Wie überwinde ich meine Angst vor dem erstem Mal?

13 Antworten

Schön, dass Du Dir vorher Gedanken machst anstatt hinterher zu fragen warum es nicht so toll war wie erhofft!  

Zunächst einmal solltest Du einen Schritt nach dem anderen gehen. Man geht nicht vom ersten Kuscheln direkt zum Sex über, wenn man noch unerfahren ist. Selbst wenn die Mädchen, an die Du gerätst, schon Sex hatten, brauchst Du nicht so zu handeln, wie Du glaubst, dass ein "erfahrener Junge" handeln würde. Verwöhnt Euch gegenseitig und glaubt nicht ihr müsstet jetzt möglichst bald Verkehr haben, nur "weil das alle machen"! Wenn nicht bereits erfolgt, so solltet ihr erst einmal ein paar Wochen oder Monate Schritt für Schritt gegenseitig Eure Körper erkunden - Petting und Oralverkehr ist auch Sex - und gerade für ein Mädchen oft viel befriedigender, als das "gute alte Rein-Raus-Spiel"... .  Praktisch jedes Mädchen findet es toll, wenn dem Partner das Vergnügen seiner Partnerin wichtig ist und er nicht nur so schnell wie möglich "sein Ding reinstecken" will!

Wenn ihr Euch dann eines Tages NOCH näher sein möchtet, dann kannst Du das "erste Mal" in Angriff nehmen.

Mädchen haben beim ersten Mal ja meist Angst vor Schmerzen, während Jungs hoffen, dass sie lange genug durchhalten. Probleme beim Eindringen und Schmerzen beim Sex kommen meist daher, dass die Frau nicht feucht und vor allem nicht entspannt genug ist. Das Jungfernhäutchen beim ersten Mal ist nur ein Teil des "Problems"... . Dabei ist wichtig, dass auch ihr Unterbewusstsein bereit ist sich für Dich zu öffnen, denn die verkrampften Muskeln mit purer Willenskraft (oder gar Gewalt) zu entspannen funktioniert nicht!  

Guter Sex - vor allem aus Sicht der Frau - muss auch nicht gleich bedeuten, dass Du Deinen "kleinen Freund" möglichst schnell in Deine Freundin steckst - man kann sehr viel (und Frauen oft mehr) Spaß zusammen haben, wenn man Hände und Zungen geschickt einsetzt. Vergiss', was Du glaubst aus Pornofilmen gelernt zu haben! Das Problem bei Pornofilmen ist, dass hier der Eindruck vermittelt wird, man müsse nur IRGENDETWAS in IRGENDWELCHE Körperöffnungen einer Frau stecken damit diese in totale Ekstase versetzt wird - egal ob Blowjob, vaginaler oder analer Verkehr usw. DAS solltest Du schnellstmöglich vergessen. 

Die allermeisten Frauen kommen beim "normalen" Verkehr nämlich ohnehin recht selten. Trenne Dich also von dem Gedanken Du müsstest Deiner Partnerin zeigen, dass Du ein "richtiger Kerl" bist und es "beim Sex drauf hast" indem Du sie möglichst schnell besteigst.

Bevor Ihr nicht in der Lage seid Euch gegenseitig zuverlässig mit Händen und/oder Zungen zum Orgasmus zu bringen, ist es für Verkehr noch zu früh!  

Die zuverlässigste Methode um einer Frau enormen Spass im Bett und einen Höhepunkt zu bescheren ist das LECKEN, ansonsten klappt es natürlich auch mit den Fingern ganz gut - wenn der Mann weiss, was er zu tun hat bzw. sich da in Ruhe herantastet und dies nicht nur um ein notwendiges Übel sieht um sie feucht genug zu machen um endlich sein "Ding wegstecken" zu können. Beim Fingern ist auch keineswegs das Ziel möglichst viele Finger möglichst tief in die Partnerin zu rammen, sondern sie dort zu verwöhnen, wo sie es am liebsten hat. Kleiner Tipp: Kitzler... (und vorher die Fingernägel schneiden!) Denkt 'dran: Oralverkehr ist die wahre Kunst - dennfi*ken können sogar die Affen!  

Wenn Deine Partnerin merkt, dass Dir ihr Vergnügen ebenso wichtig ist, wie das eigene kann sie sich entspannen und Euer Zusammensein genießen. DAS wird sie erregen und feucht werden lassen! Kurz vor oder auch nach dem Orgasmus haben die meisten Frauen das Bedürfnis Dich in sich zu spüren - dann könnt ihr den nächsten Schritt angehen.. .  

Überlasse nach Möglichkeit ihr die Kontrolle über Tiefe und Geschwindigkeit des Eindringens - da wäre die Reiterstellung (sie sitzt auf Dir) schon mal ein guter Ansatz. So kann sie entspannen und selbst steuern wie viel von Dir sie gerade erträgt!  

Dafür ist das "Schlittenfahren" eine prima Vorübung: Sie sitzt auf Dir und klemmt Deinen Schwanz zwischen ihrer Muschi und Deinem Bauch ein um dann darauf vor und zurück zu gleiten (Achtung: Verhütung muss gewährleistet sein, da ihr dabei beide gute Chancen habt zum Höhepunkt zu kommen!). Bis zu "richtigem Verkehr" ist es dann nur noch ein kleiner Schritt... . 

