Stimmt es, dass Sokrates mit anderen Philosophen Sex hatte?

5 Antworten

Hallo Masocel

Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, daß er sich mit Philophoben vereinte ;)

Lg,

Lacrimis

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Selbst aktiv beobachtet über viele Jahre; belesen

Das wissen wir nicht und wir haben nur Schriften über ihn (von einem seiner Schüler namens Platon) und nicht von ihm. Zumindest sei er mit einer "strengen" Frau verheiratet gewesen - als Xantippe ging sie ja namentlich in die Weltgeschichte ein.

Vermutlich wurde ihm die gleichzeitige homosexuelle Betätigung angedichtet, zum Beispiel, weil es damals vor der christlich-kirchlichen Körperfeindlichkeit eben eine freiere Sexualmoral gab.

Noch bekannter als die Altgriechen sind ja die reichen römischen Männer mit ihren Lustknaben und weiblichen Geliebten trotz der Ehe mit einer Frau. Die Ehe wurde eben aus familiär materiellen Gründen zwischen bestimmten Sippen eingegangen, nicht aus Liebe. Gleichzeitige Liebe zur Ehefrau und sexuelle Lust aufeinander waren da eben Zufall.

Sokrates wurde "zum Selbstmord verurteilt wegen der Verführung der Jugend". So ist es zu lesen.

Dies wurde in der Nachgeschichte immer wieder sexuell fehlgedeutet, gemeint war jedoch aufgrund seines ewigen absichtlichen Zweifels an "den Göttern (vgl. wie das Vorbild der altägyptischen Völker) und der Welt" seine Hinwendung zu für ihn nur sinnvolle einzige Gottheit (Monotheismus). Das predigte er seinen Anhängern alltäglich, so dass dies die geistige religiöse Verführung war, die in Athen vermutlich bald zu einer lästigen Rebellion seiner Anhänger gegen die Vertreter der tradierten Religionsrituale (vgl. im Sinne der vielen Götter des Olymps) führte, was die Obrigkeit dann nicht mehr dulden wollte.

Wie er sein sexuelles Privatleben gestaltete, ist eben unbekannt.

Schiller war noch nicht geboren. Ich glaube nicht, dass er sich im Hintern bohren ließe. Umgekehrt wird ein Schuh daraus.

Auch wenn egal. Seine Sexualität sollte egal sein. Seine Philosophie sollte eher Aufmerksamkeit bekommen.

Man darf ja wohl noch fragen

1

Je mehr man über den Menschen und seine Art zu denken und fühlen weiß, desto leichter kann man sich in ihn hinein versetzen und somit seine Worte so verstehen wie er sie gemeint hat ohne Wissen über diesen Menschen und der Zeit, wird man dessen Worte nur selbst interpretieren wie man es gerne hätte ohne Sinn "ich glaube zu wissen er meinte"

0

Was möchtest Du wissen?