Sexuelles Verhalten von Demisexuellen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich (selber gay) muss ehrlich sagen, dass ich davon noch nie gehört hab. Ich finde diese ganzen einzelnen Begriffe die man sich merken soll auch vollkommen unnötig.

Ich habe zudem gelernt, dass Sexualität fliessend ist. Es gibt Heterosexualität und Homosexualität. und dazwischen ganz viel...anderes. Fliessend eben. Manche stehen auf beides, aber fühlen sich mehr zu Frauen hingezogen, manche sind genau in der Mitte usw.

Es ist aber eigentlich unnötig, für alles einen Begriff zu suchen, da das jeder für sich selber erlebt. Wir sind schliesslich alles Individuen.

Also würde ich dir empfehlen deinen Charakter so zu schreiben, wie du es für richtig empfindest. Vielleicht gibt es einen Menschen da Draussen, der sich eben so fühlt, wie du es dann beschreibst.

Hallo,

Also, zuerst einmal aus "Basis": Asexualität ist eine sexuelle Orientierung, bei der man sich sexuell zu keinem Menschen hingezogen fühlt, was noch nichts über das Verhalten aussagt.

Es gibt Asexuelle, die Sex zwar nicht brauchen und die nicht das Verlangen danach haben, aber für die es ok ist, ihn z.B. ihrem Partner zuliebe zu haben, die manchmal Sex sogar ganz gut finden (sex-positive Asexuelle). Es gibt Asexuelle, die Sex zwar nicht selber haben wollen, aber für die es ok ist, ihren Partner anderweitig zu befriedigen, z.B. mit der Hand. Es gibt Asexuelle, die Sex überhaupt nicht wollen.

Asexalität bedeutet nicht, dass der Körper irgendwie "defekt" ist. Man kann vielleicht folgenden Vergleich ziehen. Stell dir vor, vor dir steht ein Kuchen. Du findest Kuchen zwar nicht eklig, aber hast auch aktuell keinen Appetit auf Kuchen. Also würdest du jetzt nicht unbedingt freiwillig über ihn herfallen. Aber wenn du ein Stück Kuchen essen würdest, würde in deinem Mund trotzdem Speichel produziert werden, und dein Magen würde ihn trotzdem verdauen, auch wenn du keinen Appetit auf Kuchen hattest. So ist das (meistens) auch bei Asexualität: Asexuelle Menschen empfinden zwar keine sexuelle Anziehung anderen Menschen gegenüber, aber sie könnten (meistens) trotzdem theoretisch Sex haben. Der Körper funktioniert. Es liegt keine sexuelle Funktionsstörung vor. Sie haben nur einfach nicht so das Verlangen danach.

Nun zu Demisexualität:

Demisexuelle können keine sexuelle Anziehung (!) zu Menschen fühlen, zu denen sie keine Bindung haben. Als Hetersexuelle*r z.B. kann es natürlich sein, dass man nur Sex mit Menschen haben will, zu denen man eine enge Bindung hat. Man kann aber doch auch Menschen, die man nicht kennt "heiß" finden (was ja noch nichts darüber aussagt, ob man wirklich mit dieser Person schlafen will). Wenn so eine emotionale Bindung aufgebaut wurde, können auch sie sexuelle Anziehung verspüren, e nachdem wie sie ticken zu unterschiedlichen Geschlechtern: also zum eigenen, anderen oder mehreren Geschlechtern...

Wie das mit dem sexuellen Verhalten aussieht, ist ganz unterschiedlich.

Vor dieser Bindung ist es wie bei den Asexuellen: Manche haben Sex und andere nicht. Nach dieser Bindung ist es (meistens) wie bei Hetero-, Homo-, Bisexuellen usw. Sie verspüren ja dann sexuelle Anziehung zu dieser Person...

Ich hoffe ich konnte helfen. Wenn du noch Fragen hast, frag mich gerne.

LG

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Vielen vielen Dank! Das hilft mir, denke ich. ^^

0

Dass Leute, die erst eine emotionale Bindung haben müssen, bevor sie Sex haben, ALSO DIE MEISTEN FRAUEN, wie eine exotische Randgruppe gehandelt werden, ist auch zum Schreien. In welcher versexblödeten Medienwelt leben wir mittlerweile eigentlich?

Es gibt einen Unterschied! Der besteht zwischen den Gefühlen und den Handlungen. Demisexuelle können keine sexuelle Anziehung (!) zu Menschen fühlen, zu denen sie keine Bindung haben. Als Hetersexuelle/r z.B. kann es natürlich sein, dass man nur Sex mit Menschen haben will, zu denen man eine enge Bindung hat. Man kann aber doch auch Menschen, die man nicht kennt, "heiß" finden (was ja noch nichts darüber aussagt, ob man wirklich mit dieser Person schlafen will / wird).

0

mmmhhhh, ich kann eine sexuelle beziehung auch nur dann aufbauen wenn ich zu dem anderem menschen eine emotionale beziehung habe. wusste garnicht das das seltsam ist?!?!?  auf gut deutsch "kein sex ohne gefühl"

Es ist ja nicht seltsam, genau so wenig wie aromantik oder so. :)

0

Es gibt einen Unterschied! Der besteht zwischen den Gefühlen und den Handlungen. Demisexuelle können keine sexuelle Anziehung (!) zu Menschen fühlen, zu denen sie keine Bindung haben. Als Hetersexuelle/r z.B. kann es natürlich sein, dass man nur Sex mit Menschen haben will, zu denen man eine enge Bindung hat. Man kann aber doch auch Menschen, die man nicht kennt "heiß" finden (was ja noch nichts darüber aussagt, ob man wirklich mit dieser Person schlafen will).

0

Was möchtest Du wissen?