Wie schaffe ich es das mein Freund nicht denkt, dass?

3 Antworten

Also ich weiß nicht wie schlimm die Vorhautverengung deines Freundes ist, aber prinzipiell kann eine Phimose schon andere Krankheiten begünstigen. Da eben die Reinigung unter der Vorhaut erschwert wird (weil man die Eichel nicht vollständig freilegen kann), können sich Bakterien etc. eben sehr gut festsetzen, da sie nicht ganz entfernt werden können. Diese können dann Infektionen, Pilze, Entzündungen, Harnwegsinfekte und andere Erkrankungen auslösen oder zumindest begünstigen. Das muss natürlich nicht passieren, insbesondere da du ja schreibst, dass die Vorhaut fast ganz zurückgeht. Wenn dein Freund Probleme mit dem sauber machen haben sollte, kannst du ihm empfehlen ein Bad zu nehmen anstatt zu duschen. Da kommt nämlich zwangsläufig auch Wasser unter die Vorhaut. Das Thema musst du aber sehr behutsam ansprechen, denn dein Freund sollte nicht den Eindruck bekommen, dass du ihn für dreckig hältst. Er ist ja hygienisch, hat nur eine Erkrankung, die ihm die Hygiene erschwert (Phimose). Der beste Arzt für solche Probleme ist ein Urologe oder Androloge. Ein Kinder- oder Hausarzt ist zwar auch in Ordnung, aber da sollte eher ein Fachmann dran. Die Angst kannst du ihm ganz leicht nehmen, indem du ihn zum Arzt begleitest, auch in das Behandlungszimmer rein, damit er nicht alleine ist. Der Arzt macht nichts, was dein Freund nicht möchte. Ohne sein Einverständnis wird er nicht mal seinen Penis anfassen. Das muss dein Freund wissen. Bei sexuellen Handlungen solltest du dir von deinem Freund zeigen lassen, wie weit die Vorhaut schmerzlos zurückgeht, und sie eben auch nicht weiter zurückziehen.

Dein Freund wird nicht denken, dass du willst, dass er ebenfalls beschnitten ist. Eine Beschneidung ist heutzutage die letzte Behandlungsmethode bei Phimose wenn absolut nichts anderes funktioniert. Dein Freund wird erstmal eine Salbe verschrieben bekommen. Du sorgst dich um die Gesundheit deines Freundes und die hat erstmal nichts mit einer Beschneidung zutun. Außerhalb von Fetischisten will auch niemand, dass sich der eigene Mann einer Beschneidung unterziehen muss. Ich finde es gut, dass du deinem Freund helfen möchtest.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bin selbst schwul

Recherchiere mal hier im Forum. Gibt genügend antworten dazu.

Arzt der Wahl wäre der Urologe.

Das liest sich nach einer sehr schwachen Vorhautverengung. Da wird eine Dehntherapie mit einer Creme ausreichen. Eine Beschneidung ist also sehr wahrscheinlich nicht nötig.

Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Phimose?wprov=sfla1

Da hilft nur offen sein. Du willst ihm helfen, mehr nicht. Da ist nichts schlimmes dran. Du solltest ihm auch sagen, dass du keine Beschneidung bei ihm willst und das ganze auch ohne behoben werden kann.

Also ich würde mal zum Urologen gehen

Was möchtest Du wissen?