Was haltet ihr von Beschneidung aus religiösen Gründen?

Das Ergebnis basiert auf 102 Abstimmungen

Gehört verboten 71%
Ist gut 14%
Mir egal/ Ist ok 7%
Ist schlecht 6%
AB MIT DER VORHAUT! 3%

43 Antworten

Gehört verboten

Ich finde das ist Körperverletzung. Kinder können sich ja nicht dagegen wehren.

Wenn jemand meint, er muss ich aus religiösen gründen beschneiden lassen: Bitte schön, ab 18 sollte dem nichts mehr im Wege stehen. Dann kann jeder selber für sich entscheiden.

So eine Beschneidung ist ja auch keine Lappalie und lässt sich nicht mehr rückgängig machen.

Gehört verboten

Wer das als Erwachsener machen möchte soll es tun, so wie Piercing oder Tätowierungen jedermanns eigene Sache ist.

Aber wer Kindern so etwas antut, sollte bestraft werden, denn im Grundgesetz ist nicht nur Religionsfreiheit verankert, sondern auch das Recht auf Unversehrtheit.

Gehört verboten

Eine Beschneidung sollte nur freiwillig gemacht werden oder wenn eine medizinische Notwendigkeit besteht. Das Problem beim Verbot religiöser Beschneidungen wäre, dass die Eltern ihr Kind dann vermutlich dafür ins Ausland bringen würden und dort je nachdem die Hygienestandards ganz andere als hier in Deutschland sind.

Gehört verboten

Ich liebe meine Zipfelmütze da unten. Vor allem, sind das noch Kinder, die unter 14 Jahren sind, bei denen es, aus religösem Grund gemacht wird.

Ohne, das es eine medizinische Begründung gibt.

Das wäre so, als wenn man dem Kind, 1 Arm verstümmelt und das Kind damit zurechtkommen muss.

Wären die Kinder wenigstens 18 Jahre alt, könnten sie dann frei entscheiden, da sie ja dann auch die Erfahrung mit der Vorhaut gemacht haben. Und dann immer noch entscheiden können, ob man sie behalten will oder nicht.

Ja genau so! Ich wurde beschnitten als ich 3 war. Ich wusste nichtmal was abgeht.

1
@Dezzin02

Und so geht es halt nicht. Ausser es ist medizinisch notwendig... ;)

2
Gehört verboten

Das ist eine barbarische Tat, die nicht mit unserem moralischen Konsens vereinbar ist.

Das dies nicht rechtlich verfolgt wird ist ein Schandfleck auf unserem Rechtssystem.

Beschneidung ist ein Verstoß gegen die verfassungsmäßige Religionsfreiheit, gegen das Menschenrecht auf körperliche Unversehrtheit, gegen die Unantastbarkeit der Würde.

Sie ist eine Vergewaltigung, eine Verstümmelung, für die es nicht einen sinnvollen Grund gibt.

Was möchtest Du wissen?