Wieviel Geld kann man bei einer Samenspende verdienen?

6 Antworten

Das mit dem Geld ist unterschiedlich. die häufigkeit der spenden kann ich nicht beantworten aber mann wird vorher ganz genau untersucht und überall gibt es solche Läden ja auch nicht.

Wieviel Geld es ist, weiss ich nicht, aber neben einer intensiven gesundheitlichen und genetischen Prüfung gilt ein Höchstalter von 40 Jahren.

Hallo. Es gibt nur wenige seriöse Labors/Datenbanken, die entsprechend arbeiten. Deshalb Vorsicht! bei entsprechenden Angeboten über Anzeigenblätter etc. Wenn die Spenden ausschließlich fürs Labor verwendet werden, sind die Möglichkeiten für Mißbrauch geringer. Allerdings ist die heterologe Insemination (Befruchtungs-Spenden) ethisch und juristisch nicht unproblematisch. Das mit Fremdsamen gezeugte Kind gilt gemäß § 1592 Nr. 1 BGB als legitimes Kind des Ehemannes oder Partners, der die Vaterschaft zuvor anerkannt hatte, der Mutter. Das Kind kann jedoch seine Ehelichkeit nach §§ 1600, 1600d BGB innerhalb einer Frist von 2 Jahren ab dem 18. Lebensjahr oder ab Kenntnis von seiner Zeugung durch eine Samenspende anfechten. Hat der Mann in die heterologe Insemination eingewilligt, ist er nicht anfechtungsberechtigt, ebenso wenig wie die Mutter. Die Anonymität des Samenspenders kann eigentlich nicht gewährleistet werden, da jeder Mensch ein Recht auf Kenntnis der eigenen Abstammung hat, wie das Bundesverfassungsgericht 1989 entschieden hat. Damit wäre der Spender Unterhalts- und Erbansprüchen ausgesetzt. Juhuu.... Gruß justii

Für viele Männer ist die finanzielle Vergütung der Anreiz zur Samenspende. Dabei sollte man wissen, dass dieser zumeist in Raten gezahlt wird. Denn die Samenbanken wollen sich absichern, falls die Gesundheit des Spenders im Nachhinein in Zweifel gezogen wird. Ein anderes Problem ist, das du später von deinem Kind auf Unterhalt verklagt werden kannst. Dein Samenbank behält deine persönlichen Daten mehrere Jahre ein und muss diese bei einer möglichen Anfrage deines Kindes herausgeben. Wenn du Geld verdienen willst versuch es doch einfach mal mit Umfragen, das ist etwas risikoloser.

(...)

0
@webdoktorwe

Liebe/r webdoktorwe, Frage und Antworten dürfen auf gutefrage.net nicht dazu benutzt werden, kommerzielle Dienstleistungen anzubieten. Bitte schau Dir diesbezüglich noch einmal unsere Richtlinien an: www.gutefrage.net/policy an. Ich habe den Link in Deinem Kommentar daher gelöscht. Viele Grüße, Sophia vom gutefrage.net-Support

0
@support9

Ey na super Support. Jetzt weiß ich nicht was er mit einer risikoloseren Umfrage meint ! Danke

1

Also 250 Euro pro Spende sind sicher zu hoch angesetzt. Hier steht etwas von 100 Euro/Spende, wobei man alle 2 Wochen gehen kann http://www.samenspende-spermabank.de/informationen/honorare-fur-samenspender-verdienst-geld-verdienen-mit-samen-spenden/

Man darf nicht so oft gehen sonst wären zuviele kinder von ein und der selben Person auf dieser welt und die chqnce das man mit. Seinem verwandten kinder zeugt ist größer da viele eltern ihren kindern nicht erzählen dass ihr biologischer vater ein anderer ist

0

Hallo, seit eine HOHLE NUSS in Deutschland geklagt hat hat jedes Kind welches durch Künstliche Befruchtung entsteht ein Recht darauf mit dem 18 Lebensjahr zu erfahren wer der leibliche Vater ist! Ich würde mir daas noch mal genau überlegen!

Was möchtest Du wissen?