt nach dieser Idee! Wir waren kurz bei ihr, wollten was trinken und dann gleich wieder spazieren und uns ein bisschen auf eine Parkbank setzen um ein bisschen auf das Wasser zu schauen. Sie hat mir in ihrer Wohnung noch gesagt, dass sie mich süß fände.

Sie ist kurz in die Küche gegangen, ist mit einem gefüllten Glas zurück gekommen, aus welchem sie selbst getrunken hat, und hat mir die restliche Flasche in die Hand gedrückt. Sie wollte, dass ich alles auf ex trinke, ich habe ihr aber gesagt, dass ich lieber nach dem Spazieren die Flasche leer trinke, damit ich ihr nicht auf die Füße trete. Dann habe ich gerade mal einen einzigen Schluck getrunken. Nicht mal einen großen Schluck, sondern gerade mal einen halben Mund voll.

Beim Spazieren ist mir plötzlich ganz komisch geworden. Ich habe überall farbige Punkte gesehen und die Bäume ringsherum haben sich total in die Länge gezogen. Irgendwann beim Laufen ist mir dann aufgefallen, dass ich nur vor mich hin humple und gar kein Gleichgewicht mehr habe. Mein Herzschlag war dermaßen laut!! Sie war noch ganz normal, obwohl sie ja ein ganzes Glas getrunken hatte. Und ich habe schon früher sehr viel mehr getrunken und stand noch völlig gerade auf den Beinen. Das war total komisch.

Von jetzt auf nachher lag ich ohnmächtig auf einer Wiese und war völlig kaputt. Als ich aufgewacht bin, war sie weg. Ich bin dann mit schlimmen Schmerzen in allen Organen nach Hause gehumpelt und habe von ihr auch keine Rückmeldung mehr bekommen, als ich versucht habe, sie mit meinem letzten Rest nüchternem Verstand anzurufen.

Als ich sie am nächsten Morgen gefragt habe, ob es ihr gut geht und ob wir uns noch mal demnächst treffen wollen, hat sie gesagt: "Du nervst mich gerade nur, ich schreibe dir, sobald es grad passt."

Ich verstehe das nicht? Lag das vielleicht daran, dass ich von nur einem Schluck Sekt derart betrunken wurde? Oder habe ich was falsch gemacht? Wie kann ich sie wieder zurück gewinnen? Jetzt bin ich wieder ganz alleine, wie vorher.

( Sie ist übrigens ebenfalls 21. )

Liebe 21 Männer Freundschaft Schwarm Mädchen Alkohol Gefühle Frauen Beziehung Sex Sekt betrunken Depression Gesundheit und Medizin Jungs Liebe und Beziehung Mädels Rausch
5 Antworten
Betrunken wird er zum riesen Ar***loch?

Er ist ein unglaublich toller Mann und wir führen eine TRAUMbeziehung, (siehe andere Frage von mir) nur muss er jedes Wochenende (seit er arbeitet) was er mit mir verbringt (manchmal geht er auch ins Nachbarland zu seiner kleinen Tochter) saufen. Fängt langsam mit einem Bier an (bei den ersten 2/3 sage ich noch nichts) und endet dann mit einer Flasche Vodka und riesen Theater. Heute Mittag ging es schon los, habe die Wohnung verlassen, nachdem er mich grundlos geschlagen und gewürgt hatte. Wir hatten nichtmal Streit, er fühlte sich von NIX von mir provoziert. 7h habe ich heulend und wartend am Hauptbahnhof ohne geld verbracht (konnte auch nicht nach Hause ohne geld), weil er mich so weit gebracht hat mit seinen anrufen, verletzende Beleidigungen, falsche Versprechen und zwischendurch A***kriechereien auf höchstem Niveau. Kotzt sich aber wieder bei seiner Ex aus.

Mir tut der verlorene Samstag so Leid, geplant war, dass wir gemeinsam in die Stadt fahren und Erledigungen machen, das Wetter genießen. Heute Vormittags hat er mir noch Rosen geschenkt. Bin jetzt zu Hause, er schläft. Habe ihn nicht aufgeweckt, in der Zwischenzeit aber die Wohnung geputzt, es sieht sehr schrecklich aus! Überall klebt es!

