Warum haben Frauen nie Fetische?

20 Antworten

Natürlich gibt es auch Frauen, die einen Fetisch haben. Es gibt genug Frauen, die auf Lack/Leder/Latex stehen oder auch auf Füße, Urin usw. Ganz klassisch ist da ja auch der Fetisch für BW- oder Polizei-Uniformen.

Ob wirklich so viel mehr Männer als Frauen einen Fetisch haben, sei mal dahingestellt. Scheint zwar alles darauf hinzudeuten, aber der Unterschied ist vermutlich lange nicht so groß, wie man meinen könnte. Frauen gehen damit vermutlich einfach anders um, sie behalten es eher für sich. Und/Oder sie legen den Fokus auf das Zwischenmenschliche und erst dann kommt der Fetisch.

Dagegen gibt es leider so einige Männer, die alles und jeden plump anschreiben, das nicht bei drei auf den Bäumen ist. Das hat mit Fetisch erst mal nichts zu tun, denn das machen ja auch genug nicht-Fetischisten. Aber einige Männer reduzieren ihr Gegenüber eben nur noch auf das, was sie sexuell ansprechend finden. Bei einem Fetischisten sind das dann eben zB die Füße, Nylons oder Fingernägel.

Noch ein paar Worte zum "Sklaven-Fetisch":
In der BDSM-Szene gibt es die Unterscheidung zwischen Sub und Sklave. Ein Sub ist der devote Part, meist auch nur beim Sex und im Alltag auf Augenhöhe. Ein Sklave unterwirft sich 24/7 und meist allumfassend. Das ist ein Beziehungsmodell, mit dem echt nicht zu Spaßen ist, weil der Sklave ggf. auch nicht mehr über Geld und Sozialkontakte bestimmen darf oder auch gar kein Eigentum mehr hat.
Wörter wie "Sklaven-Fetisch" benutzen meiner Beobachtung nach nur solche Menschen, die auf BDSM stehen, es aber bisher nicht ausleben konnten und deswegen ihr Kopfkino explodiert. Sie sehnen sich dann nach "totaler Unterwerfung" - aber eben nur so lange, wie sie erregt sind. Oft sind das Männer, weil es einfach viel mehr devote Männer als dominante Frauen gibt - und entsprechend viele devote Männer niemanden finden.

Ich weiß nicht, ob sich Männer grundsätzlich schwerer damit tun, ein passendes Gegenstück zu finden. Oder ob ein Fetisch bei Männern tendenziell stärker ausgeprägt ist oder einen höheren Stellenwert hat. Wissenschaftliche Studien zu Fetischimus gibt es noch nicht all zu viele und ich glaube, die meisten Studien drehen sich mehr um Zusammenhänge und mögliche Ursachen.

Woher ich das weiß:Hobby – BDSMerin und tausche mich viel über sexuelle Vorlieben aus

wow - super Antwort

2

Bei Wikipedia steht folgender Satz:

„Verschiedene Indizien deuten an, dass Fetischismus häufiger bei Männern auftritt als bei Frauen; dazu gehören die Geschlechterverteilung in Chatrooms und stationäre Krankenhausaufenthalte aufgrund von fetischismusbedingten Unfällen.”

Es gibt aber keine verlässlichen Studien ob Männer häufiger auf Fetische stehen als Frauen. Vielleicht ist für Frauen ein knackiger Arsch oder muskulöser Oberkörper beim Mann ein Fetisch. Hingegen finden Männer es geil, wenn eine frau im engen ganzkörper Latexanzug bekleidet sind, die Frau selbst eher weniger.

Ich (M) stehe auf Bekleidung die glänzt wie Leder, Latex, PVC, Lycra, Glanzsporthosen, Gummistiefel. Das wird man in der Form bei Frauen nicht finden. Eine Frau wird das bei einem Mann auch nur tolerieren wenn sie total in dem Mann verliebt ist. Einfacher ist das bei homosexuellen Männern, wobei dort auch nur ein kleiner Anteil auf so Klamotten steht wie ich das tue.

Meiner Beobachtung nach ist bei homosexuellen Frauen ein Fetisch sehr selten anzutreffen, zumindest ein nach außen hin getragener wie Lederjeans und Gummistiefel usw. siehe CSD Paraden.

Frauen tragen ja auch Gummistiefel in der Stadt und im Büro, wohl eher aber nicht wegen der eigenen sexuellen Erregung, als dass sie wissen, dass das andere Geschlecht es geil findet.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sexueller_Fetischismus

BDSM ist kein Fetisch sondern „BDSM ist eine Sammelbezeichnung für eine Gruppe miteinander verwandter Sexualpräferenzen, die oft unschärfer auch als Sadomasochismus (kurz: SM oder Sado-Maso) bezeichnet werden.“

Bei BDSM spielen Fetische aber eine Rolle. Für mich als Fetischist ist BDSM relativ uninteressant.

https://de.wikipedia.org/wiki/BDSM

Natürlich haben auch Frauen Fetische! Ich liebe, unter anderem, Stoffe aus Lycra oder Spandex. Ein schöner Körper in einer Hose aus Lycra, welche stramm und ohne Falten die Kurven des Mädchens oder des Jünglings betont, ist einfach sexy und geil und verleitet zum darüber zu streicheln.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Kommt ja auf den Fetisch an und was man eklig findet ist auch jedem selber überlassen.

Nicht jeder hat einen Fetisch. Egal ob Männer oder Frauen

Stimmt überhaupt nicht.

Also meine Freundin steht selber total auf Latex, was ich absolut liebe. Zugegeben, das ist streng genommen kein Fetisch, mehr eine Vorliebe.

Eines stimmt allerdings, nach meiner bescheidenen Erfahrung mögen die meisten Frauen keine miesen, primitiven, schmutzigen …. also eben einfach ekelhaften "Sachen". Tolle Frauen stehen eher auf Niveau und Fantasie. Für eine richtig tolle Frau muss Mann sich da schon immer wieder richtig Mühe geben, was ich auch mache. Lohnt sich aber voll 😊

Keine Ahnung was du jetzt genau meinst, aber wenn es in die "ekelhafte Richtung" geht, wirst du dafür ziemlich sicher niemals eine "vernünftige" Frau finden.

Was ist schon "vernünftig" beim Sex? Wie viele Ganzkörper Latexanzüge hat denn deine Freundin und welchen davon findest du am schärfsten? Streng genommen ist Latexbekleidung ein ganz toller Fetisch und Fetische sind auch immer Vorlieben, man(n) empfindet es ja als angenehm und will es nicht missen.

2
@Gummileder

Also ich mag es am liebsten, wenn Sie ihre eigentlich ganz einfache und schlichte Catsuit anzieht (natürlich gute Qualität, auf Maß gefertigt). Ich liebe diesen herrlichen Anblick, den kann ich einfach nur lange genießen. Bei mir geht eben viel "über die Augen".

Und da ich wohl behaupten darf, dass meine Freundin einen tollen, sportlich-schlanken Body hat, kannst du dir das ziemlich genau so vorstellen:

https://i.pinimg.com/736x/a4/f5/d6/a4f5d6e634dc93614d721dd8bb11aeca.jpg

1

Was möchtest Du wissen?