1.58. und 44 Kilo?

Hey Leute.
Also ich habe innerhalb kurzer Zeit ungewollt 11 Kilo abgenommen. Natürlich möchte ich jetzt seid meinem 16. Lebensjahr ungewollt abnehmen, jedoch habe ich es nie wirklich geschafft nach zich Diäten. Ich habe jetzt überhaupt nicht auf meine Ernährung geachtet, ich habe sogar mehr denn je gegessen, mir wurde dann das erste mal im Mai gesagt das ich sehr viel abgenommen hätte. Dann im Juni habe ich aufgehört Brot und Süßes zu essen. Nur ein Mal am Tag gegessen, manchmal habe ich ganz normal gegessen was es an dem Tag nunmal gab und manchmal nur Suppe, trotzdem hatte ich jeden 2. Tag meine Fressattacken. Ich habe mich dann gewogen und wog bei einer Größe von 1.58 halt 44 Kilo. Habe dann 3 Kilo zugenommen und wiege jetzt 47 Kilo und nehme auch nicht zu obwohl ich echt viel esse. Jeder sagt zu mir das das überhaupt nicht mehr gesund aussehe, das meine Arme total dünn sind, das mein Gesicht garnicht mehr so schön wäre wie früher. Aber ich persönlich sehe überhaupt keinen Unterschied. Ich schaue in den Spiegel und finde sogar das ich aussehe wie jemand, die Übergewicht hat, ich sah mich auch total dick und fett als ich 44 Kilo wog. Ich möchte noch mehr abnehmen aber das erlaubt mir meine Mutter nicht. Ich habe eigentlich auch viel Sport gemacht, und bei meiner Größe ist doch 44 Kilo total in Ordnung. Ich verstehe nicht warum das bei mir anscheinend so ungesund aussieht, aber bei Models, die bei einer Größe von 1.75 nur 45 Kilo wiegen ist das ja sooo toll und alle finden Sie hat eine Traumfigur. Ich verstehe auch nicht warum mich jeder so ungesund dünn findet aber ich mich im Spiegel wie eine Übergewichtige sehe, gibt es etwas was man dagegen tun kann ?

Sport Fitness Figur Ernährung abnehmen schön schlank fett fit Gesundheit und Medizin Sport und Fitness unge Dick gesund
3 Antworten
Wie am besten abnehmen / Ernährungsplan anpassen?

Ich bin 190 und wiege rund 115kg

Ich möchte ein paar kg abnehmen. 7-10 nicht mehr. Würde nicht sagen. Ich bin nicht fett, eher kräftig und Muskeln sieht man an Beinen und Armen. Unter 100kg will ich aber auf keinen Fall.

Nur der Bauch ist die Problemzone. Aber die Rippen sieht man oben wenn ich den Bauch einziehen... Sieht seltsam aus 😁

Ich laufe auf Arbeit, und laufe dort viel und stehe oft. Sind laut Zähler täglich im die 25k Schritte

Zuhause mache ich aller 2 Tage Sport. Kniebeuge, Runpfbeuge, Liegestütze. Usw.

25 wdh, 4 Sätze möchte Kraftausdauer.

Übungen mit Theraband für Schulter zur Stabilisation (ok hat nichts mit annehmen zu tun).

Ab und zu Beinpresse mit 110kg 30wdh 3 Sätze.

Mein Bauch ist auch immer angespannt durch Übungen und Sport... Korperspannung (ok damit ist der Bauch automatisch weg und die Rückenschmerzen auch 😁)

Ich habe in letzter Zeit abgenommen, sahen zu mindest die Leute auf arbeit. Und ich habe auch Hosengrößen verloren.

Das Problem ist eher die Ernährung und die Arbeit.

Ich möchte drei mal am Tag essen.

5 mal kriege ich nicht hin.

Ich Arbeite in Schichten. 7-15:30 Uhr und 11:30 - 20 Uhr. Mit einer halbenstunde Pause. Einmal mittags und dann 16 Uhr

Die Schichten wechseln täglich. Also früh, spät, früh, spät, früh

Nach 20 Uhr wollte ich nicht mehr so viel essen bzw nur leicht.

