Sollte man bereits vor Eingehen einer Beziehung kundtun, wenn man (auch später) keinen Sex will oder das später nach Festigung der Beziehung tun?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf jeden Fall vorher, für dir meisten Menschen gehört Sex einfach zu einer Beziehung dazu. Ich persönlich gehe Beziehung erst ein wenn ich bereits Sex mit der Person hatte, denn wenn das nicht passt, dann hat die Beziehung für mich keinen Sinn. Wenn ich aber im Vorhinen weiß das die Person keinen Sex haben möchte, dann wäre das auch ok für mich und ich würde trotzdem eine Beziehung eingehen, aber wenn Sex dann guter Sex oder eben kein Sex, das störr mich nicht.

Bei mir ist das anders herum. Ich würde mit einer Person eine Beziehung eingehen und danach Sex haben :)

1

Was ist aber, wenn die Person erst Sex gemacht hat und später dann frigide wurde?

0
@Koehlerlisl

erstmal ist "frigide" da ein etwas schwieriges Wort - dann redet man natürlich darüber. Kann ja diverse Gründe haben.

1
@Kabisa

ich rede nicht über die Gründe, sondern das Faktum!

0
@Koehlerlisl

Ich rede auch nicht über die Gründe, sondern dass man, wenn eine Person aus irgendwelchen Gründen keine Lust auf Sex hat, als Partner darüber redet und eine Lösung findet - gemeinsam. Oder worauf wolltest du hinaus?

1
@Koehlerlisl

Das ist natürlich ein grundsätzliches Risiko für einen Mann. Wenn die Ursache für die Frigidität nicht beseitigt werden kann, wird es für ihn schwierig bis unmöglich mit der Treue. Allerdings gehört zum Treueschwur auch dazu, dass die Partner sich zu dessen Einhaltung gegenseitig unterstützen. Ansonsten wird das Thema Treue zur Farce.

1
@Koehlerlisl

Erstmal keine Ahnung was frigide bedeutet, Deutsch ist nicht meine Muttersprache sorry dafür. Aber wenn du meinst das man zuerst Sex hatte und er dann keinen mehr möchte, wäre das für mich ein Grund zur Trennung, weil warun zuerst Sex haben und dann ur plötzlich nicht mehr? Fände ich komisch und würde denken das es an mir liegt.

1
@Kabisa

was willst du denn bereden, wenn jemand "keine Lust" hat?

0
@Stephi444

sowas kommt aber häufig vor! Soll man dann fremdgehen?

0
@Koehlerlisl

Ganz einfach - woher es kommt, ob es eine Phase der Trockenheit ist oder etwas was sich schon länger anbahnt, vielleicht sogar versteckte Asexualität etc. - das alles eben. Je nachdem kann man ja wie gesagt einen Kompromiss finden wie man damit umgeht.

1
@Koehlerlisl

Nein auf keinen Fall fremdgehen, zuerst mal fragen was los ist und dann wenn das nicht hilft, trennen und der Person erklären wsrum man sich trennt

1

Ich denke die Übergänge sind da sehr fließend.
Man sollte aber doch vor oder in der Anfangsphase einer Beziehung klären, was man sich unter dieser Beziehung vorstellt. Das ist weniger schlimm, wenn es um die Farbe des Teppichs geht, aber gerade bei solchen Extrempositionen wie 'Sex/kein Sex' oder je nach Alter auch 'Kinder/keine Kinder' MUSS man da offen und ehrlich sein.

Das sind in meinen Augen einfach Extreme; es ist eine Sache zu sagen 'mir ist Sex nicht zu wichtig', aber ihn komplett auszuschließen ist was ganz anderes.

Du hast 'ne gesunde Einstellung!

0

Ich würde das im vorhinein abklären, da es ja meist "beiderseitig" innerhalb einer beziehung erwartet wird.

Außerdem wenn du das vorher kundtust, verlierst du keine Zeit den richtigen zu finden.

Lg

die Einstellung zum Sex kann sich aber ändern!

0
@Koehlerlisl

Natürlich, wenn du dies allerdings im vorhinein wissen solltest wie sichs ca. im nächsten jahr sein wird solltest du dies meiner meinnung nach kundtun.

lg

1

Vorher. Für viele gehört es einfach dazu.

Bei ganz vielen Menschen wäre eine Beziehung ohne Sex undenkbar.

Wenn die Beziehung nicht offen ist, dann bedeutet das für eine Person der Sex und Treue wichtig sind dass sie gar keinen Sex mehr bekommen kann ---> Unzufriedenheit.

Wenn das dann auch noch zu spät gesagt wird, dann führt das doch auch wieder nur zu Streit oder Trennung...

wenn es keinen partnerschaftlichen Sex gibt, bleibt noch "selbst Hand anlegen"!

