Wieso sind Küsse intimer als Sex?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke das ist ein Opfer der heutigen Übersexualisierten Zeit, wir sehen immer und überall Sex, egal ob in Werbung, Kino, Fernsehen, Zeitschriften oder sonst wo. Sex gehört einfach dazu, Onenightstands sind teil der Gesellschaft, unverbindlicher Sex und Pornographie sind genauso selbstverständlich wie Autos und Flugzeuge.

Ein Kuss allerdings bleibt irgendwie etwas magisches, dieser eine Moment von dem jeder träumt, sich tief in die Augen schauen, sich nah sein....

"Sex sells" und ist ausgelaut, Küsse bleiben was besonderes.

Sex ist meistens etwas wofür man keine Gefühle braucht. Ist einfach so. Fühlt sich natürlich schöner an mit einer Person die man liebt aber naja. Wirkliche Küsse allerdings geben sich grundsätzlich nur Verliebte...

Ich finde nicht, dass Küsse intimer sind, aber sie sind persönlicher. Die meisten Prostituierten z.B. machen für Geld viel Kram mit, aber das Küssen ist tabu. Das heben sie sich für die Person auf, für die sie Gefühle haben. Allerdings ist das ja auch seelenloser Sex ohne Gefühle.

Das kommt natürlich darauf an wie intensiv der Kuss ist. Ich empfinde das nicht so, da beim Sex doch sehr intensive Küsse stattfinden. Aber sowas ist denke ich einfach Subjektiv. :)

Seh ich persönlich nicht so. Früher hab ich öfter mal mit ein paar Jungs geknutscht ohne mit ihnen zusammen zu sein und oft auch mit meinem Exfreund. Sex hätte ich aber nicht so ohne weiteres mit jedem haben können.

Was möchtest Du wissen?