Sex vor der Ehe? Wie siehts aus wenn ich und sie heiraten sollten später und halt jetzt schon mit einander schlafen würden?

25 Antworten

Ist toll habt ihr den glauben gemeinsam und kônnt auch über wünsche offen reden : ) Wenn ich meine persönliche meinung zu sex vor der ehe und religion sagen darf: Ich denke, dass dieser rat aus der bibel im kontext seiner zeit gesehen werden sollte. Vor 2000 jahren gab es keine verhütungsmittel und frauen waren noch wenig davor geschützt, einfach von jemandem vergewaltigt zu werden. Kein sex vor der ehe sollte die mädchen immerhin vor missbrauch bis dahin schützen. Ausserdem war somit sicher, dass für allfällige kinder gesorgt wird, da ja dann der ehemann dafür aufkommt. Im kontext der zeit macht also die forderung durchaus sinn. Ich denke jedoch, dass sich das heute nicht mehr unbedingt so darstellt. Dank verhütung ist sex haben nicht mehr mit kinder kriegen gleichzusetzen. Ebenfalls weiss man heute, dass mädchen nicht einfach so missbraucht werden dürfen. Meiner meinung nach würde gott heute wahrscheinlich die ratschläge anpassen, weil sich auch der geschichtskontext geändert hat. Ich denke nicht dass gott etwas dagegen hat, wenn zwei junge, verantwortungsbewusste menschen mitaneinander schlafen weil sie sich lieben und es ihnen spass macht. Sex ist nur eine von vielen dingen, bei denen man dem partner noch näher kommt und ihn letztlich auch kennenlernt. Ich halte es für sinnvoll, wenn man sich da auch vor der ehe erstmal kennenlernt quasi. All das ist aber nur meine sicht. Möglicherweise begründen du und deine freundin die sache anders und sehen die regel als zeitlich unabhängig an. Daher denke ich, dass niemand ausser ihr zwei für euch selber entscheiden solltet. Niemand geht euer sexleben und eure beziehung zu gott etwas an. Wenn es gott gibt, wird er euch so oder so lieben : ) Folgt eurem herzen und nehmt bitte das leben nicht allzu ernst, dann wird das schon alles : )

"Meiner meinung nach würde gott heute wahrscheinlich die ratschläge anpassen(...)."

Gut, dass du das 'meiner Meinung nach' hinzugefügt hast :-)

Die Bibel stellt nämlich den Anspruch, dass Gott seine Meinung nicht ändert und immer der gleiche bleibt (Hebräer 13,8). Und somit gilt das gleiche auch für sein Wort und seine Ratschläge.

" Ich halte es für sinnvoll, wenn man sich da auch vor der ehe erstmal kennenlernt quasi."

Sex ist aber kein Mittel, um sich als Personen kennenzulernen, sondern ist eher als Bloßstellung voreinander und der gegenseitigen absoluten Hingabe gedacht. Der Sex lüftet quasi das letzte Geheimnis, aber man sollte vorher schon den Kennenlernprozess so gut es geht abgeschlossen haben und vom Sex keine Erkenntnisse über den jeweils anderen erwarten.

Und wenn man erst 7 Monate zusammen ist, gibt es, denke ich, noch viel über einander zu erfahren.

Aber ich finde es wirklich gut, dass du hier so oft betonst, dass dies nur deine Meinung ist und der Fragant sie nicht kritiklos übernehmen sollte, epicRainstorm. Viele Leute lassen das nämlich fatalerweise weg.

0
@Counsellor

Sex ist aber kein Mittel, um sich als Personen kennenzulernen, sondern ist eher als Bloßstellung voreinander und der gegenseitigen absoluten Hingabe gedacht.

Da muss ich dir aber gewaltig wiedersprechen, es gibt kaum etwas um einen Menschen ehrlicher kennenzulernen als Sex. Denn beim Sex ist ein "Verstellen" auf dauer nicht möglich, bei allem anderen schon. 