Wie soll ich reagieren wenn er aufsteht? Würde ihm am liebsten eine geben, andererseits hatte er am Telefon ein paar Zusammenbrüche (ab da bin ich direkt schwarz nach Hause gefahren) und ich weiss nicht ob er psychisch ernsthaft gestört ist.

Wie kann ich am besten das Gespräch aufsuchen? Oder soll ich ihn noch mehr ausnüchtern lassen?

ich will die Wochenenden mit ihm Genüssen und nicht, dass es jedesmal so ausartet... Unsere Zeit ist kostbar.

Trotz allem ist für mich klar, dass ich die Beziehung nicht beenden möchte, weil er im nüchternen Zustand wirklich gut ist und ein riesen herz und Helfersyndrom (auch bei mir, deshalb sind wir zusammen) hat.

Männer Familie Freundschaft Alkohol Freunde Beziehung Sucht Psychologie Liebe und Beziehung Streit
21 Antworten
Was hat er bloß damit gemeint?

Ich habe letztes Wochenende einen Freund eines Freundes von mir kennengelernt, ich nenne ihn mal "Ben". Wir sind alle zusammen feiern gegangen (waren zu sechst).

Wir waren im Club und haben getanzt. Ich stand zufällig neben ihm. Das klingt jetzt komisch, weil ich ihn erst ein paar Stunden vorher das erste Mal gesehen hatte, aber es war einfach was zwischen uns. Er war sehr interessiert und hat mir viele Fragen gestellt. Allerdings hat er eine Freundin.

Es war auch nicht so, dass ich sofort etwas von ihm wollte, er war einfach nett.

Und jetzt kommt der seltsame Teil. Eine Gruppe von Mädchen, von denen eine meinen Mitbewohner angetanzt hat, kam zu uns. Eine von ihnen unterhielt sich mit mir. Zuerst nur, weil sie wissen wollte, ob mein Mitbewohner ein guter Typ ist etc.

Dann setzte sie es sich in den Kopf, mich zu verkuppeln. Sie kannte mich kaum, das war alles etwas komisch, aber sie war sehr betrunken.

Anscheinend bemerkte sie (als eine Fremde!) die Chemie zwischen uns. Sie dachte also, weil ich neben "Ben" stand, dass ich auf ihn stehen würde. Bevor ich sie aufhalten konnte, zog sie ihn zur Seite und flüsterte ihm ins Ohr. Ich weiß nicht, was sie gesagt hat, aber vermutlich hat sie ihn gefragt, ob er nicht mit mir tanzen wollte.

Er hat das offensichtlich verneint, er hat ja eine Freundin. Jedenfalls hat er sich seitdem tausendmal bei mir entschuldigt und hat außerdem gemeint "Falls es hilft, ich glaube, du kannst jemand besseres finden als mich".

Sowas hat jedenfalls noch nie jemand zu mir gesagt und es verwirrt mich. War er einfach nur betrunken und es tat ihm alles Leid? Oder ist er nicht sehr selbstbewusst?

Ich finde nämlich, dass er sehr attraktiv ist, auch wenn er wohl etwas außergewöhnlich aussieht.

Wir sind am nächsten Tag dann nochmal feiern gewesen und wir hatten allgemein viel Blickkontakt und haben uns viel angelächelt. "Ben" hat mir auch einige Getränke bezahlt. Ich bin mir nur ziemlich sicher dass das aus Mitleid war, weil er mir ja (wenn auch indirekt) einen Korb gegeben hat. Wie kann ich ihm klar machen, dass das ok für mich war? Immerhin wusste ich ja, dass er vergeben ist. Klar, ich hätte ihn nicht weggestoßen, hätte er angefangen mit mir zu tanzen.

Oder meint ihr, er ist einfach so so nett zu mir? Wir sind irgendwie schon auf einer Wellenlänge, haben viel gemeinsam. Ich wäre gern auch nur mit ihm befreundet.

Wie soll ich mich verhalten, wenn ich ihn das nächste Mal sehe? Einfach mit anderen Männern flirten, damit er sieht, dass es zwischen uns nicht komisch ist? Aber mich trotzdem normal mit ihm unterhalten?

Liebe tanzen Männer Freundschaft Alkohol Sex ausgehen Liebe und Beziehung verliebt korb-bekommen
8 Antworten
Findet ihr normal, dass fast 14-jährige Mädchens heutzutage raucht und trinkt, nur um in der Gesellschaft cooler, berühmter zu wirken?

