Warum ist das Jungfernhäutchen für viele von bedeutung?

6 Antworten

Das ist eine Vorstellung die in den Köpfen von Männern entstanden ist... zu einer Zeit, wo die Frau noch Eigentum des Mannes war. Erst des Vaters und dann des Ehemannes.

Nur eine "virgina intacta" war der Garant dafür, dass eine Frau noch keinen Mann vor dem ausgesuchten Ehegatten "gekannt" hat. Nach der Heirat "gehörte" sie exklusiv diesem Mann, insbesondere im Bett...

Diese archaischen Vorstellungen hat man natürlich auch den Frauen eingebleut, es galt quasi als "Qualitätsmerkmal" einer noch Unverheirateten, das sie "Jungfrau" war.

Leider haben die Frauen diese Vorstellung übernommen....

Das Hymen ist so dehnbar, dass es durch Sport oder Tampon etc. normalerweise nicht reißen kann, man kann aber von Geburt an einen Riss im Hymen haben. Durch Findern kann höchstens irgendwas aufgekratzt werden.

Da ich nicht gläubig bin hat es für mich auch nicht wirklich eine so große Bedeutung, auch wenn ich noch Jungfrau bin.

Man sollte auch niemanden verurteilen, weil sie freiwillig bis zur Ehe Jungfrau bleiben will, man sollte es sich nur nicht vorschreiben lassen müssen, wie es leider bei dem Muslimen gemacht wird.

Männer (vorwiegend orientalische) haben den Anspruch, der erste und letzte Mann bei seiner Frau zu sein.

Das ist der Grund, nicht das Jungfernhäutchen an sich.

Bist du also dafür, Sex vor der Ehe zu vermeiden?

0

Also meiner Meinung ist man nach dem ersten Mal keine Jungfrau mehr. Wenn es vorher reißt ändert es nichts und wenn es auf irgendeinem Grund nicht reißt, dann auch nicht

Ich verstehe es auch nicht. Das Häutchen hat nichts damit zutun, ob man noch Jungfrau ist oder nicht, dass verstehen allerings leider nicht so viele.

Was möchtest Du wissen?