Das Sex in deinen Augen eine Bloßstellung ist, ist wirklich traurig für dich :( 

Zuletzt: Du findest es gut, das EpicRainstorm betont, das es nur seine/ihre Meinung handelt, aber gleichzeitig stellst du deine Aussage über Sex als Tatsache hin, Doppelmoral? 

0
@Deamonia

Ich kenn mich beim Sex nicht so genau aus, aber was kannst du dabei über den Charakter oder das Wesen des jew. anderen kennenlernen, was du außerhalb des Bettes nicht auch erfährst?
Und bezüglich der Doppelmoral: Hast recht, das ist mir nicht aufgefallen. Ich muss mich da noch ein bisschen üben. Tut mir leid, dass ich es vergessen habe :-)

0
@Counsellor

Epic Rainstorm hat das weiter unten ziemlich gut erklärt. 

Im "normalen Alltag" kann man sich verstellen, beim Sex geht das eben nicht mehr auf Dauer. Da merkst du ganz schnell, ob jemand Egoistoich ist, und nur an sich denkt, oder ob ihm das Vergnügen des anderen vielleicht sogar wichtiger als das eigene ist...

0

Soviel ich weiss beansprucht beispielsweise der koran eine historisch unveränderliche und wortwörtliche auslegung, die bibel jedoch nicht. Ich bin doch schwer der überzeugung, dass moralische vorschläge und andere inhalte in heiligen schriften die gläubigen verpflichten, sie immer wieder neu auszulegen, zu reflektieren und im kontext der damaligen zeit zu beleuchten. Deine beschreibung von sex als hingabe kann ich gut nachvollziehen. Dennoch bleibt er etwas sehr menschliches und hat viele komponenten. Es kann auch passieren, dass es mit dem partner km bett nunmal nicht harmoniert. Da ich die sexualität für einen sehr wichtigen teil in einer beziehung halte finde ich es sehr wichtig, dass der umgang und das erproben von anfang an offen ist. Ebenfalls denke ich, dass manche charakterzüge usw beim sex sehr gut zum vorschein kommen, deshalb denke ich, dass für mich zum kennenlernen des partners defintitiv auch diese art des kontakts dazugehört, jedenfalls sicherlich vor der ehe. Danke für dein feedback, das freut mich : ) Ich denke einfach, dass der fragesteller sich sicherlich verschiedene ansichten und begründungen ansehen möchte, halte aber seine eigene freie entscheidung für das wichtigste. ^^

2
@epicRainstorm

Beim Koran ist es aber soweit ich weis "nur" nötig, seine Liebe vor Gott zu schwören, um als "Verheiratet" zu gelten ;) 

0

Danke Deamonia, genau diese Ansicht vertrete ich 👌🏻

1

Also so meiner erfahrung nach: sex an sich kann etwas sehr egoistisches sein und muss nichts mit gefühlen zu tun haben. Das merkt man währenddessen auch stark, wenn es der fall ist. Vor allem wenn eine person im kern egoistisch ist, kommt das beim sex extrem zum vorschein. Oder auch: ist es dem anderen wichtig, dass ich mich wohlfühle? Nimmt er meine signale wahr/will er sie wahrnehmen? Fragt der andere nach? Nimmt der andere sich zeit, auch wenn er selbst evtl. Nichts davon hat? Stimmt auch die emotionale harmonie zwischen den personen währenddessen?
Meiner erfahrung nach kann man da im bett sehr viel (überraschendes 🙈) erfahren. Kann mir vorstellen, dass andere es auch so erleben.

