Sind lesbische Frauen, die Analverkehr bevorzugen in Wirklichkeit homosexuelle "Männer", gefangen im falschen Körper?

9 Antworten

Nein. Fetische/Vorlieben haben grundlegend nichts mit der Sexualität zu tun. Es gibt viele Menschen - auch heterosexuelle Männer - welche anale Stimulation probieren oder noch probieren wollen. Bekommt man hier ja ausreichend mit.

Das heißt aber noch lange nicht, dass sie eine Sexualität haben, welche den Verkehr mit anderen Männern präferiert. Ebenso heißt es aber auch nicht, dass sie trans* sind.

So ein Unsinn, wer Analsex, Analverkehr bevorzugt, solch ein Mensch hat halt ein bestimmtes Faible, nen Fetisch ggf., mehr isses nicht.

Wieso? Die Analregion ist genauso wie die Vaginalregion mit Nerven durchzogen die Stimuliert werden können. Auch Lesbische Frauen können Analverkehr als erregend empfinden das hat ja aber dann nichts mit Transsexualität oä zu tun sondern dann ist das eben eine Lesbe die gerne Analverkehr hat

Unsinn.

Sind dann auch heterosexuelle männer, die analsex mögen, homosexuell?

Es ist nur eine spielart.

Nein. Sie sind nicht gefangen darin. Es sind getrennte Geschlechter die nur gleiches Geschlecht lieben ud mögen ! Männer schwul und Frauen lesbisch.

Was möchtest Du wissen?