Vergewaltigungspornos anschauen..?

Das Ergebnis basiert auf 39 Abstimmungen

Bitte verbieten 67%
finde ich ok 18%
geht gar nicht 15%

10 Antworten

Bitte verbieten

Wäre ja noch halbwegs vertretbar wenn man sicherstellen könnte, dass es nur Erwachsene schauen und dass es nur gespielt ist. Da beides aber sehr schwer umzusetzen ist, wäre es sinnvoller diese zu verbieten. Man sieht ja teilweise jetzt schon was passiert wenn sich 10-12 Jährige täglich solche Videos geben. Ist aber leider auch kaum möglich irgendwas zu unterbinden, selbst richtige Vergewaltigungen von Kindern bekommt man unmöglich aus dem Netzt.

Mit dieser Begründung könnte man den größten Teil aller Action-, Krimi-, Horror-, Mystery-, SciFi-Filme, Geschichts-, Kultur-, Natur-Dokumentation, und fast alle Nachrichtensendungen wie die Tagesschau, Heute, usw. verbieten!

0
@RiscV

Was? Inwiefern ist dass denn schlecht für Kinder wenn sie das sehen? Und wie kann das schlecht für die gezeigten sein? Ich denke nicht dass man diese Begründung auch darauf verwenden kann.

0
@emilia05uwu

Wenn in der Tagesschau verkohlte Leichen nach einem Bombenangriff in Afghanistan gezeigt werden, oder ein Krokodil in einer Tierdoku einem Zebra den Bauch auf ganzer Länge aufreist, sodass sämtliche Eingeweide rauspurzeln.

0
@emilia05uwu

Oder wenn in Inglorious Bastards einem Nazi mit einem Baseballschläger zu Brei gehauen wird.

Oder in einer Auschwitzdoku Berge von Ermordeten gezeigt werden.

0
@emilia05uwu

Oder wenn im Film "Cloud Atlas", der übrigens ab 12 frei gegeben ist, einem schlafenden Mann in Nahaufnahme die Kehle aufgeschnitten wird. Und zwar nicht mit einem einzigen sauberen Schnitt, sondern ungefähr 10 mal ritschratsch hin und her.

0
@RiscV

Warum dieser Film ab 12 ist kann ich echt nicht nachvollziehen, aber der Rest hat irgendwie nichgs damit zutun? Abgesehen vom Zebra schaden die Filmaufnahmen niemanden und es passiert nichts gegen deren Willen (die Leichname werden ja nicht so gefilmt dass man die Gesichter sieht), die Altersbeschränkung funktioniert vergleichsweise gut, dazu sendet die Tagesschau normalerweise sowas nicht und wenn nur Abends und niemand kommt dadurch auf die Idee dass es jemanden gefällt ermordert zu werden oder dass es normal wäre, geschweige denn das man es nachmachen sollte.

Also wiederhole ich mich, also inwiefern kann man da meine Begründungen gegen gefilmte Vergewaltigungen anwenden?

0
@emilia05uwu

Du sagst: Die Altersbeschränkung funktioniert sehr gut.

Und das ist bei Pornos nicht so? Echt jetzt?

Und bei Vergewaltigungspornos bekkommen die Leute Lust jemanden zu vergewaltigen? Bei Krimis aber nicht, jemand3n zu ermorden? Häh?

0
@RiscV

Ich sage vergleichsweise gut, nicht sehr gut.
Ja. Meistens muss man noch nicht mal Bestätigen man sei 18, sich geschweige denn ausweisen. Das ist bei dem Kauf von Filmen, Streamingdiensten oder dem normalen Fernsehen deutlich besser geregelt. Zusätzlich findet bei Kindern noch die Kontrolle durch die Eltern statt, sie sehen entweder mit oder können sehen was ihre Kinder auf verschiedenen Streaming Plattformen geschaut haben bzw. welche DVDs sie rumliegen haben. Natürlich kann man das auch verstecken, aber es ist unüblicher als bei Pornographie.

Ja, darin besteht ja das Problem. Dass Mord schlecht ist, weiß jedes Kind. Wie Sex funktioniert und wie man seinen Partner dabei behandeln sollte nicht. Grade wenn es dann auch noch als für das „Opfer“ als erregend dargestellt wird oder gezeigt wird wie der „Täter“/Protagonist daran Freude hat vermittelt das nunmal ein ganz anderes Bild als wenn zwei Polizisten probieren einen Mörder zu schnappen. Bei dem einen ist die schlechte tat halt als so eine klar gekennzeichnet und bei dem anderen wird es als positiv wahrgenommen.

