Sexuelle Freizügigkeit?

10 Antworten

Sex vor der Ehe ist ein eher modernes Konzept, der Mensch kopulierte schon immer aus Spaß an der Freude. Jetzt lässt er sich erneut nicht mehr in diese absurden Vorstellungen pressen und lebt sein Menschsein wieder aus.

Heutzutage gibt es wirksame Verhütungsmethoden für die Frau, sie kann sich sexuell selbstbestimmen und zusätzlich kann und DARF sie alleine leben und vor allem über ihr Leben bestimmen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit 2006 in der gleichen Beziehung.

Ich denke, dass das nicht unbedingt ein Nicht-Können ist, sondern vielmehr ein Nicht-Wollen. Viele Menschen könnten bestimmt problemlos abstinent leben. Sie wollen nur einfach nicht.

Weil uns ziemlich schwer fällt, uns Dinge zu versagen, wenn wir sie gerne tun. Insbesondere dann, wenn es absolut keinen Grund gibt, darauf zu verzichten.

Weil er Spaß macht..
Sterben nicht, aber er macht das Leben lebenswerter.
Ich weis, das wolltest du nicht hören.

Woher ich das weiß:Beruf – Lebens & Sexualberatung. Hilfe & Coaching

Vielleicht, weil man die Nachteile nicht sehen will. Zu lockere Beziehungen, die gleich zerbrechen - ungewollte Schwangerschaften oder auch Krankheiten vom Fremdgehen.

Warum sollte ich keinen Sex mit dem gleichen Geschlecht haben, wenn ich diese Person von Herzen liebe? Dabei geht es doch um wesentlich mehr als den reinen "Akt".

Und warum sollte man "nur" in der Ehe Sex haben? Was verändert das an den Personen an sich? Die sind vor und nach der Eheschließung dieselben.

Geht es dir um einen christlichen Charakter, gegen die sexuelle "Freizügigkeit" verstößt. Sollte man jetzt alles unterlassen, was nicht hetero und verheiratet ist?

Ich meine, ich habe kein Problem ohne Sex zu leben; ich habe mehrere Jahre nach dem Tod meiner ersten Lebensgefährtin keinen Sex gehabt und auch kein Bedürfnis danach. Aber jetzt lebe ich in einer polyamoren Beziehung mit meinem Mann und meiner Partnerin. Nach deinen Maßstäben dürfte ich nur mit meinem Mann ins Bett gehen und vermutlich nicht des Spaßes an der Freude wegen, sondern um uns fortzupflanzen. Also würde ich nach dem Prinzip sexuell "freizügig" leben, obwohl sich bei mir alles auf zwei Menschen beschränkt.

Sogar Benedikt XVI. äußerste sich positiv zur Erotik etc. und maß dem Bedeutung zu...war also auch schon soweit anzuerkennen, dass es mehr gibt, als Fortpflanzung und/oder Enthaltsamkeit.

Und nur weil man Spaß am Sex hat, hat man nicht täglich einen neuen Partner...

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lebe mit einem Mann und einer Frau zusammen.

Ich verstehe dasn icht zwei partner zu wollen und zu haben.

0
@Lebenschuetzer4

Musst du es verstehen? Nein. Aber du musst auch nicht darüber urteilen oder es verurteilen. Mache ich ja bei deinen Ansichten auch nicht.

Allerdings ist es interessant, dass das wohl das Einzige ist, was du aus dem ganzen Post herausgelesen hast.

4
@Jioscha

Ich selbsth abe homosexuelle neigungen, muss man ja aber nicht unbedingt ausleben

0
@Lebenschuetzer4

Dann lass' es doch...zwingt dich doch keiner dazu, oder? Aber lass' doch andere leben oder sie einfach in Ruhe.

Aber anscheinend urteilst du gerne. Deine Frage, in der du die Welt an biblische Werte anpassen willst, ist sehr verräterisch.
Altes oder Neues Testament?

3
@Jioscha

Der Typ ist einfach ein Geistes kranker religiöser Fanatiker. Lies mal alle seine Fragen

1
@Lebenschuetzer4

Weil Jesus alle Menschen als gleichwertig angesehen hat und sogar die "Niedersten" der Gesellschaft geehrt hat.

Das AT würde dir sogar erlauben, deine Frau als Prostituierte zu verkaufen und Inzucht mit dem eigenen Vater zu begehen. Im NT wäre das schon ein No-Go.

1
@Lebenschuetzer4

Nö. Klosterschule.

Btw. "Dir geschehe nach deinem Glauben" - vielleicht solltest du über den Spruch mal meditieren. Aber du liest eh nur die Hälfte, von dem, was ich schreibe.

2
@Anabelle12

Ja, habe ich gerade. Gerade die Frage vor dieser finde ich super.
Solche kommen mit immer ganz recht.
Zudem ich für solche Leute der Teufel in Person bin. :o)

0
@Lebenschuetzer4

Wo steht das, dass ich das hätte? Interpretation ist nicht immer richtig. Oder ist es nur, weil ich zwei Partner habe?

1
@Jioscha

Ah...jetzt verstehe ich es. Da kennst du dann wohl den Unterschied zwischen Klosterschule und Postulat/Noviziat nicht. Passiert.

1

Was möchtest Du wissen?