Was ist beim freizügigen Akt auf den Fotos zu sehen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich arbeite seit 11 Jahren hauptberuflich als Aktfotograf und mache immer wieder die Erfahrungen, dass jeder etwas anderes darunter versteht was ein Teilakt, ein klassischer Akt, ein verdeckter Akt oder ein freizügiger Akt ist.

Ich würde dir empfehlen dich mit dem Fotografen ausgiebig über diese Begriffsdefinitionen zu unterhalten. Nur so beugt ihr Missverständnissen und unangenehmen Situationen vor. Ich würde anschließend auch ganz klar in den Vertrag aufnehmen auf welche Definition ihr euch geeinigt habt und welche Körperteile (Busen, Po, Genitalbereich) sichtbar sein dürfen und welche nicht.

Du kannst mit dem Fotografen abstimmen, wie er Dich fotografieren soll, dem ist das egal, der macht, wofür er bezahlt wird. Er wird Dich bei der Session führen und Dir geeignete Posen empfehlen. Vor einem Profi brauchst Du auch keine Bedenken haben, Dich komplett nackt auszuziehen, für ihn ist das sein Beruf. In einem Profi Studio ist es angenehm warm und es herrscht eine lockere Atmosphäre. Zieh lockere, weite Kleidung ohne BH, Slip, Gummizüge und Gürtel an, am besten ein weites Kleid, damit es keine häßlichen Streifen gibt. Über das passende Make-Up kann Dich der Fotograf beraten.

Wenn Du sehr freizügig bis hin zu Soft- oder Hard-Core Porno gehen möchtest, macht er auch das. Du bist seine Kundin, die bestimmt was sie will. 

Nach der Session kannst Du mit ihm gemeinsam am Monitor die Bilder aussuchen, die Du haben möchtest.

Bei der ersten Kontaktaufnahme kannst Du Dir Beispielfotos zeigen lassen, ein Profi macht das.

Viel Spaß beim Shooting

Je nach Fotograf kann tatsächlich der Begriff "freizügig" interpretiert werden. Wurde seinerzeit gefragt, ob es bei splitternackt bleibt oder gar Geschlechtsverkehr abgelichtet werden soll.

1

Sagen wir mal so .. beim Akt kannst du auf die Geschlechtsorgane drauf schauen .. beim freizügigen Akt .. rein. ^^ 

Freizügige Aktfotos von Mann und Frau in einer entspannten Atmosphäre vor dem Fotografen empfinde ich als sehr angenehm. Splitterfasernackte Ablichtung macht mittlerweile sogar Spaß. Vor einigen Tagen kam nun doch das Thema intensiver Oral- oder Geschlechtsverkehr vor der Kamera auf. Wie geht man damit um ?

Bei einem normalen Akt sieht man zwar einen nackten Körper, aber die Geschlechtsorgane sind verdeckt bzw. nicht sichtbar. 

Bei einem freizügigen Akt ist nichts verdeckt.

Was möchtest Du wissen?