Ps. Ich finds gut, dass man hier noch gesittet und höflich diskutieren kann 👌🏻💐

1

Das ist so als wenn Du im Lebensmittelladen gehst Dir Sachen aus dem Regal nimmst und diese sofort aufisst, Du hast ja Geld dabei um zu bezahlen, hast aber jetzt hunger und nicht erst nachdem Du lange an der Kasse gewartet hast. Sieben Monate zusammen? Dann könnt Ihr doch wohl noch eine kurze Weile länger warten, wenn Ihr keine Unzucht treiben wollt. Alternativ könnt Ihr auch in Scotland heiraten oder Eure Eltern um Heiratserlaubnis bitten, dann wäre es auch schon ab 16 Jahren hier möglich. In Schottland dürfen weiterhin Jungen mit 14 und Mädchen mit 12 Jahren eine Ehe ohne elterliche Zustimmung schließen, die Ehe ist dann EU-weit anerkannt. http://www.schottland-guide.com/heiraten-schottland.php

Im Moment ist eine Heirat für die beiden Turteltauben, wie, zumindest beschrieben, keine so recht annehmbare Alternative, da zu jung. Andererseits haben sie Angst vor einer eventuellen Strafe, da sie Unzucht treiben würden und sei es nur, das Gott ihnen böse ist.

Wiederum suchen sie verzweifelt nach einer Möglichkeit es doch ohne Gewissensbisse tun zu können.

Der Glaube, wie auch die eigene Willensstärke scheinen etwas schwach zu sein, frei nach dem Motto: Der Geist sieht noch einen Weg es zu unterlassen, jedoch das Fleisch hingegen zeigt so seine eigene Schwäche. Nun kann man rätseln, ob hier eine Bestätigung für das Tun oder Unterlassen gesucht wird.

Alles im Leben hat vom Tun oder Unterlassen her seine Konsequenzen, die ich entweder bereit bin zu tragen oder.... - wobei das Gepunktete eher wahrscheinlich ist, zumindest in der Annahme.

Immer die bange Frage-Deine Antwort beinhaltet etwas Treffendes, mein lieber Fred4u2 im Hinterkopf zu haben:

Ist es nun Mundraub und kommen die Ordnungshüter um mich zu verhaften oder hat die Kassiererin ein Einsehen nachdem ich diese vielleicht v o r h e r gefragt habe und lässt mich anstandslos essen und...dann hinterher bezahlen,... wozu ich verpflichtet bin, ...weil es keinen Mundraub mehr gibt.

Eine Entscheidung hierüber kann letztendlich nur allein getroffen werden, nachdem das Für und Wider innerlich verarbeitet wurde.

Allerdings ist es keine gute Sache dies unter dem Aspekt der/einer Angst vor Strafe zu vollziehen, sondern im unerschütterlichem Glauben, worin auch die Antwort zu finden ist.

Liebe Grüße

 

1

Hi, fifazocker.

Bevor ich die Frage beantworte, muss ich erstmal zugeben, dass ich noch nie in einer Beziehung war. Daher kann es sein, dass ich bei einigem falsch liege und ich bitte dich, es mir nachzusehen und es ggf. zu korrigieren.

Zunächst mal ist es wirklich gut, dass ihr euch bewusst seid, dass Sex vor der Ehe der Bibel zufolge Sünde ist und dass ihr das nicht einfach ignoriert, sondern wirklich bemüht seid, dem zu folgen.
Das einzig schlechte daran ist, dass ihr jetzt nach einem Schlupfloch/ einer Ausnahme oder einem "aber..." sucht.

Ich weiß nicht, welche Hoffnungen ihr euch vom Sex macht oder welchen Stellungswert das bei eurer Vorstellung vom gemeinsamen Leben hat, aber ich bitte dich einfach darum, dass ihr noch diese paar Monate bis zur Volljährigkeit abwartet und dann heiratet. Dann seid ihr zum einen frei zu tun, was ihr wollt und zum anderen könnt ihr euch wie Sieger fühlen, weil ihr die Sache durchgezogen habt :-)

Versucht bis dahin am besten im Gespräch mit Vertrauenspersonen oder durch Ratgeber euer Bild von einer Ehe zu verschärfen und zu präzisieren und euch auf diesen riesigen Lebensabschnitt angemessen vorzubereiten, damit die Ehe auch wirklich hält und nicht nach dem ersten Rausch wieder abklingt.

