Verändert sich die Psyche auf Grundlage von häufigen Sex ohne Gefühle?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geschlechtsverkehr ist eine sehr intime Angelegenheit. Von Mensch zu Mensch können die Meinungen verschieden sein. Es gibt Frauen die Geschlechtsverkehr erst nach einer längeren Beziehung zulassen, wiederum gibt es Frauen die direkt in die Kiste springen und Sex mit jedem Mann haben können.

10 Jahre lang regelmäßig Sex mit verschiedenen Frauen zu haben ist natürlich eine tolle Sache. Aber dieser Sex beruht nicht auf Liebe oder ernsten Gefühlen. Es geht hierbei nur um die sexuelle Befriedigung.

Wohlmöglich dass es dir schwer fallen kann eine langfristige Beziehung zu einer einzigen Frau aufrecht zu erhalten. Du bist es gewohnt häufigen Sex mit unterschiedlichen Frauen zu haben. Diese Gewohnheit wird sich erstmal nicht so schnell ändern.

Es gibt auch Männer die komplett das Gegenteil von dir sind und möglichst Sex mit Frauen meiden. Wir sind da alle verschieden.

Es liegt letztendlich in deiner Hand wie weit diese Gewohnheit bereits fortgeschrittenen ist und sein wird. Du kannst dich immernoch dazu entscheiden eine Beziehung einzugehen, dich zu verlieben.

Depressionen oder ähnliche Folgen halte ich für denkbar wenn es beispielsweise darum geht endlich den richtigen Partner zu finden. Treue und Vertrauen zum Partner aufzubauen..

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Die Macht der Logik

Man stumpft emotional ab, ob man das schon als Persönlichkeitsveränderung bezeichnen kann weiß ich nicht. Es gibt Hinweise, dass ständig wechselnde Partner eine Depression fördern können. Im Endeffekt muss du selbst entscheiden was du genau willst. Wenn du ständig nur auf beutezug bist, registrierst du gar nicht wenn die passende Person vor dir steht. Du hast nur den Aufriss vor Augen. Es gibt Frauen die einer offenen Beziehung positiv gegenüber stehen, vielleicht ist das Modell für dich interessant. Aber auf Dauer alleine durch die Welt gehen wollte ich persönlich nicht.

jeder ist seines "Glückes Schmied".. häufiger Sex mit fremden Frauen, "hwGv" verändert gewiß deinen Charakter und deine Einstellung zum alltäglichen Leben im allgemeinen wie im Umgang mit Frauen im speziellen

es ist anzunehmen, daß du einen hohen Preis zahlen wirst, denn auf eine beständige auf Vertrauen aufbauende Beziehung hoffst du nur, aber es wird dir unmöglich sein, eine einzugehen... Familie ade, für Frauen gilt natürlich das gleiche..

Folgen kannst du überall sehen: immer mehr Singles und "Singlehaushalte".. aus einem "Wolf" kann schlechterdings kein "Schaf" werden../

Ich kann es nicht Beweisen.

Es gibt Studien zu übermäßigen Porno Konsum, kann man eigentlich nicht vergleichen da es dort um passives verhalten im Sexual Kontakt geht.

Der Mensch ist ein Gewohnheiten Tier, es kann also sein das du irgendwann das wie Zähneputzen empfindest.

Hast du Freundinnen mit denen du nicht schläfst und es auch noch nicht getan hast.

Es könnte hilfreich sein Frauen in deinem Leben zu haben mit denen du keinen Sex hast und sie wertschätzt weil sie mit dir befreundet sind.

Das ist nur eine Vermutung, bin kein Experte.

Was möchtest Du wissen?