Wie „äußert“ sich Asexualität?

5 Antworten

Ich habe keinerlei Interesse an Sex - ehrlich gesagt komme ich ohne Hilfe von Außen meistens nicht mal auf die Idee, dass man Sex wollen können könnte... Ich habe inzwischen quasi Vokabeln auswendig gelernt auf einer inneren Liste, die andeuten, andere reden von sowas oder es geht in die Richtung.

Denn wenn bei mir mein Traummann auf der Bettkante säße, würde ich im Leben nicht auf Sex kommen - eher an Ankuscheln, nett unterhalten und all die Dinge, die man halt so machen kann...

Auf praktischer Ebene und vor allem auf mich bezogen: keinerlei Interesse an Sex, 0, ist unglaublich langweilig und unnütz.

SB wiederum ist ein bisschen was anderes, denn das hat mit Libido zu tun - deswegen gibt es Asexuelle, die da aktiv sind - meine Libido ist allerdings ohnehin so gering, dass ich auch SB eigentlich kaum bis gar kein Interesse dran habe. Im Moment bringt mein Körper das hin und wieder mal von sich aus auf, wenn ich meinen Eisprung habe - aber nicht so sehr, als das es wirklich Interesse daran bewirken könnte.

Ich finde das Thema Sexualität und Sex aber auf theoretischer Ebene recht spannend. Es ist faszinierend wie sich das psychologisch auf viele auswirkt (Ja, sorry, ihr Allosexuellen seid so ein bisschen die Mäuse, die man beobachten kann ;-)) und auch welche absurden Spielarten der Sexualität und des sexuellen Verhaltens es gibt und wie sich die Leute verändern, wenn sie damit konfrontiert sind.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich bin selber asexuell und kenne auch einige andere.
 und all die Dinge, die man halt so machen kann...

Übrigens: weil ich da gerade drauf hingewiesen wurde, dass da Leute an Sex denken würden/könnten - ich dachte an zusammen kochen, spazierengehen, Fußballschauen, Filme schauen, Brettspiele spielen und so Sachen.

Aber das zeigt wie sehr sich meine Welt da wohl unterscheidet. Ich käme dabei niemals von alleine auf Sex.

Und ja, die wichtigste Nebensache der Welt ist eindeutig: FUßBALL!

3

Das meiste wurde schon gesagt, am nächsten dran wie es mir geht ist guitschee. Allerdings gibt es auch Asexuelle die dem Partner oder Kinderkriegen zuliebe doch Sex haben (können). Aber von selbst und ohne triftigen Grund, nur so "zum Spass", auf die Idee kommen mit jemandem zu schlafen? Nie im Leben.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Bei mir hat sich vor ca n jahr meine sexualität geändert, ich wusste in der zeit noch nicht mal was a sexuell ist. Ich dachte das ich iwi krank or mit mir was ned stimmtr weswegen ich beim frauenarut war und drüber aufgeklärt wurde.

Bevor es so geändert hat, hab ich mit meinen partner dchon einige erfahrungen gesammelt und will mit der erfahrung auch hier paar helfen können.

Ich bin schon seit 3 jahren mit meinen partner zsm und kommen gut damit klar, wir haben 2-4 mal sex im jahr was uns beide auch reicht.

Es gibt zwei Varianten.. (die ich kenne)

  1. Kein Sex, kein sb, keine Beziehung
  2. kein sex, kein sb, aber eine Beziehung (nur mit kuscheln oder sonstiges)

äußert sich bei jedem anders aus

man fühlt sich halt nicht angezogen zu sexuellen dingen

An Sex hab ich kein Interesse und kein Verlangen, SB mach ich schon ab und zu. Gibt natürlich auch welche, die gar keinen Orgasmus wollen.

Was möchtest Du wissen?