Sex immer nur Abends im Bett normal?

13 Antworten

Hey HiPpPHoPpP, 

da DU dieser Meinung bist, dass spontaner Sex "richtiger" Sex sein soll, bedeutet das nicht zwangsläufig, dass deine Partnerin ebenfalls dieser Meinung ist. Denn anscheinend möchte sie nicht spontan sein, eventuell aus dem Grund, weil sie sich nicht für Spontanität im Bezug auf Sex begeistern kann. Vielleicht liegt es auch daran, dass sie gedanklich mit anderen Dingen beschäftigt ist oder allgemein nicht möchte. Schließlich muss deine Partnerin sich nicht auf spontanen Sex einlassen, nur, weil du diesen möchtest. 

Dennoch ist es verständlich, dass dich das frustriert. Du wünscht dir etwas, was aber offensichtlich nicht in die Tat umgesetzt werden kann, da deine Partnerin dein Wunsch ablehnt. An dieser Stelle ist es wichtig, Partnerin und Partner zu verstehen und das zu akzeptieren, was die Partnerin und der Partner möchte und was sie und er nicht möchte. Dabei sind die Gründe entscheidend. 

Weshalb also deine Partnerin die Spontanität ablehnt, kann dir hier niemand genau sagen. Aber du kannst es herausfinden, indem du mit ihr ein Gespräch führst. Bleibe während des Gesprächs aber sachlich. Mache ihr keine Vorwürfe oder bedränge sie mit deinem Wunsch nach spontanen Sex. Sie dazu zwingen solltest du erst recht nicht tun. Oder versuchen, sie zu etwas überreden, was sie nicht möchte. Sollte sie sich auch nach dem Gespräch nicht für spontanen Sex begeistern können, musst du es akzeptieren, oder, wenn es dich zu sehr stört, die Beziehung beenden.  

LG, Toxic38 

Es gibt kaum etwas noch mehr abturnendes als einen Partner, der ständig WILL. Der einem durch sein penetrantes Verhalten dauernd zu verstehen gibt, dass er eigentlich nicht zufrieden ist.

Wohin das führt, siehst Du doch schon! Sie hat keine Lust mehr auf Dich.

Und was richtiger Sex ist, entscheidet doch nicht der Ort! Du verrennst Dich da in ein Thema, das ohne Bedeutung ist. Wenn man untertags keine Zeit, keine Gelegenheit hat und auch kaum Zeit  um an Sex zu denken, dann kommt es eben allermeistens spät am Abend im Bett dazu, wenn der Tag abgehakt ist.

Schon mal dran gedacht, dass sie erst abends spontan darauf Lust haben könnte? Wie kommst du darauf, dass ihr Lustempfinden dem deinen zu gleichen hat und wenn es das nicht tut, es heißt, dass sie gar keine Lust hätte?

Und vielleicht hat sie ja manchmal einfach so Lust, aber da gehts dann nicht, weil du nicht da bist, man zu tun hat undundund.

Wenn ich immer dann Sex haben könnte, wenn ich da Lust drauf hab, dürfte mein Mann nicht mehr arbeiten gehen und die Kinder müssten wir vernachlässigen.

Mensch, jeder empfindet es doch anders.

Jeder hat eine anders stark ausgeprägte Libido. Zusätzlich ist, je nach dem wie man aufwuchs (und welche Vorstellungen/ Wünsche/ Empfindungen man dadurch entwickelte) die Einstellung zur Sexualität eine andere.

Deine Freundin hat also ein anderes Bedürfnis was den Sex angeht? Liebt sie dich deshalb also wirklich weniger? Nein mit Sicherheit nicht. Sie hat nur eine andere Einstellung als du.

Die einzige Möglichkeit für euch: Findet einen Mittelweg. Denn es bringt dir nix wenn du deine Wünsche extrem reduzierst, es bringt ihr nix wenn sie nur dir zuliebe mitmacht obwohl sie eigentlich in dem Augenblick keine Lust hat.

Sie ist halt in dem Sinne nicht so wie du.

Was möchtest Du wissen?