Warum ist das einzige, was Jungs fragen können „Wie geht’s?“, „Was machst du?“, „Kann ich dir beim Fingern helfen?“?

14 Antworten

Dann hast du mit den falschen Leuten Kontakt. Stell dir vor, man kann, ganz unabhängig vom Geschlecht, mit einigen interessante, lustige oder auch tiefgründige Gespräche führen. Hängt aber teilweise auch vom Gegenüber ab.

Dieses "Wie geht's?" und "Was machst du grad?" sind leider alles andere als kreativ, aber gar nicht so unübliche Gesprächseinstiege, wenn man den anderen noch nicht kennt. Die Frage ist also, wie antwortest du darauf? Ebenso unkreativ oder so, dass auch ein Gespräch entstehen kann? Kommt anschließend ein besseres Gespräch zustande? Zu einem Gespräch gehören schließlich immer zwei. Wenn trotz entsprechender Kommunikation deinerseits nichts Vernünftiges zustande kommt, dann kannst du davon ausgehen, dass er erstens kein wirkliches Interesse daran hat, zweitens ihr keine gemeinsame Ebene habt oder drittens er nicht unbedingt die "hellste Kerze" ist und gar kein spannendes Gespräch führen kann (nicht böse gemeint).

Auf solche "Kann ich dir beim Fingern helfen...?" -Fragen: wenn das als erstes kommt, ist damit für mich der Kontakt erledigt. Darauf habe ich keine Lust. Kommt das nach einem interessanten Gespräch und nicht völlig aus dem Nichts heraus, gibt's eine sarkastische Bemerkung dazu und wenn daraufhin dann Ruhe gegeben wird, wird dieser "Ausfall" ignoriert, so lange es zu keiner Wiederholung kommt.

Übrigens: manche schreiben auch einfach nicht gerne - da hilft ein Telefonat oder persönliches Gespräch sehr.

Möglicherweise, weil sie schüchtern sind und nicht wissen wie sie ein Gespräch starten können. Komm ihnen doch ein Stück entgegen und führe auch mal das Gespräch, wenn er dir sonst sympatisch ist.

:)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich finde es immer sehr eigenartig, wenn Leute ein Problem mit Fragen wie: "Wie geht's?" oder "was machst du?" haben. Ich finde es immer ganz schön, wenn Leute nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen und völlig unvermittelt ihr ganzes Leben erzählen oder seltsame Vorschläge machen. Es dient guter Kommunikation, wenn wir im klassischen Schulaufsatz ein Chat eine Einleitung hat.

Hallo,

vielleicht suchst Du Dir besser Leute, die ab und zu mal ein Buch in die Hand nehmen und ein bißchen mehr in der Birne haben.

Herzliche Grüße,

Willy

Das ist glaube ne Typfrage.
Manche sind halt eher schreibfaul.

Ich bin da eher das Gegenteil solange halt auch ein Gespräch zu Stande kommt.
WIll ja schließlich auch was über die andere Person erfahren ..

Was möchtest Du wissen?