Wie wäre das Leben ohne Sex?

6 Antworten

20 bis 40 Jahre der massiven Vermehrungsvermeidung könnten unserem Paneten durchaus helfen .

"Buundification" ist da im Self-Touching vermutlich auch religiös nicht mal das größte Problem in Wahrung der Hygiene und Anerkennung .

Es scheint, dass Sie seine Philosophie über die Realität sprechen

0
@Alaa1982

Nein , muslimisches und arabisches Handelstum spreche ich da nicht direkt an zu dieser Frage. Obwohl mir die Vielweiberei da auch immer schon suspekt war . ( Je nach konkreter Religionsausübung ... gibt auch im Christentum da sonne Sünder ... )

0
@Paroto92

Ich sehe, dass alle Menschen Brüder sind und die wichtigsten Werte menschliche Werte sind. Ihre Worte enthalten ein bisschen Rassismus

0

nicht so gut

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – erfahrung...

Vielleicht eine bessere Welt ohne Geschlechterkampf und Scheidungskriege.

In ein paar Generationen werden Genforscher die künstliche Befruchtung schon so perfektioniert haben, daß die normale Kopulation überflüssig ist, oder sogar unter Strafe steht.

Also dass man Sex haben kann und keinen hat? Natürlich nicht gut

Aber wenn es überhaupt keinen Sex existiere, dann würde es halt so sein und niemand denkt daran. Meiner Meinung nach fehle aber dann einen großen Spass. Denn nichts macht mehr Spaß und Glück als Sex

Ganz normal. ^^ Sex ist nicht der Mittelpunkt des Lebens und auch nicht essenziell, also würde sich nichts ändern, außer, dass man vielleicht öfter masturbieren würde.

Was möchtest Du wissen?