Wie sollte man das da am besten essentechnisch tun? Ich trinke Kaffee, Wasser und Tee. Alles ohne Milch oder Zucker.

Schokolade esse ich keine mehr bzw sehr selten.

Gibt es noch mehr Tipps? Intervallfasten klang gut aber durch die Schichten ist es schwer /ungünstig.

Ich will auch langsam abnehmen.

Sport Fitness essen Ernährung Gewicht abnehmen Diät Gesundheit und Medizin Sport und Fitness
2 Antworten
Wie werd ich wieder so dünn wie früher?

Ich hab früher immer richtig auf sport und ernährung geachtet und es hat mir auch spaß gemacht und ich wurd immer besser, aber beim umzug gabs viel stress und meine probleme & depressionen wurden irgendwie schlimmer, auf jedenfall ich war 1,66groß und 52kg, in der zeit dacht ich mir so ja egal und das ging für mehrere monate und jz wieg ich 60kg..auf jedenfall gehts mir jetzt einfach so dreckig das ichs nicht schaffe wieder regelmäßig sport zumachen und auf meine ernährung zu achten ..(ich weiss wie man abnimmt, das is nich das problem...)

Und das macht mich einfach mega unglücklich und verschlimmert meine stimmung. Es ist n teufelskreis und wenn ihr mir jetzt sagt dein gewicht ist normal, ist es nicht...egal was der bmi rechner sagt (auch wenns grad an der grenze ist) ich fühl mich EXTREM unwohl und es passt einfach nicht zu mir, ich hab echt gerne sport gemacht und auf mein äußeres geachtet..aber jetzt kann ichs einfach nicht..es klingt so lächerlich.

Ich überleg wieder medikamente zu nehmen weil auch einfach meine stimmung gar nicht geht, hab nur noch schlimme gedanken und schaff im alltag kaum was. Es macht mich so fertig, ich wünschte ich könnte aber ich hab einfach 0 kraft und 0 ausdauer. Und von außen wirkt das als sei ich faul...ich weiss nich was ich noch tun soll.

ich glaub wenns mir wieder besser gehen würde würd ich auch easy das mit dem sport schaffen aber es wird grad echt einfach alles nurnoch schlimmer...

Sport Fitness Leben Gewicht abnehmen Psychologie Depression Gesundheit und Medizin Liebe und Beziehung Psyche Sozialphobie Sport und Fitness
4 Antworten
Wie abnehmen und gleichzeitig muskeln aufbauen?

Hallo, ich erzähle mal alles und hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

Ich bin 20 jahre alt männlich und wiege 110 kg bei einer grosse von 1.85 meter. (20j,110kg,1.85m)

Aktuell: bin seit 5 monaten im Fitnessstudio angemeldet. Die ersten monate war ich nur am Fahrrad und hab ne stunde bei ca 120 puls rumgesattelt. Danach habe ich mich an die gewichte gewagt (ohne Unterstützung oder info). Und nun seit einem Monat habe ich einen Ganzkörper trainingsplan in den ich eingewiesen wurde (personal im fitness studio). Ich bin 3 mal die woche am trainieren steiger mich langsam auch aber wiegen tuh ich mich nicht mehr weil ich nun muskeln aufbaue.

Laut Internet ist mein Ideal Gewicht zwischen 70 und 90 kg

Mein Ziel: ich will mein mindest ideal Gewicht erreichen aber gleichzeitig muskeln aufbauen also ich stelle mir das so vor dass ich dann 100 kg wiege doch trotzdem mein ideal gewicht habe (muskeln wiegen mehr als fett).

Nun bin ich offen für theorien hilfen Tipps und alles mögliche vielleicht noch zu meiner statur ich bin relativ breit (breite schultern)

Mein wunsch ist wie gesagt durch einen plan oder ähnliches es zu schaffen fett abzunehmen und gleichzeitig muskeln aufzubauen.