Hey,

ich habe eine 14-jährige Freundin gesehen, wie sie mir per Snap Alkoholflaschen, etc. gesendet hat. Ich war zunächst mehr oder weniger erschrocken, dass sie Alkohol in dem Alter trinkt, ich war jedoch auch nicht sehr sicher, ob diese auch tatsächlich echt sind. Also fragte ich sie direkt, ob das echte Alkohole sind.

Jetzt rate mal, mit welcher Antwort sie gekommen ist..

"Doch"..

Als ich das las, war mein einziger Gedanke nur.. "WAS"!?

Ich fragte wieder daraufhin aus reine Interesse, wieso sie es tut, vor allem in dem Alter ist die Normalität an Nutzung von Alkohols weit weg..

Mit ihre nächste Antwort, hätte ich nie in meinem Leben gerechnet.. und diese lauten: "Weil es viele auch machen" "Man ist dann mit den Leuten cool"..

Was!? Nein, das ist nicht möglich.. Ich meine, mit 14 Jahren Alkohol trinken, nur um in der Gesellschaft "cooler" zu wirken - vor allem als Mädchen! Was!? Das ist pure Dummheit, wirklich! Es gibt einfach so viele Wege, um schöner, bzw. cooler, in der Gesellschaft zu machen. Aber nein.. Nicht nur von Shishas Rauchen hat sie genug, was heutzutage auch fast alle tun, sondern auch noch Alkohol hinzuschieben..

Ich meine, ich selbst bin 1 Jahr älter als sie, und habe noch nie richtig Alkohol reingekippt, wenn dann ein paar Schlücke Bier von damals, und weiß auch, wie schädlich es den Körper macht! Aber sie... manchmal komme ich mir so vor, als wäre ich für 50 Jahre zeitlich stecken geblieben und die Jugend um einiges "entwickelt" hat..

Das ist echt Trauer..

Weshalb ich euch frage, bzw. eure Meinung höre, ob das ganze wirklich mit der Normalität spricht..

Das ist unnormal, finde ich.

Männer trinken Mädchen Alkohol Frauen rauchen Jugend Jungs Liebe und Beziehung NORMALITÄT
10 Antworten
Freund ist im Feierurlaub,Abhängigkeit?

Hey,
Ich weiblich 17 bin mit meinem
Freund 17 seit 10 Monaten zusammen. (Falls es wichtig ist, er ist meine erste richtige Beziehung) Ich liebe ihn wirklich über alles und es läuft super zwischen uns. Wir sprechen über alles und wissen auch alles über uns.( auch über die Vergangenheit  kennen uns seit 5 Jahren). So weit so gut.
Allerdings ist er jetzt für 8 Tage in Spanien mit seiner Mannschaft( Fußball) und dort sind die zum feiern saufen ect. Letztes Jahr haben sie auch gezielt Mädchen angesprochen und was MANN  halt so macht. Ebenso mein Freund. Das Mädchen ( seine Bekanntschaft)  ist dieses Jahr auch wieder mit ihren Freundinnen dort nur in einem anderen Hotel. Er hat mir versichert nichts zu machen und eigentlich vertrau ich ihm auch. Er liebt mich das weiß ich und er würde mich niemals betrügen. Dennoch habe ich dieses Angst Gefühl das etwas passiert, dass seine Kollegen ihn beeinflussen oder der Alkohol, was natürlich keine Ausrede wäre. Außerdem vermiss ich ihn schrecklich obwohl es „nur“ 8 Tage sind. Wie bekomme ich dieses Gefühl los? Meine Laune ist so anhängig Davon. Ich bin nur traurig solang er weg ist und hab Garkeine Lust was zu machen (Freundinnen ect.) zusätzlich plagt mich die Angst das etwas passiert. Wie kann ich das ändern ? Hat jemand Tipps ? Und ja ich habe darüber schon mit ihm gesprochen.
Dasselbe ist übrigens wenn er im Sommer für 3 Wochen nach Italien mit einer Gruppe (jungen und Mädchen im selben alter ) wegfährt. Er soll Spaß haben keine Frage, ich freu mich auch für ihn trotzdem ist dieses Gefühl da.
Es kann ja nicht sein das ich in dieser Zeit so unglücklich bin, dass mir der Rest egal ist & mir nichts mehr Spaß macht außerdem immer weine.
Habt ihr Tipps das in den Griff zu kriegen ?

