Sextraum?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Michael,

in meinen jungen Jahren gab es fast täglich solche heißen Träume. Unser Körper nutzt dies über unser Unterbewusstsein, um altes Samenmaterial abzustoßen. Und da kommt es ganz heiß zu einem - oft eher umständlich empfundenen - Vulkanausbruch.

So mag die Umständlichkeit den ganzen heißen Moment gerne etwas dämpfen.

Im Laufe der Jahre werden diese Momente seltener, bis sie irgendwann ausbleiben.

Ich erinnere mich an den einen oder anderen Traum eher schemenhaft - und es ging um verschiedene auch oft für mich ungewöhnliche Situationen in den Traumszenen.

Mit vielen lieben Grüßen
EarthCitizen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Also ich bums mit 31 noch meine Ex in Träumen.. Ab wann hört das auf? 😉

4
@D0B3RM4NN

Das mag individuell unterschiedlich sein - und bei mir ging das in meinen Dreißigern zurück. Heute würde ich sagen: schade.

2
@D0B3RM4NN

Ich gehe davon aus, dass unser Körper in einer bestimmten Lebensepoche sehr viel Samenmaterial produziert - und das in weiteren Epochen weniger wird. Damit entfällt auch die "Notwendigkeit", in kurzen Abständen dies abzugeben.

Wir können sagen, dass dies einfach zu unserem Leben gehört - und darum gibt es keinen Grund, Angst zu haben.

2
@D0B3RM4NN

Wie ich gesagt habe: schade.

Es mag ja Traumbilder geben, wie Du auch gesagt hast, die Dir vielleicht häufiger begegnen. Und da zählt doch der heiße Moment - auch wenn da nicht immer der Vulkan ausbricht.

2

Hallo Michael,

hab vielen herzlichen Dank für den Stern. Ich freue mich sehr, wenn ich Dir habe helfen können.

Mit vielen lieben Grüßen
EarthCitizen

1

Ja, sowas kommt öfter mal vor, und da bleibt dann mitunter als "Reaktion" auch eine Erektion und ein Samenerguss nicht aus. Aber das ist ganz normal und überhaupt nicht ungewöhnlich.

Ich hatte mal einen Traum auf einem Reiterhof. Es ist ein schöner Sommerabend. Der Besitzer bittet mich, den Hof zu verlassen, da ich seiner Meinung nach nichts hier zu suchen habe. Ich fange an, mit ihm zu diskutieren das ich noch hierbleiben werde. „Entweder gehst Du oder ich sorge dafür, dass Du ins Bett fliegst und dann dort aufwachst.“

Da ich nicht entsprechend reagiere, geht er in den Reitstall und ich höre, wie er mit jemanden spricht. Dann kommt eine junge Frau langsam mit einem Pferd herausgeritten, sie hat ein ärmelloses Shirt an und eine enge Reithose. Ihre Schenkel und ihr Po zeichnet sich in der engen Hose ab. Eine andere Frau führt ihr Pferd in den Stall.

Auch sie hat ein enganliegendes Shirt sowie eine enge Reithose an. Die Frau auf dem Pferd sieht den Besitzer an, er nickt kurz und dann reitet langsam an mir vorbei, lächelt und schaut runter, ihr Po wippt auf und ab beim Reiten. 

Ich merke, das mich der Anblick dieser Reiterin in enger Reithose und ihre nackten Arme etwas erregt und mein Penis langsam reagiert.

Jetzt bemerke ich auch den Besitzer, der die ganze Zeit an der Stalltür anlehnte und mich beobachtete. Vielmehr sieht er immer wieder auf meine Hose. Er hat er diese Situation wohl mit ihr abgesprochen um mich zu erregen, damit ich „ins Bett fliege“ denn er grinste arrogant. Mein Penis schwoll weiter, nun kamen zwei junge Mädchen, so um die 15-16 Jahre. Auch sie hatten ebenfalls wieder diese verdammten, enge Stretch-Reithosen an. Ihre langen Beine waren nicht zu übersehen. Sie schauten zum Besitzer, dann zu mir und ich merkte, das auch sie es darauf anlegen, mich stärker zu erregen. Ein Mädchen stellte ihr Bein nun etwas nach vorne, so das es in der engen Reithose besser zur Geltung kommt. Die Reitstiefel waren schmal und betonten dadurch die schlanken Beine der Mädchen. Beide sehen mich an und lächeln.

Ich wurde immer erregter und wollte nun schnell zur Toilette hechten, um mich zu masturbieren. Denn lange schaffe ich das nicht mehr – das aufkommende Gefühl in meinem Penis kenne ich nur zu gut. Der Besitzer sah daß ich Richtung Stalltoilette ging und rief „Sabine, blockier ihn…“

Von der Seite kam schnell ein Mädchen, welches eine kurze Shorts trägt, stellte sich vor die Toilettentüre, grinste mich frech an „Na, hast einen Harten und wolltest Dir wohl jetzt schnell einen runterholen ? Nix da, ich bin ein Stallmädchen und mache Dir das schon.“. Sie hielt mir ihren Handrücken unter die Nase.

Er glänzte eigenartig, roch nach Pferd und Stall. „Das ist Pferdestallspucke, die macht Dich jetzt geil und lässt Dich gleich abspritzen“. Sie rieb kurz damit über meine Lippen, es fühlt sich etwas schleimig und nass an. Ich sehe auf ihre nackten Beine, sehe wieder die engen Reithosen der anderen Mädchen, rieche den Stallgeruch an ihrer Hand, spüre die nasse Spucke auf meiner Lippe; nun fing mein Penis an zu brennen und zu pochen. Ich werde jetzt absolut geil - dann zuckte er plötzlich ….

Ich wachte, wie vom Besitzer vorhergesagt, in meinem Bett auf und sehe noch, wie mein Penis leicht zuckt und Sperma an meinem Schaft herunterlief. 

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Es ist sogar möglich ohne Grund zu kommen , vielleicht ist dir das im Schlaf passiert.

Der Körper macht ja endloss Spermien und irgend wan gibt es einen Überfluss, dieser kan ausgestoßen werden.

Für gewöhnlich passiert dies unbemerckt, in kleinen Mengen und ihne Erregung.

Die meisten Männer mercken es nicht.

Öfter erotische Träume. Einfach aufn Bauch einpenn. Wenn dein Glied die Matratze berührt is die Wahrscheinlichkeit wesentlich größer.

Leider kann ich dir nicht sagen ob ich ejakuliert habe well ich ja geschlafen habe. Vermutlich nicht.

Wenn es einen Vulkanausbruch gegeben hat - so sage ich gerne - so wirst Du die Lava beim Aufwachen spätestens bemerken.

Doch mag es nicht auf den Vulkanausbruch ankommen, sondern der heiße Moment zählt.

2

Was möchtest Du wissen?