Wie flirtet man mit einem Typen (gay)?

5 Antworten

Du musst niemanden beeindrucken, jemanden zu etwas zu zwingen was er nicht will, oder irgendwo am Grass zu zupfen, wenn die Blumen nicht wachsen.

Es reicht aus Angebote zu machen, in denen Menschen ihre eigene Ziele als Umsetzung erfahren können. Das heißt, wenn jemand bereits Schwul ist und sich selbst irgendwo hin bewegen möchte, kann es meist schon reichen, mit der Hand auf den Platz neben sich zu zeigen, statt eine Berg zu erklimmen, wo schöne Plätze sind.

Und hier kommen wir du einer irrwitzigen Angewohnheit des Menschen. Dadurch, das wir glauben, das unsere Anliegen schlecht sind, legen wir sie nicht dort aus wo wir sind, um anderen zu erlauben, sein schönes Plätzchen mit Sicht auf das Leben zu teilen. Und dadurch versperren wir Plätze für andere.

In dem Sinne sei achtsam und höre zu, wer beim Bewegen durch diesen Raum sich wie verhalten hat. Und welche Ressourcen um diesen Haltestopp waren. Und dann werde selbst zum Haltestopp.

Dann kannst du schauen, ob du jemand bist, der das teilen kann. Und wenn nicht, schwärme aus und erweitere dich, wie jedes Lebewesen auch. Oder esse selbst, und werde satt.

Besonders du als Mensch, der sich selbst werten kann, bist der Furcht jedem anderen Wesen überlegen. Weil du in ihr für eine Sache leben kannst, dessen Lohn fern jeden Erleidens ist, hier und jetzt dem vor zu bestehen.

Du kannst die Sache hinter der Sache erkennen, während du an einer Hürde scheitern darfst, die fern ab jenen Zweifels ist, denn dort in ihrer Ferne wird sie gesehen.

Sie ist da. Es ist da. Er ist da.

Das Auge sieht nur, was existiert. Es gibt nichts, was nicht wäre, wenn du glaubst, es wäre dort. Weil du etwas siehst, während du glaubst.

Es ist unheimlich wie viel man sehen kann, und wie sehr es einen automatisch treiben kann, wenn man sich sicher ist, das zu ertasten, was man sieht.

Du kannst die Distanz auch verrücken, und deiner Einsicht auf schwule Männer erhöhen.

Das geht, in den man es noch stärker anzieht. Es beinahe spürt, liebt und mit jeden Fingermuske Frucht fühlt, an der man greift.

Denn je näher man es sieht, desto näher kommt es auch. Je näher man es Träumt, desto stärker erträumt man auch. Je naheliegender man es beinahe auf der Zungenspitze schmecken kann, desto eingenommener wird man in den Zutaten wühlen, es zu kochen.

Es ist logisch. Du hast hunger, also bewegst du dich zum verschlingen. Du hast kalte Gefühle, also erwärmst du dich fürs innerliche.

Jede Frage der Erfahrung hat sterben und erleben. Werde ich erfrieren weil mir kalt ist, oder wärme ich mich auf?

Werde ich den Kreislauf, der ich bin, kollabieren lassen, oder noch etwas mehr Energie rein stecken.

Was ist daher ein Zustand? Zerfall oder der Anlass, mit seiner Wucht Ketten zu sprengen

Hm also ich schätze flirten ist so wie immer, Komplimente, Interesse zeigen freundlich und höflich bleiben. Vielleicht direkt sagen das eine gewisse Anziehung da ist :)

aber wenn er schon abweisend reagiert hmm vielleicht frag ihn mal ob überhaupt Hoffnungen bestehen. Weil die Energie musst du nicht an wen verschwenden der dich nicht will. Das hast du nicht verdient.
viel viel Glück

Wenn diese Person abweisend ist.. Hat er kein Interesse..

Ansonsten.. Einfach offen schreiben.. Mit Komplimente usw..

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Jahrelange Erfahrung, bez, Gay, BDSM

Ist ein wenig Personenabhängig. Wenn was im Profil steht geh darauf ein und verstell dich nicht, wenn du wirklich was ernstes suchst wird er dich eh kennenlernen.

Mfg.

Woher ich das weiß:Hobby

Wenn die Person abweisend ist, wieso ist das nicht zu akzeptieren? Er signalisiert ja jetzt schon wenig bis kein Interesse...

Wenn er bis jetzt nicht "beeindruckt" ist, dann wird er sich wohl kaum beeindrucken lassen, egal was du tun würdest.

Würdest du angemacht/angeflirtet werden wollen, wenn du an ihm kein Interesse hast?

Was möchtest Du wissen?