Wenn Sie Dir signalisiert, dass ihr etwas unangenehm oder gar schmerzhaft ist: Sofort aufhören. Redet miteinander, experimentiert und habt Spaß!  

Übrigens: Auch das Thema Verhütung sollte vorher vernünftig geklärt sein, sonst wird es wieder nix mit der Entspannung! Wenn ihr Euch ausschließlich auf Kondome verlassen wollt, dann solltest Du mit den Dingern vorher ruhig mal in Ruhe üben - indem Du Dich beispielsweise mit angelegtem Kondom befriedigst.  

Wenn Du noch mehr über Sexualität, Vorspiel, das "erste Mal", Verhütung usw. wissen möchtest: Bei Amazon und im gut sortierten Buchhandel gibt es tolle Ratgeber darüber, wie ihr am besten "nett aufeinander" sein solltet... 

Seid nett aufeinander!  

R. Fahren 

Woher ich das weiß:Beruf – Sex-Coach und erfolgreicher Fachbuch-Autor

Gut geschrieben. Auf "amazon" sollte man verzichten. Deren Absichten sind inzwischen be,kannt. Noch vor amazon gab es schon das Buch "Love & Sex", erschienen 1991, deutsch, Mosaik Verlag. Verfassserin Dr. Miriam Stoppard.

Englische Ausgabe The Magic of Sex, erschienen im Dorling Kindersley Verlag, London. Der Buchhandel berät auch gern!

0
@insalata2

Wer Amazon nicht nutzen möchte, findet tolle Titel wie "Seid nett aufeinander!" auch bei Thalia, Weltbild, buecher.de, Orell Füssli usw. bzw. kann beim Buchhändler um die Ecke nachfragen und - sollte es nicht vorrätig sein - eine Bestellung aufgeben.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

1

wow, ich habe glaube ich noch nie eine so ausführliche Antwort bekommen, vielen Dank, ich lese es mir gleich nochmal durch:)

1

Du scheinst dich nicht fallen zu lassen. Keine Ahnung wie du im Kontakt zu dem Mädchen stehst, aber eine "feste Freundin" bietet einem nochmal ein ganz anderes Level von Vertrauen und Lockerheit. Bei "einer Freundin" hingegen macht man sich eher Druck.

Sonst: lass es ruhig angehen. Streichele sie auch ein wenig, drück sie an dich ran und schau was passiert. Kopf aus, Gefühle an.

Hallo D4RKNE55,

anscheinend möchte Sie es auch!

Das heißt für dich einfach tun!! Wovor hast du denn Angst?! Es gibt womöglich keinen Menschen auf der Welt, der direkt alles perfekt gemacht hat bei ersten mal.

Sie will es und so eine Chance bekommst du nicht alle Tage. Also sein ein Mann und handle auch so!

Viel Glück und LG

Woher ich das weiß:Hobby – Psychologie Leistungskurs aufm Gymnasium

wie mein Vorredner, mach dir nicht so viele Gedanken darüber, lass es einfach passieren :) vielleicht hilft ein bisschen Alkohol (natürlich nicht übertreiben) so ein 2 Bier dann bist du aufgeschlossner und selbstbewusster. Aber natürlich sollte es ohne auch gehen

Du scheinst das Pferd von hinten aufzäumen zu wollen. Nur weil du mit einem Mädchen im Bett liegst, bedeutet das noch lange keinen Sex.

Am Besten versuchst du dich langsam anzunähern. Wenn du nicht Rad fahren kannst, nimmst du auch nicht an einem Motorcross-Rennen teil.

Wenn du wieder in eine solche Situation kommst, bleib einfach ruhig und taste dich langsam vor. Schau wie sie dabei reagiert, wenn du sie berührst (wir reden hier noch nicht von Intimzonen), wenn du sie streichelst, ihr mit den Fingern durchs Haar fährst, ob sie dich vielleicht küssen möchte, ob sie sich am Bauch berühren lässt, oder an Nicht-Intimzonen unter der Kleidung etc.etc.

Es gibt da noch viel zu entdecken zwischen Bekanntschaft und Sex.

sie hat mich auch bisschen geküsst und ist mit ihren Fingernägeln über meinen Hals gefahren, also...

0

außerdem hab ich schonmal mit ihr rumgemacht, aber da war ich halt betrunken...

0

und es gibt noch weitere Sachen die ich erwähnen hätte können

0
@D4RKNE55

Ja, aber nur weil man sich ein Mal oder schon ein Mal geküsst hat, bedeutet das nicht gleich Sex.

Manchmal wollen Frauen auch einfach nur Zärtlichkeit und Romantik ohne gleich Matratzenmambo tanzen zu wollen.

Geh die Sache ruhig an und gewöhne dich nach und nach an die einzelnen Schritte, dann machen sie dir auch keine Angst mehr und du wirst lockerer.

Und schau dass du immer ein paar Kondome dabei hast. Metallene Zigaretten-Schachteln oder metallene Pfefferminz-Döschen in geeigneter Größe eignen sich super für den sicheren Transport von "Notfall-Kondomen".

Du weißt hoffentlich wie man ein solches richtig benutzt?

0

Was möchtest Du wissen?