Warum tragen eigentlich Frauen Röcke und Männer Hosen?

10 Antworten

Mittlerweile sieht man doch immer mehr Männer, die aus modischen Gründen auch Mal einen Rock oder ein Kleid tragen. Die Zeit wandelt sich eben. Genau so tragen Frauen doch auch Hosen.

Warum das so ist? Geschlechter-Rollen. Ganz einfach. Einige sind wohl der Ansicht, es sei nicht "männlich" einen Rock zu tragen. Diese Denkweise werde ich wohl nie verstehen.

Ganz genau, wenn man Mut als männliche Eigenschaft betrachtet, sind diejenigen Männer, die sogenannte feminine Kleidung als maskulin coole Option in ein männliches Outft integrieren oder damit experimentieren eigentlich männlicher als der 0-8-15 Angsthase, der sich am liebsten in der Masse tarnt.

1

Ein Kilt fühlt sich auch absolut nice an. Solltest du mal ausprobieren.

(Ich gehe davon aus, dass sich das ganze auf die "männer müssen kämpfen und hart sein und brauchen daher bewegungsfreiheit, Frauen stehen eh nur in der Küche und müssen schon aussehen" - Zeit zurückgeht. Eine Hose ist nun mal praktischer als ein Kleid)

Ich wiederhole mich aber trotzdem: Probier mal ein Kilt aus 10/10 kann ich nur empfehlen

Kilt ist super. Der traditionelle schottische Kilt ist aber Tracht, und, wenn man es richtig machen möchte , gehören viele andere Dinge dazu, also relativ aufwendig, nicht unbedingt alltagstauglich, und in guter Qualität auch recht teuer.

Einfacher und durchaus absolut alltagstauglich sowie praktisch sind dagegen die modernen sogenannten Utilikilts. Die tragen sich äußerst angenehm, haben zudem meist geräumige Taschen und sind sogar praktischer als jede muffige Hose.

Auch von der Bewegungsfreiheit, und dem Temperaturausgleich her. Utilikilts kann jeder Mann heutzutage ohne Probleme zu nahezu allen Gelegenheiten statt einer Hose, und besonders statt einer Shorts tragen: Freizeit, Arbeit, sogar bei formelleren Anlässen sind sie stilvoller , angenehmer, cooler und praktischer als viele Hosen, und akzeptabler als jede der langweilig albernen Shorts.

Die Akzeptanz in der Öffentlichkeit ist überhaupt kein Problem, im Gegenteil. Viele Menschen bemerken es häufig sogar kaum, wenn man Utilikilt trägt. Wenn überhaupt Reaktionen kommen, sind sie positiv interessiert und anerkennend respektvoll, oder man wird häufiger sogar für in vielen Dingen kompetenter gehalten, als mit Hosen. Alles schon erlebt. Das Hauptproblem für die meisten Männer ist eigentlich nur Angst. Angst davor aufzufallen und sich von der Masse zu unterscheiden. Völlig unbegründet.

Wenn man sich das erste Mal im Utilikilt oder Kilt unter die Leute „wagt“, wird man sehr schnell feststellen, dass die Reaktionen der Umwelt nicht wesentlich anders und schon gar nicht unfreundlich sind, als wenn man 0-8-15 Hosen trägt. Anders ausgedrückt, es interessiert keine Sau was man trägt. Das gibt ein großartiges Gefühl von echter Freiheit.

Also: Nur Mut, das viel angenehmere Trage- und Freiheitsgefühl lohnt die kleine Überwindung beim ersten Versuch. Danach macht es nur noch Spaß. Es kann allerdings passieren, dass man fortan keine Hosen mehr tragen mag. Das ist aber kein großer Verlust.

Hose ist nicht praktischer als Rock oder Kleid. Das kommt ganz darauf an, was man als praktischer erachtet. Bewegungsfreiheit ist bei Rock oder Kleid auch deutlich besser als bei muffig engen Hosen. Vom Temperaturausgleich ganz zu schweigen.

1

früher trugen alle Röcke. Bis man feststellte, dass gewisse tätigkeiten in Hosen einfach praktischer sind.

Ausgenommen jetzt mal die Eiszeit und sehr kalte Regionen. Da werden wohl auch eher alle GEschelchter Hosen tragen.

Eiszeiten sind hierzulande eher selten ( viele alle paar Millionen Jahre mal). Momentan haben wir es eher mit Erwärmung zu tun. Da hat ein Rock gegenüber der Hose aber beträchtliche Vorteile. Er wirkt wie eine Klimaanlage und vermittelt dadurch ein sehr angenehmes Tragegefühl und verhindert durch bessere Durchlüftung übermäßiges Schwitzen, während Hosen , auch kurze Hosen, bei wärmeren Temperaturen und in der Sonne sehr schnell zum Hitzespeicher werden in dem sich die Wärme lange staut, nur schwer ableitet und somit ein muffig stinkiges Kleinklima erzeugt, welches lange anhält und übermäßiges Schwitzen am ganzen Körper fördert. Ein Rock bietet einen stetigen Luftaustausch welcher die Entstehung des muffigen Kleinklimas verhindert bzw. reduziert. Ein Rock oder noch mehr ein Kleid wirken wie eine Klimaanlage oder im Vergleich zum Auto, wie ein Cabriolet während die Hose, auch die Shorts, wie ein schlechtbelüftetes Gewächshaus in der Sonne, oder im Vergleich zum Auto, einen geschlossenen Kleinwagen auf einem sonnigen Parkplatz ohne Klimaanlage repräsentiert.

0

Habe ich mich vor Jahren auch schon gefragt und für mich bestimmt es anders zu machen.

Bin mittlerweile komplett zu Röcken konvertiert und habe das "Drumherum" meinem Erscheinungsbild angepasst...

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Es gibt auch Kulturen wo Männer Röcke tragen.

Als mein Sohn im Kindergartenalter war, wollte er unbedingt ein Kleid haben.

Wir waren in der Kinderboutique und er zeigte auf ein Kleid und sagte: DAS will ich haben. Ich habe ihm dann versucht, zu erklären, dass das nur Mädchen tragen und er ein Bub ist.

Und er sagte: Hosen habe ich genug, aber sowas habe ich gar nicht!

Voll süß! Am liebsten hätte ich es ihm gekauft aber ich wusste, damit hätten sie ihm im Kindergarten verarscht. Schade eigentlich!

Im Grunde hast du Recht!!!!!

Was möchtest Du wissen?