Sollte man mit den Eltern offen über Sex reden können?

11 Antworten

Das ist völlig unterschiedlich. Manche Menschen sind eben eher aufgeschlossen, was diese Themen angeht, anderen ist es unangenehm darüber zu sprechen.

Wie das in der Familie ist, das ist genauso verschieden, gerade bei Minderjährigen ist es manchmal besser, wenn die Eltern nicht alles wissen, denn da besteht die akute Gefahr, dass diese sich in das Sexualleben ihrer Kinder einmischen. Es gibt aber auch "liberal-minded" Eltern, welche mit solchen Themen ziemlich locker umgehen und ein gutes Gespräch über Sex kann durchaus neue Anreize oder Bestätigung geben, gerade von erfahrenen Menschen (was die Eltern doch meist sind) kann man sich sicher gute Tipps einholen.

Letztendlich müssen immer alle Gesprächsteilnehmer die Privats- und Intimsphäre des anderen achten um ein gutes Gespräch über Sex führen zu können und wenn einer, mehrere oder alle der Teilnehmer nicht über das Thema offen sprechen wollen, dann ist das auch okay.

Bei mir kann nichts passieren, ich darf vor der Ehe kein Sex haben.

Ich bin von meinen Eltern icht aufgeklärt..

0
@Salomchen

Natürlich darfst du als deutsche Staatsbürgerin auch vor der Ehe Sex haben. Du möchtest höchstens nicht.

2

nein im gegenteill,du bist auf den richtigen weg,wer soll dir das am besten klären oder mit wem kannst du das am besten klären als deine eltern? sage dehnen,das dir das sehr wichtig ist,und du gerne mit die darüber sprechen würdest,daher sie deine eltern sind gl,

Ich fänd's schon wichtig, die Möglichkeit zu haben mit ihnen auch über sowas zu reden (z.B. dann auch wegen der Pille, wenn man noch minderjährig ist und die nicht selbst zahlt). Das ist natürlich bei jedem anders, ob er über Sex mit seinen Eltern reden will oder nicht, aber ich finde, als Eltern sollte man bei diesem Thema schon eher aufgeschlossen sein, und wenn das Kind das nicht will, dann unterlässt man eben solche Gespräche.

Nein es ist keine falsche Einstellung. Über das Sexualleben redet man nicht - besonders nicht mit den Eltern. Mit den Freunden, ok, aber ich würde meiner Mutter nicht anvertrauen was ich im Bett so erlebt habe. Andersrum würde sie mir das auch nicht sagen und ich würde es auch gar nicht hören wollen.

Zum Aufklären oder Fragen ist es jedoch gut, mit den Eltern offen reden zu können, vor allem in der Pubertät.

Es kommt natürlich auf die Erziehung und die Beziehung zwischen einander an; manche Eltern sind quasi die besten Freunde der Kinder, andere haben kaum etwas mit ihren Kindern zu tun.

Jeder Typ ist unterschiedlich und kann selbst entscheiden, ob er offen über alles reden will/kann oder nicht.

Wer sagt denn, daß "man" nicht "über Sexuallleben redet"?
Wer ist "man"?

2

Wenn du weiter liest, siehst du, dass ich es nicht so meine. LG und schöne Feiertage :)

0

Bei uns gab es kaum Tabus und nein, ich habe meine Kinder nicht für den Aufklärungsunterricht ins Schlafzimmer eingeladen. Es gab keine Heimlichkeiten wenn die ersten Freunde / Freundinnen meiner Kinder bei uns übernachteten. Mir war das immer lieber als wenn sie draußen irgendwo ihre ersten Erfahrungen hätten machen müssen. Mein großer Sohn ist sehr offen mit allem umgegangen, der kleine eher nicht und meine Tochter kam mit jedem Problem oder Problemchen auch zu mir. Das hat etwas mit Vertrauen zu tun und offensichtlich waren wir da auf einer Wellenlänge.

Von wem sollen Kinder denn erfahren, welchen Stellenwert Sex haben kann in einer Partnerschaft? In den Schulen wird, wenn überhaupt, eher über Verhütung, Funktion der Geschlechtsorgane und evtl. Praktiken geredet aber nicht zwingend über das Gefühlsleben. Ich finde es schade, wenn man so sachlich mit dem Thema umgeht und es einfach nur ein Akt ist, den jeder so schnell wie möglich vollzogen haben will.

Mir ist aufgefallen, dass Jugendliche heute extrem verklemmt sind aber dazu passt eigentlich nicht, dass viele schon sehr früh Erfahrungen sammeln. Es ist oft sehr, hm, sachlich ........ emotionslos.

Meine Oma war schon weit über 80 als sie mir immer noch vorschwärmte, wie liebevoll ihr Mann gewesen war und dass sie ganz viel Spaß im Bett hatten. Sie hatte mir das aber auch schon erzählt, als ich selbst kaum aufgeklärt war und für mich war alles ein großes Rätsel. Muss ja heute wirklich nicht mehr sein.

Was möchtest Du wissen?