Vorhaut?

4 Antworten

Möglich wäre die Durchführung einer Salben- und Dehnungstherapie. Hierzu besorgst du dir in einer Apotheke eine freiverkäufliche kortisolhaltige Salbe (z. B. Ebenol 0,5%) und cremst damit den vorderen Bereich der Vorhaut dreimal täglich ein. Wenigstens einmal davon ziehst du dann die Vorhaut im schlaffen Zustand so weit zurück bis es spannt aber auf keinen Fall soweit, dass es wehtut und hälst diese Position einige Sekunden. Nach dem Loslassen greifst du mit dem Daumen und Zeigefinger beider Hände am oberen Rand der Vorhaut und ziehst nach links und rechts bis es spannt aber nicht so weit, dass es wehtut. Diese Prozedur wiederholst du dann etwa zehn bis fünfzehn Minuten lang und achtest beim Greifen aber darauf eine neben der vorherigen Stelle liegende Position zu nehmen. Wenn es hierbei zu einer Versteifung kommt ist dass kein Problem, denn diese Prozedur ist sowohl im schlaffen als auch im steifen Zustand durchzuführen. Wichtig hierbei ist aber darauf zu achten, dass die Vorhaut bei der Versteifung nicht zurückgezogen ist. Bei einer konsequenten und regelmäßigen Durchführung dieser Dehung solltest du die Verengung in etwa sechs bis acht Wochen überwunden haben.

Wirksamer als die freiverkäufliche Salbe wäre eine höher dosierte kortisolhaltige Salbe, diese müsstest du dir aber von deinem Jugendarzt verschreiben lassen. Als Ansprechpartner steht er dir gerne zur Verfügung, denn diese Ärzte sind regelmäßig erfahren in der nicht-operativen Behandlung von Vorhautverengungen.

Ein paar gute Tipps gab's ja schon ansonsten mit Cortisonsalbe oder ev. Propolissalbe einkremen und im Normalzustand zurückziehen - für Erektion sorgen und so immer wieder Dehnen!

Das am besten des Nachts, dann besteht die Chance, dass die Vh zurück bleibt und sich besser dehnt!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Hatte lange Probleme damit - bin nicht beschnitten!

Du hast eine Vorhaut Verengung.

Hatte ich auch. Ein Chirurg wollte mir die Vorhaut abschneiden, ich habe ihn überredet, statt dessen den Ring aufzuschneiden. Danach ging es ganz gut.

Ohne Operation solltest du dir mal die Methoden zum Ohrloch dehnen ansehen, das ist fast das gleiche. Vielleicht würde dir auch regelmässiger Sex helfen.

Was tun

Zum Medizinmann des Stammes, zur Kräuterhexe oder zum Hausarzt gehen.

Was möchtest Du wissen?