0
@Koehlerlisl

Das macht viele aber unglücklich. Meinen Mann würde das auf jeden Fall nicht reichen!

1
@Koehlerlisl

Vorher sollte eben über so etwas kommuniziert werden, sonst folgen gerne mal Enttäuschungen.

Ich habe nichts gegen platonische Beziehungen, vielen reicht es aber nicht und die werden trotzdem versuchen dich zu überreden.

Was willst du denn in einer Beziehung mit jemanden der ein starkes Bedürfnis nach Sex hat? Bei dem wird sich einfach Frust ansammeln weil Menschen so sind.

1
@AmayaTal

die meisten können doch über sowas nicht reden!

0
@Koehlerlisl

Ja vielen nicht. Sonst würden nicht so viele in Bordells gehen oder sich zu treffen verabreden...

Kann eben passieren dass du dich dann an einen Partner gewöhnst der sich dann trennt weil er vorher nicht damit gerechnet hat dass du absolut gar keinen Sex haben willst...

Ich kann nur für mich sprechen, aber ich hätte keine Lust auf solche Situationen und würde vorher absprechen wozu ich bereit bin und wozu nicht bevor ich eine Partnerschaft eingehe. Leute die nicht zueinander passen trennen sich eben mit höherer Wahrscheinlichkeit. Das fängt schon bei kleinen Dingen wie Essgewohntheiten und Freizeitsgestaltung an.

1
@AmayaTal

ja, die Partnerwahl ist schwierig. Nur 2% passen zu einem!

0
@Koehlerlisl

Klar, habe ich auch nicht anders behauptet. Man sollte sich auch nicht selber dazu zwingen oder gedrängt fühlen...

1
@AmayaTal

Von mir 'ne Freundin fühlt sich bei jede GV von ihrem Freund benutzt!

0

Auf jeden Fall vorher. Für den überwiegenden Teil der Menschheit ist Sex elementarer Bestandteil einer Beziehung. Allerdings würde ich auch mit niemanden eine Beziehung eingehen wenn vorher kein sexueller Konntakt da war.

Sehe ich auch so. Ohne vorherigen Sex keine Beziehung.

3
@Koehlerlisl

Hä? Natürlich nicht. Das ist ja der Sinn vorher abzuchecken ob die Olle gut abgeht.

1
@LetzterRitter

Bei deiner Schreibweise Frauen gegenüber geht jedenfalls keine Olle ab.

1
@Kabisa

Hab ich auch immer gedacht und blieb ungebumst.

Seid dem spiele ich den Machoassi und ertrinke in Girls... traurig aber wahr.

1
@Kabisa

ja, was @LetzterRitter schreibt, geht gar nich!

0
@Koehlerlisl

Ja...mega dumm. Aber so sind die Girls heute. Manchmal muss ich fast lachen auf was für mega dumme Sprüche die stehen. Nur zum Kopfschütteln.

0
@Koehlerlisl

Habe ich nciht geschrieben. Aber ich schätze mal er*sie meint ob der Sex Spaß macht.

0

Sexueller Kontakt mit dir oder einer anderen Person?

1
@Vierjahreszeit

Mit mir. Wenn ich mit einer Person sexuell nicht kompatibel bin erschwert das die Beziehung.

3
@Kabisa

Und wenn du in der "Probephase" für eine Schwangerschaft sorgst? Natürlich wäre es, hierfür die Konsequenzen zu tragen. Das heißt, eine Partnerschaft zum Wohle des Kindes eingehen. Diese Lösung ist nicht lustorientiert, aber sozial konsequent.

0
@LetzterRitter

Das stimmt natürlich. Zahlreiche Vergewaltigungsopfer die schwanger wurden können dir zustimmen - wer wünscht sich das nicht.

1
@Kabisa

schon Sigmund Freund sagte, dass alle psychischen Probleme ihre Ursachen in der Sexualität haben!

0
@Koehlerlisl

Freud war ein zugekokster Irrer und muss nicht mit allem Recht gehabt haben. Seine Theorien sind genauso bekannt wie umstritten in der Fachwelt.

Abgesehen davon fehlt mir der Zusammenhang zur Thematik.

1
@Kabisa

na ja, die Diskussion hat sich in dieser Richtung entwickelt!

0
@Koehlerlisl

Es ging um Schwangerschaften bei Vergewaltigungsopfern. Vielleicht übersehe ich ja etwas, aber da ist mir der Sprung nicht nahvollziehbar.

1
@Kabisa

solche kriminellen Handlungen widern mich an. Und sowasnust für eine Frau ganz schlimm. Es ist doch nicht schwierig, jemanden für einen freiwilligen GV zu finden!

0
@Koehlerlisl

Bei Vergewaltigung geht es oftmals eher um Machtausübung als um den Sex an sich.

1

Was möchtest Du wissen?