Wer hat mehr Schuld?

Schuld woran?

Im Sinne ob man der nicht vergebenen Person Vorwürfe machen kann.

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die vergebene Person, denn diese hintergeht einen Menschen, zu dem sie eine Bindung hat bzw. zumindest vorgibt zu haben.

Allerdings trägt die andere Person, sofern sie davon weiß und sie nicht mit Versprechungen eingelullt wurde, eine erhebliche Mitschuld.

Von Experten Renate2804 und DianaValesko bestätigt

Hallo FidelCatto,

Dazu gehören immer zwei.

Meiner Meinung nach haben beide Schuld, auch wenn nur einer den Partner betrügt.

Soetwas sollte ein absolutes Tabu sein.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lebenserfahrung

Das Wort Schuld ist hier nicht zweckdienlich...

Schuld zu haben impliziert, dass jemand etwas unrechtes getan hat und sich schlecht fühlen sollte... oder es hätte vermeiden sollen...

Es geht um Fremdgehen...

Ein Single hat Sex mit einer leierten (le-irten) Person.

Der Single ist nur für sich und seine Leben verantwortlich und er tut auch nichts unrechtes. Es ist nicht verboten.

Moralisch gesehen sieht das schon anders aus:

Selbst wenn dein leierter Sexualpartner mit deinem BFF leiert ist.

Dann hast du ja zu deinem BFF auch eine Beziehung...

Es gibt Dinge, die eine Freundschaft zerstören können...

In diesem Fall wirst du abwägen, mit eventuellen Konsequenzen du rechnen kannst...

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nur die vergebene - ist die einzige die jemanden betrügt!

AUSSER der Single kennt den Partner der anderen auch und ist zb befreundet

Ist es für dich nicht moralisch verwerflich mit einer Person zu schlafen die vergeben ist?

0
@FidelCatto

Nein!

Ich bin nicht für andere verantwortlich.
Und ich bin der Meinung das die Beziehung eh fürn Arsxx ist wenn einer fremdgeht, da ist nichts was man kaputt machen kann

0

Was möchtest Du wissen?