Was soll ich machen ich brauch sex bin 57 und habe eine kranke Frau zuhause und finde mit meinen alter ist das sehr schwierig ohne in Puf zugehen.?

10 Antworten

und ich brauche Sex

Na ja, das ist eine steile These! Du möchtest Sex, aber du brauchst ihn gewiss nicht. Das natürliche und gesunde Bedürfnis nach Sexualität könntet ihr doch auch zu zweit zum Beispiel durch Handbetrieb (es gibt tolle Techniken!) und Oralverkehr befriedigen, und auch Masturbation befriedigt das Bedürfnis nach Sexualität ausreichend.

Möchtest du deiner Frau denn untreu werden, sie betrügen? Hast du schon mal mit ihr darüber gesprochen, wie Sexualität doch wieder möglich werden könnte oder welche Ideen sie dazu hat? Riskiere nicht deine Ehe nur wegen Sex, sondern denke drüber nach, wie viel dir deine Frau und Ehe bedeuten.

Puff und ähnliche Sexualdienstleistungen sollten doch eigentlich weit unter deiner Würde sein. Warum willst du ins kriminelle Milieu und Frauen ausbeuten? Das sollte deiner doch unwürdig sein, oder? Würde dir das wirklich Spaß bringen?

Erst einmal stellt sich die Frage ob Du mit Wissen und ggf. Einverständnis Deiner Frau Sex haben möchtest, oder ob Du es ihr lieber verheimlichen willst. 

Ich kenne mehrere Männer in ähnlicher Situation, von denen einige von Ihrer Frau das OK bekommen haben in einem seriösen Bordell Sex zu genießen. Frauen können es leichter verschmerzen, wenn es wirklich nur um Sex geht - mit einer parallelen Beziehung oder Affäre können sich allerdings die Wenigsten arrangieren. Auch ich habe seit 10+ Jahren mit meiner (gesunden) Frau die Vereinbarung, dass wir uns auch in Swinger-, FKK- und Saunaclubs amüsieren und dafür allerdings Affären "mit Herz" bleiben lassen - damit kommen wir Beiden prima zurecht.

Dabei ist meiner Frau allerdings wichtig, dass die Dienstleisterinnen, mit denen ich Sex habe, wenn ich alleine unterwegs bin, freiwillig tätig sind und es auch hygienisch einwandfrei zugehen muss - so, wie in den Swingerclubs, die wir gemeinsam besuchen. Anfangs hatte meine Gattin nämlich auch die Vorurteile im Kopf von armen Zwangsprostituierten, die mit Gewalt verschleppt, mit Drohungen und Schlägen gefügig gemacht werden und mit denen zu verkehren praktisch eine Vergewaltigung ist... .

Die modernen FKK- und Saunaclubs haben mit dem Klischee von Schmuddel und Zwang allerdings nichts gemeinsam und treten eher als eine Mischung aus Wellneshotel, Freizeitbad, Restaurant, Bar und Disco auf. Im Eintritt von 30-70 Euro sind Essen und (alkoholfreie) Getränke "flat" enthalten und natürlich die Nutzung von Sauna, Dampfbad, Pool, Whirlpool, Kino usw. Mit den teils über 100 anwesenden Girls, die außer High Heels kaum mehr als ein Lächeln tragen (die Herren tragen Bademantel oder Handtuch), dann man sich in Ruhe unterhalten - ohne Getränke ausgeben zu müssen. Wenn man sich sympathisch ist geht man gemeinsam auf eines der Zimmer, wo das Standardprogramm (Streicheln, Schmusen, Zungenküsse, Lecken, Blasen, Verkehr) pro halbe Stunde in der Regel 50 Euro kostet. Bezahlt wird stets NACH der Nummer - will man bereits vorab Geld von Dir, so bist du im falschen Laden!

Eine Nummer gegen Bezahlung ist dabei längst nicht so unpersönlich und oberflächlich, wie es einem die Theoretiker hier immer wieder einreden wollen - auch wenn es natürlich nicht um Liebe geht, sondern "nur" darum eine schöne Zeit zu verbringen. Viele Männer nutzten dieses Geschäftsmodell ja gerade WEIL sie sich nach abwechslungsreichem Sex und fremder Haut sehnen, OHNE Verpflichtung und Exklusivitätsansprüchen, wie diese bei einer Affäre früher oder später auftauchen.

Ein Tag in einem schönen FKK-Club, wo man leicht einen ganzen Tag mit flirten, herumalbern, Sex, Pool, Whirlpool, Sauna, Sex, Sauna, Sonnenbad, Sex usw. verbringen kann, ist für einen Mann oft schöner als eine ganze Woche Urlaub. Um Dir ein Bild über die verschiedenen Geschäftsmodelle machen zu können, solltest Du mal "Wir sehen uns im Puff!" (Amazon) lesen - da ist das Thema ausführlich besprochen. Ziel ist es ja befriedigt, erholt und ausgeglichen nach Hause zu kommen - und nicht angeekelt und mit schlechtem Gewissen... .

Weitere Fragen beantworte ich gerne - aber die Entscheidung, wie es weitergehen soll, kann Dir niemand abnehmen... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Woher ich das weiß:Beruf – Langjährige Tätigkeit als Life-Coach und Fachbuch-Autor

Hey,
ich kann verstehen wie es dir geht war mal in einer ähnlichen Situation "nur" das ich weiblich bin.

Generell solltest du das mit deiner Frau abklären ob sie auch damit einverstanden bist das du mit einer anderen Frau schläfst.

War zwar noch nie in einem P*ff (habe auch nicht vor einen zu besuchen) aber wie ich bei einigen Kollegen gelesen habe sind diese Freudenhäuser nicht dreckig oder schmudelig.

Aber bitte spreche es mit deiner Frau ab, sonst könnte das böse Enden!
Ich weiß hört sich komisch an aber was ist mit Selbstbefriedigung? ;)

Hoffe ich konnte helfen falls du fragen hast einfach einen Kommentar hinzufügen.

LG

Phoenix12215

Guten Morgen,
hast du bereits mit deiner Frau über deine Probleme geredet?
Der Ursprung für viele Probleme liegt in fehlender oder einfach nur falscher Kommunikation. Bevor du einen eventuellen Fehler begehst und deine Frau wirklich betrügst, solltest du noch mal gut über die Folgen überlegen.

"Was du nicht willst, das man dir tu', das füg auch keinen andrem zu."

Grüße

Warum denn nicht ins Puff gehen, oder nen Swinger Club aufsuchen, das ist doch nix Abträgliches. Nur zu, wenn es denn zu Hause nicht klappt. Niemand sollte abstinent leben, wenn sexuelle Bedürfnisse bestehen.

Was möchtest Du wissen?