was würdet ihr tun wenn öffentliches praktizieren von Homosexuallität illegal wäre?

Das Ergebnis basiert auf 62 Abstimmungen

Würde dagegen protestieren 42%
Würde sowas befürworten 21%
Wäre dagegen würde aber nicht protestieren 15%
Wäre mir egal 15%
Andere antwort 5%
Bin homosexuell und würde mich nicht daran halten 3%
Bin homosexuell und würde mich daran halten 0%

17 Antworten

Würde dagegen protestieren

Wenn es heute plötzlich beschlossen werden würde, dann würde ich mit meiner Ablehnung dieses Gesetzes nicht alleine stehen. Ich denke nach heutigem Stand wäre courage und Gegenwind üblich. Dran halten würde ich mich aber denke ich schon, da ich nicht in den knast will.

Wäre es allerdings immer illegal gewesen, wäre die Gesellschaft denke ich größtenteils dagegen, da würde ich mich wahrscheinlich nicht trauen was dagegen zu sagen.

Wäre dagegen würde aber nicht protestieren

Ich bin grundsätzlich nicht begeistert davon, wenn man seine Sexualität in der Öffentlichkeit zur Schau stellt - Händchenhalten allerdings und "harmlose" Küsse gehören für mich nicht dazu und sind ganz normal. Das sollten Menschen jeder Sexualität tun dürfen.

Ein Verbot von Homosexualität würde mich allerdings nicht so sehr betreffen, dass ich wirklich protestieren würde - jedenfalls nicht öffentlich protestieren, ich wäre durchaus bereit, meine homosexuellen Freunde dabei zu unterstützen - das würde ich auch gerne machen, aber ich möchte dabei nicht im Fokus der Öffentlichkeit stehen.

Bin homosexuell und würde mich nicht daran halten

Ich meine ist zwar doof man kann erwischt werden, aber ehrlich ich bin auch sonst gut in Sachen verbergen und das man mich entdecken würde liegt bei einer so geringen Wahrscheinlichkeit.
Zudem muss ich anmerken, ich komme heute auch so aus anderen Gründen in die Psychiatrie und daher macht das keinen Unterschied für mich.

Ich glaub wenn jmd für so was für sich einsteht, interessiert es einen nicht was der Rest denkt, man verletzt oder schadet keinem körperlich oder essential.

Würde dagegen protestieren

Ich will mir keine Gedanken darum machen müssen, ob ich die Hand meines Mannes halten darf oder nicht. Das ist unsere Sache und ein Ausdruck von Zuneigung.

Würde sowas befürworten

Da mir bewusst ist, dass Homosexualität eine Veranlagung ist, kann das nicht bestraft werden. Deshalb wurde der Paragraph 175 auch abgeschafft.

Ob man seine homosexuelle Veranlagung in der Öffentlichkeit zur Schau stellen muss, darüber habe ich meine eigene Meinung.

Was sich unter Homosexuellen hinter den Kulissen abspielt, geht niemanden etwas an.

Was möchtest Du wissen?