Liebe Männer Freundschaft Angst Mädchen Alkohol feiern Frauen Beziehung Sex Eifersucht Jungs Liebe und Beziehung Partner Vertrauen
4 Antworten
Schwarm hat mich auf einer Party geküsst. Was nun?

Hallo zusammen

Ich w/19 und mein Schwarm/27 sind uns heute Morgen näher gekommen. Wir haben regelmässig Kontakt, wobei das meiste von mir stammt. Wir haben uns auch schon mehrmals getroffen und es lief gut. Heute morgen habe ich ihn auf der Party gesucht um mit ihm zu quatschen. Er hat mich umarmt und mich seiner Schwester vorgestellt. Danach hat er gefragt, ob ich wieder zu meinen Kolleginnen gehe. Ich habe ja gesagt. Auf einmal folgt er mir und kommt mit. Zunächst haben wir getanzt und dann hat er mir gesagt, dass ich ihm öfters schreiben könnte. Er hat auch gesagt, dass ich eine schöne Frau sei. Er hat mich danach umarmt und geküsst. Er sagte mir, dass er mich mag. Später haben wir einander in den Arm genommen und er hat mich nicht losgelassen. Er sagte mir, dass ich mich melden soll. Heute morgen hat er mir geschrieben, wie es mir geht und ein frohes neues Jahr gewünscht. Er hat noch erwähnt, dass er gestern etwas betrunken war. Aber er weiss was passiert ist. Mehr haben wir noch nicht geschrieben. Ich bin jetzt noch mehr verliebt als vorher und habe das Gefühl dass er mich doch mag. Auch wenn er etwas getrunken hat, aber das hat sich so vertraut angefühlt. Meint ihr, dass er jetzt ein Rückzieher macht oder habt ihr das Gefühl, dass er wirklich Interesse hat? Ich weiss, dass man das so nicht abschätzen kann, aber meint ihr dass das eher gute oder schlechte Zeichen sind? Was kann ich nun tun? Gruss

Liebe Männer Freundschaft Schwarm Party Alkohol Gefühle Sex Kuss Silvester Liebe und Beziehung
4 Antworten
„... die Lage während des Alleinseins mir dir wäre mir einfach zu angespannt ... „ - Was könnte ich falsch gemacht haben?

Vor ein paar Wochen lernte ich einen sehr attraktiven Mann kennen.Seit des Kennenlernenens schrieben wir jeden Tag bis zum 2. Date auf FB

Am ersten Tag des 1. Dates waren wir Kino, wonach wir gemütlich auf seiner Terasse zusammengesessen und geredet hatten. Am ersten Tag des 2. Dates im Restaurant, dabei uns noch gut und nett unterhalten. Doch an den Nächsten Tagen beider Dates litt ich in seiner stillen Wohnung unter Anspannung. Ich fühlte mich schlecht, aufgrund des Gefühls, ihn zu langweilen. Kurz gesagt schauten wir entweder Filme, saßen still da, oder er spielte Videospiele, wo er versuchte, mir dies beizubringen 😁 ich stellte mich dabei dumm an,woraufhin er sich totlachte und meinte: „ sorry, aber ich kann es irgendwie grad nicht unterdrücken. So was habe ich noch nie erlebt.Du bist echt einzigartig „ Danach verließ er den Raum und kam mit ner Flasche Alkohol wieder zurück und meinte,er müsse sich besaufen. Für den Rest dieses Sonntages blieben wir ebenfalls auf der Chouch. Er zockte die Runde zu Ende. Ganz am Schluss spielte er mit mir im leicht angetrunkenen Zustand Monopoly und bestellte anschließend Pizzen. Dann verabschiedeten wir uns, wonach er mich fragte,ob alles okay sei,da ich etwas verwirrt aussehe. Als ich ihn dann doch fragte, wie ihm der Tag gefallen habe, meinte er: „Ich möchte einen Schlusstrich ziehen.es wird nix.Du musst jedenfalls noch vieles lernen. Hab den Eindruck, du hast nicht viel gemacht.Bist irgendwie komisch, bist immer so nervös/verkrampft,auch das komplette Gegenteil von mir, was ich nicht suche. Das einzige was ich dir anbieten kann, ist eine Freundschaft, in der man sich in einer Gruppe trifft. Mit anderen Worten: Treffen könnte wir uns, aber bitte nicht alleine. Denn mit dir alleine wäre mir die Lage zu angespannt und der Verlauf des Tages zu monoton.Ich sähe einfach keinen Sinn darin sich alleine mit dir zu treffen. „ Darauf meinte ich dann, dass ich eher dafür wäre, dass wir uns doch alleine, dafür für ca. 1-3 h mehr außerhalb treffen, da es meiner Meinung nach nicht auf die Menge, sondern die Qualität der Zeit ankommt, in der man zusammen ist.

