Was tun, wenn Freundin nach dem Sex Drama macht?

24 Antworten

Sie hat eine Weile mitgemacht, weil sie es interessant gefunden hat, jetzt will sie das nicht mehr. Entweder du gehst auch auf ihre Wünsche ein, oder eine Trennung ist unvermeidlich

Deine Freundin brauchte Zeit, um zu fühlen, was sie selbst will und was ihr beim Sex wichtig ist. Sie hat keine Lust mehr auf deine Spielchen, hat diese hinter sich gelassen und verweigert sich dir. Ihr müsst darüber sprechen, du darfst nicht aus Gewohnheitsrecht auf deiner Art bestehen, sie muss ausdrücken, was sie haben möchte und wovon sie träumt. dann könnt ihr einen kompromiss finden. Kannst du das nicht, solltest du diese lockere Beziehung abschließen.

Sie ist selber schuld wenn sie da mitmacht. Sie muss ja nicht bei dir bleiben, wenn sie dich nicht lieben würde, würde sie wahrscheinlich schon längst weg sein. Oder sie muss dich ans  Bett fesseln und dich richtig gut bestrafen, damit du auch mal auf sie eingehst. :) 

Sie scheint nicht unbedingt devot zu sein und steht mehr auf die Gleichberechtigung beim Akt. Jedoch kann man dir die domination nicht verbieten, noch ihr devotion aufzwingen. Sprich mit ihr und sag ihr, dass ihr beide sexpraktiken ausüben könnt. Sowohl dich als Top und sie als 'Sub', als auch die Art Sex die ihr lieber ist. Ich gehe davon aus, dass es der 'normale' Sex ist, wie ihn jeder Kennt.

Schalte mal einen Gang runter, offenbar willst du zu oft. Mache mit ihr einen Deal, nur 1x die Woche, mehr nicht. Und sie darf mal entscheiden, was gemacht wird. Anders wirst du sie verlieren.

Einmal die Woche? Ein hormonell gesunder Mann will doch täglich.

0
@adschaot

Aber zu welchem Preis? Schau mal, wie sie sich fühlt.

0

Was möchtest Du wissen?