Warum wird immer noch so viel von den Frauen erwartet?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Besonders der erste Punkt könnte mich ab und zu zur Weißglut bringen.

Ich bin eine Frau, die Kinder nicht mag. Punkt man sollte meinen, dass damit das Thema erledigt sei. Ist es leider für die meisten nicht und sie nehmen es regelrecht als Einladung mich irgendwie vom Gegenteil zu überzeugen. Alles, was damit erreicht werden kann, ist dass ich extrem genervt bin und mit dieser Person im besten Fall nie wieder ein Wort wechseln will.

Warum Menschen in der heutigen Zeit immer noch so krampfhaft an solchen veralteten Geschlechterrollen festhalten ist mir ein Rätsel.

naja der mann kann das kind nicht austragen

0
@Stultus97

Es geht darum, dass Frauen (aber auch Männern) aufgezwungen wird überhaupt Kinder zu bekommen, obwohl einige das gar nicht wollen, mich eingeschlossen.

0

Manche haben bestimmte diese Wünsche für eine Frau und Partnerin, anderen sind diese Punkte egal, wieder andere wollen einzelne dieser Punkte gar nicht bei ihrer Partnerin.

Nicht jeder Mann wünscht sich Kinder. manche möchten auch Spaß mit ihrer Partnerin haben und lieber um dei Welt reisen, als eine Familie zu gründen oder sowas in der Art. Da wäre es eher hinderlich, wenn die Frau Kinder bekäme und egal ob sie eine gute Mutter ist oder nicht.

Kochen muss halt jemand in der Beziehung. Doch nicht jeder Mann verlangt von seiner Frau oder Freundin, dass sie es kann. Dasselbe gilt für den Haushalt.

Beides sind Punkte, die vielleicht nicht das Gelbe vom Ei sind, dementsprechend wäre es einem natürlich lieber der Partner mach es, außer man hat großen Spaß am Kochen und Putzen. Ich hätte auch lieber, dass mein zukünftiger Freund das ganze Kochen und Putzen übernimmt. Das ist jetzt aber keine zwangsweise Anforderung und ich hätte auch nichts dagegen die häuslichen Pflichten zu teilen.

In einer Beziehung oder auch einer Freundschaft sollte man einander Trost und Zuneigung schenken. Das hat aber nichts mit der Frau per se zu tun, denn auch viele Frauen wünschen sich einen Partner, an den sie sich anlehnen können und ich glaube es gibt kaum jemanden, der sich nicht wünscht, dass der Partner für einen da ist, wenn es einem schlecht geht.

Auch Sex ist ein Punkt, der in einer Beziehung erwünscht ist. Natürlich, für viele gehört das dazu. Das ist aber für Frauen genauso.

Ja, Leute wollen auch, dass der Partner in der Beziehung Geld verdient. Oder zumindest nicht faul auf dem Sofa sitzt und den ganzen Tag raucht, während man selbst arbeiten geht und später noch putzen, kochen und die Kinder versorgen darf.
Kurzum: Die meisten Männer, die mir bekannt sind, wünschen sich das was da oben steht, wissen aber auch, dass in einer Beziehung im Endeffekt arbeitsteilung herrscht. Das wäre bei den meisten Frauen, die ich kenne aber nicht anders. Ich kenne niemanden, der nicht zufrieden wäre, wenn der Partner ankäme und sagt 'So, ich putze heute mal, lehn du dich auf dem Sofa zurück'.

Und dann wird die Frau bei jeder Kleinigkeit wie Müll weggeworfen und sich eine neue geholt.

Ist jetzt in meinen Augen auch nicht zu verallgermeinern.

Kurzum... es wird so viel von Frauen erwartet, weil sie vermutlich gleiches oder ähnliches auch von Männern erwarten und nicht jeder Punkt auf dieser Liste trifft in jedem Fall zu.

Und innerhalb derr Beziehung wird das erwartet, weil sich ja IRGENDJEMAND um die Kinder kümmern muss, wenn welche da sind und IRGENDJEMAND muss halt das Geld ranschaffen und man möchte auch nicht in vollkommenem Dreck verhungern oder sich immer ins Bad einschließen, wenn man mal einen schlechten Tag hatte und weinen muss.
Doch die Liste könntest du auch 1:1 mit AUsnahme des Kinderkriegens nehmen und dann unter der Überschrift 'Warum wird so viel von Männern erwartet' hochladen.

Also Geld verdienen müssen beide Partner in einer Lebensgemeinschaft. Eine gute Mutter zu sein, sollte für jedes Kind eine Selbstverständlichkeit sein. Natürlich sollte es auch eine Selbstverständlichkeit sein, ein guter Vater zu sein. Kochen können, sollte einer der beiden Partner.

Wer erwartert sowas noch? Sind wohl doch einige Missverständnisse dabei, denke ich.

Mutter: Natürlich, wer bekommt Kinder? Nunmal die Frau. Vielleicht ist eher damit gemeint, dass ein Kind seine Mutter braucht, egal was einem der Zeitgeist gerade versucht einzureden.

Kochen: Können die wenigsten, zumindest meiner Erfahrung. Erwarte ich auch gar nicht mehr, da ich zum Glück kochen kann :-) Aber es stimmt schon, die Mädels von heute lassen ja sogar das Wasser anbrennen :-)

Haushalt: Sollten auf jeden Fall beide sich beteilige, wer halt wie Zeit hat.

Trost: Nun, auch wir Männer mögen es mal sich wo anlehnen zu dürfen.

Sex: Wenn Mädels mal offener sein würden und euch eurer Bedürnisse bewusst, kämt ihr vielleicht auch mal auf eure Kosten. Ich habe es so oft in den Beziehungen erlebt, man fragt, was gefällt euch? "Weiß ich nicht" Wie hast du es gerne? "Weiß ich nicht" Wie machst du es dir wenn du es dir selber machst? "Mach ich nicht" Es gibt nichts langweiligeres als eine Frau im Bett, die nicht weiß was sie will und ich werde auch nie die Männer verstehen, die nur auf sich schauen, sie verpassen so vieles.

Geld: Nun, heute ist es fast erforderlich, dass beide verdienen. Und meistens sind es dich die Frau, die da z.T. völlig überzogene Ansprüche stellen.

Frauen schmeißen einen auch sehr gerne weg und sind was Beziehung angeht sehr pragmatisch und egoistisch. Meine letzte, haben uns lange nicht gesehen, wegen Ausbildung / Umzug; sie kommt dann, natürlich fallen wir über uns her, dann macht sie Schluss mit dem Argument sie wollte mich noch einmal spüren. Jetzt kommst du :-)

Ich erwarte gar nichts, ich schaue aber, was am besten zu mir passt. Meine Frau hat das auch gemacht. Dann haben wir probeweise zusammengelebt, mit dem Versprechen, dass sich jeder so verhält, wie er es auch später möchte (Man wäre ja auch dumm, wenn man die Latte höher hängt, als man springen kann).
Jeder hat sich an der Lust des Anderen erfreut, niemand muss da irgendwen untertänigst befriedigen.
Ich koche zwar gerne, aber sie noch lieber, also kocht sie. Ich kann besser singen, also habe ich mit meiner Tochter abends gesungen.
Wenn das nicht für beide Partner schön wäre, wären wir jetzt nicht seit 10 Jahren verheiratet.

Ich kann Dein Problem nicht ganz verstehen.

Was möchtest Du wissen?