Jedenfalls meldete ich mich 1 Woche später bei ihm und machte ihm den Vorschlag mich zu nem Eletromark zu begleiten. Darauf ließ er sich zwar ein sagte jedoch das Treffen letzendlich mit Entschuldigung an, wonach ich ihm anboten hatte, es auf einen anderen Tag zu verschieben. Jedenfalls meinte er dann darauf, dass er es noch nicht wisse wann er Zeit habe,er mir aber noch ne Info geben werde, was er aber ebenfalls nicht getan hat. Also schrieb ich ihn dann paar tage später an und fragte wie es nun aussieht, erhielt jedoch darauf keine Antwort

Ich weiß zwar nicht, ob das Problem überhaupt eben Namen hat, aber irgendwie macht mich die Tatsache, dass er nix von mir will fertig 😪

Was könnte ich falsch gemacht haben?

PS: Ich bin (w) 21, er 23

Liebe Freizeit Leben Langeweile Männer Freundschaft Fehler Alkohol Freunde Trauer Frauen Beziehung Sex Junge Sexualität Liebe und Beziehung Verzweiflung
5 Antworten
Im Suff Gesagtes ist immer wahr?

Hallo, Ein Freund(21) meines Bruders(20) war mit uns gestern feiern. Ich(18) kenne ihn seit 2 Jahren und wir hatten nie wirklich eine gute Beziehung. Er diskutiert gerne mit mir bzw provoziert mich ziemlich, ist aber immer höflich und teilweise sehr charmant. Mein Bruder ärgert mich manchmal, dass er in mich verliebt ist oder ich in ihn. Beides ist nicht so.

Jetzt war er gestern aber sehr betrunken und ich musste ihn am Arm führen, damit das nicht zu dolle auffällt. Wir sind dann zusammen alleine in einer Gasse gestanden und er packt mich so an der Schulter, sodass ich mich erschrecke und bekommt es so hin, dass wir kurz Hände halten. Ich hab ihm meine Hand dann entrissen, woraufhin er total dramatisch erklärt, dass er mich ja sooo lieb hat und schon von Anfang an und dass er mich gesehen hat und mich gleich lieb hatte. Ich habs erst mal nicht ernst genommen und ihn später nach hause geschickt, damit wr sicher gut ankommt und nicht weiter feiert. Da er ja ziemlich betrunken War, dachte ich, dass er sich daran nicht erinnert oder so.. ehrlich gesagt, weiss ich nicht, was ich mir dabei gedacht habe. Jedenfalls habe ich ihn angeschrieben und nur gefragt ob er es ernst meinte gestern. Darauf hat er bis jetzt nicht geantwortet... mir ist das nämlich gerade ein bisschen peinlich und ich will nicht wirken, als hätte ich es nötig oder so.

Meine Fragen sind jetzt diese: Wie hat er das gemeint, was er gesagt hat ? Wird er es vergessen? War es gelogen? Warum antwortet er mir nicht nicht mehr ?

Ich hoffe ihr könnt mir das erklären :/

Liebe Grüße

Liebe Männer Party Mädchen Alkohol Freunde Frauen Bruder Freundin Jungs verliebt
8 Antworten
Ist das normal (Berührungsangst, Dissoziation, Angst vor Männern)?