0
Bitte verbieten

geht garnicht und sollste nicht nur verboten sondern auch schwet bestraft werden, es ist immernoch eine Straftat!

man schaut sich ha auch keine Videos an, in denen Leute gefoltert oder getötet werden ect.

und wenn dann auch noch zugegeben wird, dass das nicht von beiden Seiten erwünscht ist, find ich das ziemlich ekelhaft, wenn sich Leute sowas auch noch anschauen.

das opfer leidet das ganze Leben davon und erhält wahrscheinlich ein Trauma, während sich irgendwer einen runter hohlt.

das verhöhnt auch schon das Opfer und macht deren Erlebnis unwichtig.

also Nein es geht garnicht!

Meist du echte Vergewaltigungen, oder bloß gestellte?

Gegen letzteres habe ich nichts einzuwenden. Alles, was in Richtung Zwang geht, ist natürlich zu verbieten und sollte auch nicht angesehen und verbreitet werden.

Das tut nichts zur Sache, da man den unterschied oft auch gar nicht merkt und eine Verherrlichung und Motivation davon ja trotzdem besteht. Besonders was den Einsatz von Chloroform oder Ermordung mit zeigt, finde ich absolut bedenklich.

1
@Lillyxdxf

Natürlich tut das etwas zur Sache! Das eine ist ein Spiel, das andere eine Straftat! Hier ist nichts gleichzuseten. Wenn man warum auch immer nicht weiß was genau zutrifft, dann konsumiert man besagtes Video nicht und meldet es.

Einsatz von Chloroform oder Ermordung 

So etwas habe ich noch nie gesehen, da frage ich mich, auf welchen Seiten du dich rumtreibst.

3
@Flandrin

Die Seite youjizz .com hat extrem viele solcher Filme, wo Frauen Vergewaltigt und erdrosselt werden. Es sind zwar Pornos, zum teil erkennt man das es gestellt ist, manchmal erkennt man das aber eben nicht. Da kann man sich nun mal nie sicher sein!- Ich finde es bedenklich sowas zu verherrlichen und respektlos wirklichen opfern gegenüber, abgesehen davon kann man wie bereits gesagt richtige Vergewaltigungen von gespielten da nicht unterscheiden, weshalb man sowas allgemein verbieten muss. Anders kann man echte Opfer nicht schützen. Zusätzlich motivieren solche filme noch eine solche Vergewaltigung in die Tat umzusetzen.

0
@Lillyxdxf

Es wird keineswegs verherrlicht. Ebenso wie Inzest, Zoophilie, Gewalt und Sklaverei bei ganz anderen Rollenspielen nicht verherrlicht werden. Ebenso mutiviert keines solcher Rollenspiele, irgendetwas davon umzusetzen. Wenn sich jemand nach so einem Film denkt jemanden zu vergewaltigen, ist das ganz allein der Person selbst zu verschulden, nicht dem Film.

1
@Flandrin

Dann schau dir bitte die dortigen Rape porns mal an. Evtl merkst du dann das es hie rkein spass ist!

0
@Lillyxdxf

Ich habe geguckt und nichts gefunden. Die Seite zeigt Standart-Pornographie. Das Wort "rape" wird auf der Website auch gar nicht zugelassen. Wie soll ich also besagte Videos finden?

Und wie gesagt, wenn du Videos findest, in denen vielleicht eine Straftat begangen wurde, dann melde sie.

1
@Flandrin

Dann such nach forced. Das ist der Standard begriff für solche pornos auf pornoseiten, da Vergewaltigungs pornos eigentlich nicht dargestellt werden dürfen.

Dann müsste man sehr viele Melden, bzw. alle. Du verstehst nicht wirklich die Thematik.

0
finde ich ok

Ich denke, dass es soweit okay ist, solange es nur gespielte Szenen sind, in denen alle Teilnehmer allem was passiert zustimmen. Sollte es sich jedoch um Videos echter Vergewaltigungen halten ist dies natürlich stark verwerflich und sollte auch verboten/entfernt werden.

Das tut nichts zur Sache, da man den unterschied oft auch gar nicht merkt und eine Verherrlichung und Motivation davon ja trotzdem besteht. Besonders was den Einsatz von Chloroform oder Ermordung mit zeigt.

1
@Lillyxdxf

Das tut meiner Meinung nach einiges zur Sache. Es macht einen riesen Unterschied ob es etwas geschauspielertes ist, oder ob es sich um echte Straftaten handelt. Es gibt Menschen die auf so etwas stehen und welche die so etwas gerne drehen. Mir ist es lieber, dass Leute mit solchen Kinks geschauspielerte Videos gucken, als es selbst (illegaler Weise) zu verüben.

3
Bitte verbieten

Es gibt genug Leute die diesen Szenen glauben und für richtig halten und dann in der Realität nachmachen das ist gefährlich.

Außerdem gibt es genügend Jugendliche die sich sowas reinziehen und traumatisiert werden

Was möchtest Du wissen?