Warum sind so viele Männer gegen Spielzeug?

24 Antworten

Hallo Coke17, 

also ich kenne nicht viele Männer, die nur auf ihre sexuelle Befriedigung achten und ich halte es auch für schwachsinnig, dass es genau deswegen so viele One-Night-Stands gibt. 

Ich hatte jetzt auch sehr oft intime Gespräche mit vielen Kerlen und mit einigen Sex und da kann ich auf jeden Fall sagen, dass viele von denen gerade darauf bedacht sind, die Frau richtig zu befriedigen. 
Naja, ob der Mann nun die Frau befriedigen will oder nur auf sich schaut, fakt ist, dass sie sich schlecht fühlen können, weil sie denken, dass sie nicht ausreichend sind. 

Mein Ex hat auch immer gesagt "warum brauchst du das, wenn ich es dir doch mache". 

Mein jetziger Freund hat nur manchmal das Gefühl.. wenn ich es zu oft benutze.. ich benutze meinen Womanizer zum Beispiel für einen schnellen Orgasmus, damit ich besser schlafen kann.. er findet es schade, dass ich mit ihm nichts anfange.. aber wenn wir was machen würde, würde es wieder länger dauern. 

Ich habe auch Dildos die größer sind als sein Penis.. damit kommt er aber auch klar. Da gibt es eben auch wieder Leute, die sich dann aber leider fragen "ist mein Penis groß genug".. 

Also wie hier jemand schon sagte, was für die Kerle das Spielzeug ist, ist für Frauen wohl der Pornos.. 

Mit "Männer" und "Frauen" meine ich halt Diejenigen, die sich von sowas gestört fühlen. Mich stört es weder, wenn mein Freund Pornos schaut, noch stört es ihn, wenn ich Spielzeug benutze. 

Wieso lässt du deinen Freund es denn nicht mal benutzen? Zum Beispiel in der 69-Stellung? 

Vielen Männern geht es nur um die eigene Befriedigung der Lust. Daher gibt es ja so viele One-Night-Stands. Und diejenigen die feste Beziehungen bevorzugen haben meist einen erschreckenden Mangel an Kreativität in sexuellen Angelegenheiten. Daher kommt bei vielen eine gewisse Unsicherheit und Angst sich auf sowas ein zu lassen, weil sie fürchte in der Gesellschaft deswegen negativ wahrgenommen zu werden.

Aber keine Sorge, es gibt ein paar Männer, die sowohl mit Spielzeug was anfangen können, als auch eine feste Bindung suchen. ;) Also wenn der aktuelle ein Problem damit hat, dann solltest Du ihm Wege zeigen, mit denen das Liebesleben mehr Kreativität bekommt, oder aber über einen neune Partner nachdenken.

Denn egal wie sehr viele Menschen behaupten, das man sich entweder zwischen einen gesunden sexualleben, oder einer tiefen geistigen verbundenheit entscheiden muss. Nach meiner Erfahrung gehört zu einer gesunden Beziehung sowohl eine gute geistige Bindung, wie auch ein gesundes Sexualleben. Körper und Geist müssen gleichermaßen zusammen passen, sonst geht es auf dauer schief.

Ich wünsche Dir viel Vergnügen. ;)

Es gibt durchaus auch Frauen, die das nicht mögen. Sexpraktiken sind und bleiben Geschmackssache, die nicht jeder mag. Viele haben auch einfach keine Erfahrung damit, das ist bei Spielzeug ebenso wie bei Fetischen. Das musst du respektieren. 

Außerdem, du sagst, "wenn ich es benutze". Welche Art von Spielzeug ist es denn? Betrifft es nur dich selbst? Denn dann kann ich verstehen, dass sich dein Freund vielleicht ein bisschen vernachlässigt fühlt.

Hast du mit ihm darüber gesprochen? Ein Gespräch wirkt oft Wunder. Mach ihm aber auch klar, dass er nicht muss. Denn müssen gibt es beim Sex nicht, abgesehen von der Verhütung.

Dein ichbinich2000

Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, dass ein Mann dagegen sein könnte, außer bei diesen Ausnahmen:

Wenn du sehr kurze Haare hast, breites Kreuz und überall Muckis und dann im Bett mit einem Kampfpanzer, als Spielzeug, angefahren kommst, dann gefällt das sicherlich nicht jedem Mann.

Ich will damit nur sagen: Es gibt Kombinationen, die einige Männer stören. Aber gegen einen.. hat kein Mann was, das sind Ausnahmen. Schick sie zum Doktor ! ;) Vielleicht waren das "unsichere Vertreter" (u35), die noch nicht genügend- und - vor allen Dingen - zufriedenstellende Erfahrungen gesammelt haben! ;)

Vielleicht geht es den paar Männern, von denen du sprichst (wie kommst du auf "viele"? Wieviele denn genau?), eher um das intime Beisammensein mit dir und nicht um technische Einzelheiten.
Ich glaube ich würd's auch affig finden. 

Um was für Spielzeug geht es denn? Wenn du jetzt mit Liebesperlen ankommst oder ihm was in den Hintern schieben willst...nicht jeder steht auf anal.

Wenn er nicht so begeistert ist, wenn du es benutzt, lass es doch ihn an dir benutzen.
Hat doch keiner was davon, wenn einer was machen soll, was ihm doof vorkommt oder unangenehm ist. Sollen doch beide Spaß haben.

Ich glaube, viele Leute finden Sexspielzeug einfach unnötig und weniger gut zum Spielen geeignet als ihre Genitalien, Zungen, Hände und was eben noch so alles bereits vorhanden ist.

Was möchtest Du wissen?