Hallo, ich komme jetzt langsam in ein Alter, wo ich über Berufs- und Familienplanung nachdenke. Ich möchte sehr gerne heiraten und später Kinder bekommen. Der Haken dabei: Ich fühle mich unwohl in der Gegenwart von Männern. Ich kann das nicht richtig erklären.. Ich mag es einfach nicht, wenn sie mich ansehen oder mir in irgendeiner Weise zu nahe kommen. Und nein, ich bin nicht lesbisch, leider. Ich fühle mich von Männerkörpern, Bart etc eindeutig angezogen, anderseits habe ich gleichzeitig eine große Angst dabei. Ich war mit 18/ 19 mal magersüchtig, habe einen manisch depressiven, narzisstischen und alkoholkranken Vater, bin ein Scheidungskind, habe aber ansonsten eigentlich eine wunderbare Familie und Freundinnen. Nur eben, dass ich keine Nähe (sowohl physisch als auch psychisch) zulassen kann und mag. Überhaupt nicht. Ich hasse es, wenn jemand (sei es meine Mutter oder jm anderes vertrauenswürdiges), auch nur irgendetwas von mir wissen will. Dann fühle mich sofort bedrängt, eklig nackt und schutzlos. Dann fliehe ich erstmal und gehe der Person tagelang auf Abstand. Jetzt denke ich, und habe auch die Angst, dass ich so nie einen Mann finde, der nett ist UND den ich an mich heran lassen würde, dem ich je vertrauen könnte, heiraten, eine Familie gründen etc.
Ich bin 22 und habe noch nie jemanden geküsst oder auch nur annährend an mich herangelassen. Ist es vielleicht nur, weil ich unerfahren bin oder nichts falsch machen möchte oder steckt da mehr hinter? Ich verstehe meine eigene Psyche nicht. Manchmal bin ich einfach wie weg - gar nicht mehr in meinem Köper. Und ich vergesse sehr schnell, erinnere mich nicht an vergangenes, manchmal nicht mal an die letzten Stunden. Ich denke eben nicht gerne über Vergangenes nach. Ich hoffe sehr, jemand hier kann einige der Fragen beantworten oder versteht mich einfach.. (denn ich tue es oft selber nicht).

Männer Familie Angst Alkohol Psychologie Magersucht Psyche
7 Antworten
Erster Zungenkuss und ich fand's ekelig - was tun?

Hallo,

ich habe gestern in der Disco mit einer Fremden getanzt und dann später - wie meine Kumpels sagen würden - "rumgeleckt". Zunächst war's ganz cool, aber irgendwann fand ich es doch eher eintönig. Ihre Zunge war irgendwie ok (kälter als ich erwartet hätte, um ehrlich zu sein), aber ich fand, sie hat einfach ekelig "geschmeckt". Wir hatten beide was getrunken, kann das daher kommen? Zuerst ist mir das nicht ganz so aufgefallen, aber nach einer Weile konnte ich sie dann nur noch ganz kurz auf den Mund küssen, weil mir dann echt übel wurde. Und wollte ihr jetzt nicht in den Mund rülpsen oder gar brechen. Ihren Hals zu küssen und sowas war aber voll in Ordnung. Normal Küssen ging eigentlich auch, aber sobald sie mir ihre Zunge reingeschoben hat...

Im Gesamten fand ich das Erlebnis dann auch eher bescheiden. Hatte dann nach einer Weile irgendwie "keinen Bock" mehr auf sie und das hat sie glaub ich auch gemerkt, ist dann mit ihrer Freundin auf Toilette und als ich sie das nächste Mal gesehen habe, hat sie sich mit einem anderen Kerl unterhalten.

Was sagt ihr jetzt dazu? Warum hat es mir nicht gefallen? Lag es an ihr oder mir? Hab ich was "falsch" gemacht? Warum hat sie mir nicht "geschmeckt"? Hattet ihr sowas auch schon einmal? Sie hatte mich dabei eigentlich relativ heiß gemacht, sie hatte auch sehr lasziv mit mir getanzt. Wenn ich ehrlich bin, fand ich sie aber auch ziemlich nuttig.

Bitte entschuldigt die Ausdrucksweise, kann das aber nur schwer anders beschreiben.

Männer Disco Party Alkohol feiern Frauen Sex Küssen Zungenkuss
7 Antworten
Alkohol - Intoleranz und Hass auf die moderne Gesellschaft?

Hallo an alle,

Meine Frage richtig sich hier gegen die Moderne Gesellschaft, die ich Momentan irgentwie immer mehr verachte, insbesondere die Jungen Leute was (viel) Alkohol konsumieren.

Zuerst einmal zu mir: Ich bin 22 Jahre und lerne gerade den Beruf KFZ Techniker, da ich davor was anderes machte und ich nun schon das 3 Jahr Berufsschule dafür gehe, bin ich ein wenig Älter als meine Klassenkameraden (Schnitt 16-18) aber durch mein noch jüngeres aussehen fällt das kaum auf. Ich bin Nichttrinker und Nichtraucher und lehne auch weiter Rauschmittel jeder Form ab.

