Warum finden Frauen fremdgehenso schlimm?

24 Antworten

Hallo Love8453945,

da steht gerne ein Fremdgehen im Raum: Ausschließen Deiner Frau, um mit jemand anderem eigenen Bedürfnissen zu folgen. Die ganzen Gefühle sind auch vorstellbar - und auch alles andere als "bescheuert".

Eure Einheit mag da einen gewaltigen Riss bekommen haben. Und da geht es nicht nur darum, die Partnerin als solche zu erhalten.

Findet Euch jetzt zusammen und sprecht über Gefühle, Deine Motivation und Liebe. Sucht nach einer Person, die moderieren kann, wenn notwendig.

Liebe dürfen wir als mehr als eine Partnerschaft oder Gefühle betrachten. Sie eint Menschen. Von ihr (den liebenden Menschen) geht nur etwas aus, etwas darf sie auch erreichen. Da gibt es z. B. keine eigenen Bedürfnisse, da die Liebe in dem Sinne immer Fülle schafft.

Liebe schafft aber auf Freiheitsgrad: wo sich liebende Menschen in ihrer Einheit entfalten können. Da kann so ein Club-Besuch auch im Nachhinein passen, wo Du vorangegangen sein magst, es mit Deiner Frau aber teilen magst.

Das hat immer noch etwas Geschmäckle, denn das darf sich in Deiner Frau mit ihr teilen - ob all der Gefühle, die sie hegt. Doch bringt dieser Ansatz Euch wieder in Eure Einheit. Und sie darf in all den Gefühlen Deiner Ehrlichkeit Vertrauen entgegenbringen.

Schöpft jetzt in Eurer Einheit aus allen Freiräumen, die sich Euch eröffnen, die Euch gehören, in denen Ihr alles Wundervolle und auch Heiße teilt. Das mag beliebig viel sein.

Mit vielen lieben Grüßen

EarthCitizen

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – langjährige Lebenserfahrung und persönliche Anschauung

Die Urangst der Frau ist, dass der Mann sie nicht mehr liebt. Wenn Du bei einer anderen warst, dann wertet sie das als Zeichen, dass sie Dir nicht (mehr) genügt, Du sie nicht mehr liebst und womöglich früher oder später verlassen wirst.

Das ist bei Paysex zwar oft nicht so stark, wie bei einer Affäre mit "Herz", aber doch vorhanden. Frauen tun sich deutlich schwerer damit Liebe und Sex zu trennen, was uns Männern oft recht leicht fällt...

Auch die Lügen und Ausreden, die solche Sexperimente außerhalb der Partnerschaft oft begleiten, erschüttern ihr Vertrauen in Dich. Womöglich hast Du sie darüber angelogen und/oder abgestritten, wo Du warst.

Frauen können ein Abenteuer beim Paysex zwar oft leichter verzeihen als eine Affäre mit der Kollegin oder Nachbarin - aber manche nehmen dies zum Anlass die Beziehung aufzukündigen.

Rede mit ihr über Deine Beweggründe und versucht eine Lösung zu finden, wenn Dir etwas an der Beziehung liegt.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Woher ich das weiß:Beruf – Lange Jahre Erfahrung als Sex-Coach und Fachbuch-Autor

Totaler Unsinn was du da schreibst. Es geht um Betrug und Vertrauensmissbrauch, um einen Mann der ausgebeutete Frauen für Sex benutzt und Menschenhandel fördert.

Ganz sicher nicht um Eifersucht, hättet ihr wohl gerne.

0
@Nazgul89

DAS ist Deine MEINUNG - mehr nicht. DU gehst ja erfahrungsgemäß beim Thema "Paysex" gleich auf 180. Sowas beobachte ich hauptsächlich bei Frauen, die ihr Partner schon mal mit Paysex betrogen hat. War das bei Dir so?

Ob seine Geschäftspartnerin "ausgebeutet" wird oder gar "Opfer von Menschenhandel" ist, kannst Du nicht wissen. Dies kommt auch weit seltener vor, als es die Prostitutionsgegner behaupten.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

1

Es geht darum, dass man sich vertraut und wenn jemand Fremdgeht, denkt der Partner/in das du keine Gefühle mehr hast und du diese Person somit verletzt.

Entweder man möchte eine Beziehung, dafür geht man nicht Fremd oder gar keine Beziehung

Dürfte sie das auch?

Und es geht vor allem darum dass man in einer Beziehung (wenn nicht anders abgesprochen) nicht intim mit anderen wird. Wenn du das dennoch machen willst, ist das ein vertrauensbruch, denn du hälst dich nicht an das was abgesprochen war

Ganz augenscheinlich hat sie andere Vorstellungen von Partnerschaft alsDu

Wie fändest du es, wenn sie dich ohne Gefühle betrügt, wenn ein Anderer in ihr drin war?

Was möchtest Du wissen?