Wie oft & wo macht ihr FKK?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gern, wenn es praktisch ist.

Zuhause bedeutet das, wenn ich nichts (mehr) vorhabe, Wochenende oder Feierabend auf dem Sofa und die Temperaturen dazu passen. Dann finde ich das Adamskostüm eins der bequemsten. Ständig an- und ausziehen, weil ich zur Wäsche, zum Einkaufen, zum Müll, in den Keller, in die Videokonferenz etc. muss, wäre mir zu lästig. Für mich gehört zum Nudismus auch ein Bekenntnis zum Umweltschutz. Ich würde also auch nicht extra mehr heizen, um auf einen Pullover zu verzichten.

Draußen bedeutet es, Gelegenheiten nutzen, die möglich sind. Das sind FKK-Seen, FKK-Strände, Saunaanlagen/Thermen, ggf. entsprechende Campingplätze oder Vereinsgelände.

Meine Füße sind sogar immer nackt. Die einzige Einschränkung sind Temperaturen ab 4 Grad abwärts bei Nässe, im Job und Anlässe, bei denen man Gastgeber brüskieren würde (Hochzeiten, runde Geburtstage, Beerdigungen).

Woher ich das weiß:Hobby – Fröhlicher Nudist in Alltag und Urlaub seit Jahrzehnten

Zuhause eig immer.

Ansonsten an See so häufig wie es geht mitm Kumpel und wenn's Wetter passt. In 1.5 Woche geht's nach Kroatien zum FKK Camping 😇

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wo in Kroatien ist das?

0

Immer zuhause, nach dem Sport (Badminton), mit meiner besten Freundin im Urlaub oder bei ihr daheim.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn schönes warmes Wetter ist, mehrmals die Woche am See in der Nähe, 10 min mit dem Rad.

Ich mache mindestens einmal die Woche FKK, bei mir im Training (Badminton) früher war ich dreimal die Woche. Ich genieße es richtig. Ich fühl mich nackt am wohlsten.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?