Ich habe vorher schon nie mit Alkoholtrinker sympathisiert, aber seitdem ich Berufsschule gehe und auch weiter Bekanntschaften geschlossen habe hat sich mein Sichtweiße noc mehr ins Negative verändert.

Mittlerweile ist es aber so schlimm das ich jeden der bewusst sich Wochenendes 'hust' vollaufen lässt abgrundtief verachte und Hasse!, aber iwie möchte ich das auch nicht da auch ein paar besten Freunde das machen (Mit denen ich sonst super zurechtkomme) Aber meine Überzeugung gegen den Alkohol lässt mich das alles immer mehr in einen düsteren Licht sehen.

Es geht sogar soweit das ich auch Mädchen die etwas trinken abweise und sie in keinster weiße ansprechend finde egal ob aussehen oder Charakter.

Alles wovon ich gerade geschrieben habe richtete sich nur an die Alkoholiker die was das mit Vorwand zum Spass machen, gegen die was hin und wieder 1 - 2 Bier trinken habe ich nicht soviel dagegen.

Von mir aus glaube ich auch eher das ich das Betrunkene Verhalten eher Hasse als en Alkohol selbst. Was ich auch so bestätigen würde.

Ich bin auch gegen Raucher aber nicht so stark wie gegen Alkoholiker. Denke auch wegen des Verhaltens.

Ich wollte mit der Frage einfach mal Wissen wie andere über mein Problem denken und auch wie ich vlt lernen kann damit besser umzugehen. Denn laut meine eigenen Meinung könnte man eine Prohibition sofort eingeführt werden.

Danke für die Antworten und für das Lesen.

Männer Alkohol Frauen Gesellschaft
8 Antworten
wurde ich auf einer party betäubt?

zu erst einmal ist mir das ganze extrem unangenehm aber ich habe trotzdem das bedürfnis, mir irgendwie hilfe oder zumindest einen rat zu holen.

ich (männlich/19) war dieses Wochenende mit Freunden auf einer Stufenparty meiner ehemaligen Schule. Zu Beginn war alles ganz normal, habe mich mit vielen unterhalten und später mit meinen freunden etwas getrunken, jedoch nicht viel, ich war lediglich angetrunken. anschließend bin ich auf der toilette gewesen und unterhielt mich noch mit ein paar bekannten, die ich auf dem weg getroffen habe. das letzte woran ich mich erinnern kann ist, wie ich in ein gespräch verwickelt war und plötzlich ein junge mit mir das gebäude verlassen wollte. von da an habe ich einen blackout.

das einzige woran ich mich noch im nachhinein erinnern kann ist, dass mir ziemlich übel war und ich trotzdessen mit dem jungen weggegangen bin und sexuell aktiv geworden bin. ich habe mich auf alles eingelassen und hatte keinerlei hemmungen mehr und konnte kaum etwas kontrollieren.ich hätte mich niemals darauf eingelassen, wenn ich bei verstand gewesen wäre, da ich mich zum einem nicht zu männern hingezogen fühle und eigentlich zeit mit meinen leuten verbringen wollte.

richtig zu bewusstsein gekommen bin ich erst am nächsten morgen um ca zehn uhr, als ich zuhause in meinem bett lag. ich kann mich an so gut wie gar nichts mehr erinnern mit außnahme dieses vorfalls. meine freunde hatten mich ebenfalls gefragt, wo ich so plötzlich hin gewesen sei. mir ist einfach unverständlich, wie es zu diesem blackout gekommen ist, da ich weder zu viel getrunken noch etwas geraucht oder sonstiges zu mir genommen habe. mir ging es sonntag und montag nur extrem schlecht. ich hatte zwar weder einen kater noch sonstige beschwerden von überlkeit oder kopfschmerzen. das einzige, was mir sehr seltsam vorkam ist, dass ich die beiden tage extrem schläfrig war und das gefühl hatte, nicht vollkommen anwesend bzw benebelt gewesen zu sein. das ganze ist jetzt drei tage her und abgesehen von der psychischen belastung geht es mir gesundheitlich wieder etwas besser.

mir ist das ganze einfach unbegreiflich. es geht mir nicht darum, eine "ausrede" für sex mit einen anderem mann zu finden, sondern einen möglichen grund für diesen blackout zu finden. für jede antwort bin ich sehr dankbar!