Vor allem aber konfrontiert diese Versuchung, gegen die Bibel zu verstoßen, direkt und bittet Gott darum, dass er euch hilft, dem zu widerstehen, die Prioritäten richtig zu setzen, die Grenzen einzuhalten und  geduldig zu bleiben und vor allem, dass er euch hilft, ihm und seinen Regeln zu vertrauen, darauf zu trauen, dass er es bei allem was er an Geboten gibt, nur euer bestes will.

Schließlich erfüllt Gott am liebsten Gebete, die seinem Willen entsprechen.

Dieser Gewissenskonflikt, der sich gerade bei euch abspielt, ist kein Konflikt der Gefühle, sondern eher einer der Mächte (Epheser 6,12). Daher ist es das beste, was ihr tun könnt, denjenigen um Hilfe und Verstärkung zu bitten, der sich bestens damit auskennt und schon jetzt als Sieger des letzten Kampfes feststeht, um es mal bildlich auszudrücken.

Darum bitte ich euch nochmals, diese paar Monate auszuhalten und um Beistand und den Sieg in diesem Konflikt zu beten.

Abschließend noch der Gedanke: Eine Ehe gilt nicht als gesichert, bevor sie abgeschlossen ist. Daher sind die Zeit der Verlobung (bzw. die Zeit vor der Ehe) und die Zeit der Ehe nicht gleichwertig und somit ist Sex in der Zeit davor auch Sünde, egal ob als Verlobte oder als Singles.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

Bei Fragen kannst du mir gerne jederzeit schreiben.

Gruß, counsellor :-)

Naja die Frage hast du dir ja eig schon selbst beantwortet dennoch ist Religion meiner Meinung nach sehr veraltet wenn man das so sagen kann und Verhütung ist ja auch eine Sünde ob aber dieses volle befolgen des Glaubens heute noch machbar ist ist eine andere Frage aber in deinem Fall auf jeden Fall und jeder der hier schreibt das geht schon liegt eindeutig falsch... Da musst du dich meiner Meinung nach sozusagen entscheiden aber ich finde so und so das Religion die Sache eines jedem selbst ist und das Gott großzügig ist und vergibt....

Gott ist so Groß alles ist eigentlich nichts gegen "ihn" und ich glaube es wäre auf keinen Fall verwerflich oder eine Sünde wenn ihr Sex haben würdet zumal 1. Gott es so gewollt hat das Menschen Sex haben können und 2. Viele Menschen etwas zur Bibel dazugeschrieben haben was heute nicht mehr so gilt, weil unsere Gesellschaft weiter ist. z.B musste eine Frau damals unbedingt Heiraten weil sie sonst alleine nur schwer überleben hätte können erst recht wenn sie ein Kind gehabt hätte.

Jetzt beginnen wir aber mit dem Bibel-Zerpflücken.
Woher willst du wissen, was von Menschen hinzugefügt wurde und was von Anfang an drinsteht?

Und auch obwohl Gott den Sex gewollt hat, hat er ihm einen Platz in der Ehe vorgesehen.

Das kann man daran merken, dass die Bibel an vielen Stellen Sex vor der Ehe verurteilt und gleichzeitig an keiner Stelle gutheißt. Wäre dies anders, könnte man damit argumentieren, dass eine von beiden Standpunkten später hinzugefügt wurde, aber wenn die Bibel ausschließlich für eine Seite argumentiert, würde ich das doch für die von Anfang an beabsichtigte Aussage der Bibel halten.

0

weil es eben damals nötig war damit du als frau nicht allein mit einem Kind dastehst. Und ja, das mit dem ergänzen oder ändern habe ich vielleicht unüberlegt erwähnt aber das sollte auch nicht mein Haupt Argument sein

0

Was möchtest Du wissen?