Zu meiner Ernährung vlt: ich weiss nicht ob ich darauf achten soll unter meine tageskalorien zu gehen (um abzunehmen) weil ich ja muskeln aufbaue (2stunden 3x die woche)

Ich danke im voraus und ja das ist sehr kaothisch ich hoffe ihr könnt mir trotzdem helfen. Und bitte weniger Fachsprache verwenden wenn möglich ich kenne mich nicht so krass aus 😂✌️💪

Fitness Ernährung abnehmen Gesundheit und Medizin Sport und Fitness
4 Antworten
Andere Getränke schmecken mir nicht und Eistee macht mich dick?

Ich habe ein ziemliches Problem mit meinem Gewicht, und der Übeltäter dahinter ist wahrscheinlich nicht meine Ernährung sondern das Getränk mit dem ich meinen Durst stille: Eistee.

Das Problem ist folgendes: Bevor ich Eistee für mich entdeckt habe kannte ich kein Getränk das mir geschmeckt hat. Wirklich keines. Nicht Wasser, nicht Cola, gar keins. Das ging so weit dass ich selbst im Sommer gerade einmal 0.5-1 Liter am Tag getrunken habe - obwohl ich eigentlich ein sehr durstiger Mensch bin - bin auch oft deswegen zusammengeklappt etc. weil ich so dehydriert war.

Irgendwann habe ich dann Eistee entdeckt und bemerkt dass mir der schmeckt. Nur bin ich wie gesagt ein sehr durstiger Mensch, also wirklich SEHR durstig, was dazu führt, dass 4 Liter an einem Tag nichts ungewöhnliches sind im Sommer. Ich habe dieses stetige Verlangen etwas zu trinken, und außer Eistee schmeckt mir einfach nichts. Wirklich gar nichts. Und selbst bei Eistee mag ich eigentlich nur 4 verschiedene Sorten von insgesamt 3 verschiedenen Herstellern.

Leider hat Eistee viel Zucker. Sehr viel Zucker. So viel, dass ich mit diesen 4 Litern über 1000kcal am Tag zu mir nehme - was etwa einem Drittel meines Tagesbedarfs entspricht. Wenn ich dazu noch etwas esse, was ich ja logischerweise muss, werde ich natürlich fett. Was ich aber nicht will.

Ich stehe nun also in einer echt beschissenen Situation: Eistee im Überfluss trinken und fett werden, oder nichts trinken und früher oder später extreme Schäden durch langfristige Austrocknung davontragen.

Wie soll ich das lösen/entscheiden? Habt ihr Tipps, könnt ihr mir helfen?

Und BITTE kommt mir nicht mit Sprüchen wie "dann trink doch einfach was anderes (Wasser)" - wie gesagt, kann ich nicht, ich krieg andere Getränke einfach nicht runter, das ist für mich wie Innereien essen zu müssen; oder "dann trink halt weniger" - denn das geht auch nicht, denn ich habe dieses wirklich extreme Verlangen etwas zu trinken (nicht wirklich Durst sondern wirklich einfach nur Lust auf Flüssigkeit) und zwar durchgängig.

Vielen Dank für ernstgemeinte Ratschläge und sinnvolle Tipps.

Sport Fitness Figur Gesundheit Ernährung Gewicht abnehmen trinken Eistee Durst Körper fett Gesundheit und Medizin Sport und Fitness
13 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Abnehmen + Fitness

Hat jemand Erfahrung mit dem Vibro Shaper?

2 Antworten

Getfit Fitness oder Probabe?

1 Antwort

juice plus booster erfahrungen und anwendung?

2 Antworten

Gymondo-Erfahrungen?

12 Antworten

Wie viel Kilo kann man in 6 Wochen abnehmen?

19 Antworten

Hat couscous viele kohlenhydrate?

6 Antworten

wie kann MANN am hintern abnehmen?

10 Antworten

in 2 monaten 10 kilo abnehmen?

8 Antworten

Size Zero - Erfahrung?

8 Antworten