Freizeit Männer Party Alkohol Missbrauch Sexualität Drogen
3 Antworten
Was bedeuten die Nachrichten von meinem "Ex" nachts, wenn er getrunken hat?

Ich hab vor zwei Jahren einen Jungen kennengelernt, mit dem ich sehr viel geschrieben und mich leider nur selten getroffen hab, da er nie wirklich Zeit hatte. Immer war alles andere wichtiger, vor allem Party (eher trinken) mit den Jungs. Das hat mich ziemlich stutzig gemacht, aber ich mochte ihn sehr und so hab ich das einfach akzeptiert. Zwischendrin sind viele komplizierte Sachen passiert... vom sich näher kommen bis zum Kontaktabbruch. Und das mehrmals.

Nach einiger Zeit sind wir uns dann wirklich sehr nah gekommen und dann hab ich nichts mehr gehört von ihm. Als wir uns auf ner Party gesehen haben und ich mich mit ein paar seiner Freunde über belanglose Dinge unterhalten hab (die kenne ich selbst persönlich ganz gut), hat er immer hergestarrt und wieder weggeschaut, als ich ihn dabei erwischt hab. Er war schon ziemlich betrunken, hat mich aber nicht angesprochen. Einige Zeit später hab ich ihm geschrieben, dass ich nicht im Schlechten mit ihm auseinander will und dass es mir leid tut, dass aus uns nichts geworden ist, weil ich ihn einfach sehr mochte und immer noch mag. Drei Wochen später bekam ich eine Nachricht in der er sich entschuldigt hat, dass ich so lange auf diese Nachricht warten musste. Dann meinte er, seit dem er mir zurück geschrieben hat, würde er mich sehr vermissen usw... aber das war nachts und er war wieder mal betrunken.

Er hat mich mehrmals verletzt, dadurch dass er immer den Kontakt abgebrochen hat und mir immer nur besoffen schreiben konnte. Es ist jedes Mal das gleiche: Mitten in der Nacht, meistens zwischen 3und 4 Uhr schreibt er mir, wies mir geht und was ich so mach. Ob ich nicht vorbeikommen möchte, will er dann immer wissen und meint, dass uns beiden schon was einfallen könnte, was wir tun könnten.

Meistens schlaf ich dann um die Uhrzeit schon und kann erst am nächsten Tag antworten. Dann ist er nüchtern und schreibt ganz normal, geht auf die Nachricht in der Nacht nicht ein. Aber er zeigt Interesse an mir und fragt wies mir geht und wies auf der Arbeit läuft usw...

Wie soll ich das denn deuten? Ich weiß dass er Probleme hat Gefühle zu zeigen. Deswegen ist aus uns nie wirklich was geworden. Wir haben immer nur miteinander "abgebandelt", uns getroffen, sind uns nahe gekommen aber mehr nicht. Empfindet er noch was für mich oder macht er das nur aus Langeweile? Ich werde ihn bei Gelegenheit sicher mal drauf ansprechen, aber persönlich. Bitte trotzdem um eine kleine Hilfestellung, weil ich nicht weiß wie ich damit umgehen soll und mit so ner Situation keine Erfahrung hab.
Ich liebe ihn nicht mehr, aber ich will ihn als Freund nicht verlieren, weil ich es nicht ertragen kann, keinen Kontakt zu ihm zu haben.

Danke schon mal :)

Männer Alkohol Gefühle Jungs
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Alkohol + Maenner

Wird Sex mit Alkohol besser?

37 Antworten

Wie ist das Leben mit einem trockenen Alkoholiker?

7 Antworten

Bekommen Männer wirklich durch Alkohol keinen hoch?

13 Antworten

Stimmt es, dass bei betrunkenen Personen (Männern) der wahre Charackter zum Vorschein kommt?

13 Antworten

stimmt es das männer wenn sie zu viel getrunken!alkohol) haben, beim sex oft nicht kommen?

11 Antworten

betrunkene wörter sind nüchterne Gedanken ...

10 Antworten

Betrunken jemanden geküsst

5 Antworten

Wie geht der dümmste Anmachspruch EVER? :D

30 Antworten

Kann man zu betrunken für Sex sein?

11 Antworten