Warum ist Sex etwas so Triviales geworden?

14 Antworten

Sex hat die Bedeutung die man ihm gibt. Für manche ist es etwas sehr spezielles für andere nur ne Nebenbeschäftigung. Zu sagen es hätte allgemein keine Bedeutung halte ich für schwierig, denn wäre dem so dürfte niemand sich darüber aufregen wenn andere "Fremdgehen". Ist ja schließlich nur spaß so wie Filme schauen und Tennis spielen.

Wenn du Sex dazu abqualifizierst, wird er zur Gewohnheit, Nebensache, Routine und verliert an Wert.

Wie man als Paar damit umgeht, liegt an jedem selbst. Lässt du es über dich ergehen, weil es dazu gehört, ist es Sex an einem bestimmten Wochentag, oder freust du dich drauf? Plant ihr dafür Zeit ein und lasst die Gefühle kommen oder spult ihr die immer gleiche Vorgehensweise ab?

Betrachte Sex wie du es für richtig hältst...du entscheidest. Gib aber nicht auf, es anders zu machen, lerne deinen Körper kennen und gönne dir die schönste Entspannung..

Das dürfte wohl jeder Mensch anders sehen

Wenn jemand Sex hat , nur um seinem Trieb nachzugehen und dabei ansonsten völlig gefühlskalt ist , dann ist Sex trivial

Aber Sex zwischen Menschen , die etwas für einander empfinden , hat mit trivial überhaupt nichts zu tun

Denn Du teilst das Intimste , dass es gibt , mit diesem Menschen

Dazu gehört auch Vertrauen und völlige Hingabe

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Weil ich weiß , worüber ich rede.

Keine Ahnung warum ist das für dich so geworden ist, erzähle es uns?

Für mich ist es nach wie vor etwas sehr intimes und nicht trivial.

Für jeden Menschen ist es etwas individuelles, Menschen sind zum Glück unterschiedlich.

Sex ist das, was man draus macht.

Wenn man es selbst als etwas besonderes, schönes, lustvolles, wertvolles sieht und danach lebt, hat es nix von dem zackzack und billig.

Was möchtest Du wissen?