Probleme mit Freund und/oder mir selber?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Stell dir mal selber die Frage, warum dein Freund mit dir zusammen sein sollte, wenn er das nicht wirklich wollte?

So, wie du ihn beschreibst, hat er dich nicht mitnehmen müssen, weil er keine andere abbekommen hätte!

Daher ist es doch nur logisch: Der WILL mit dir zusammen sein, weil du irgendwas an dir hast, was ihm mehr bedeutet als das, was andere Frauen (die schlanker sind als du oder besser aussehen als du oder keine Narben haben) ihm bieten können.

Wenn der eine andere wollte, hätte der eine andere. Hat er aber nicht, der will dich.

Und was den Porno angeht ... mal ehrlich: Hast du einen mit ihm gedreht, auf den er sich einen schütteln könnte? Da du solche Selbstzweifel hast, vermute ich mal stark: Nein ... oder? Siehst du, das ist dann der Grund, warum er sich Porno mit anderen Darstellern ansieht.

Porno oder irgendwelche Bildchen sind einfach nur ein Appetithäppchen für das Gehirn. Da geht es um erregenden Input, und keineswegs um die Person, die sich da präsentiert. Einen Porno als Konkurrenz zu sehen, ist unsinnig.

Ich habe ja kein Problem damit dass er sich überhaupt einen angesehen hat. Mich stört es dabei einfach nur dass er wusste, ich habe Komplexe mit mir selbst und könnte jeden Moment wieder zurück in den Raum kommen wo wir fünf Minuten zuvor zusammen drin waren und uns normal unterhalten haben. Wenn er es macht wenn ich arbeiten bin, einkaufen, was auch immer, ist mir das egal. Es hätte nur einfach nicht sein müssen dass ich das direkt mitkriege.

Danke für die Antwort!

0
@weirdthink

Dann solltest du ihm genau das sagen, wenn das der Punkt ist, um den es geht: "Liebster Schatz, ich habe nichts dagegen, wenn du Porno guckst und dir dabei was Gutes tust - aber bitte nicht, wenn ich zuhause bin, das stört mich massiv!"

Es gibt durchaus Absprachen, die man treffen kann (auch, was das Sexualverhalten angeht), ohne das die Beziehung als solche deswegen in Frage gestellt werden muss.

1
@Himmelblau0815

Das größte Problem dabei ist, so eine Absprache hatten wir aber in dem Moment hatte es ihn wohl nicht so sehr interessiert.

0
@weirdthink

Dann gehört sich mal kräftig gekracht, damit die Standpunkte ordentlich vertreten worden sind und die Grenzen wieder neu abgesteckt. Manchmal ist auch nicht beim ersten mal deutlich für den anderen, wie wichtig einem etwas ist, was man irgendwann mal angesprochen hat ;)

2

Ich glaube viele Menschen denken manchmal drüber nach ob man wirklich der richtige Partner oder die richtige Partnerin ist. Es gibt immer Phasen wo man denkt, warum ist dieses tolle Wesen mit einem zusammen? Ich kenne das auch, aber wenn man nach einer Weile merkt, wie sich um einen gekümmert wird, die Aufmerksamkeit die einem zuteil wird und man die Gefühle einfach spürt und merkt wie stark die Liebe wirklich ist, dann sollte man nicht weiter drüber nachdenken. Wenn Vertrauen da ist, gibt es wichtigeres, zum Beispiel diese Liebe jeden Tag zurück zu geben.

Liebe Grüße

Vielleicht hilft Dir folgende Sichtweise, das positiv zu sehen.

Frauen, auf die er sich einen runterholt, benutzt er nur. Das sind Objekte seiner Lust, nichts Liebenswertes. Männer sind so, die machen das regelmäßig, ohne sich etwas dabei zu denken.

Die Tatsache, dass er das mit Dir nicht macht, ist doch super! Er ist mit Dir zusammen, das zählt. Alles andere solltest Du unter männliches Gehabe abtun. Das hat nichts mit Dir zu tun.

Deine Eifersucht ist ungesund, ob du das hören willlst oder nicht. Und Abnehmen erhöht nicht automatisch deinen Selbstwert soweit dass du dahingehend keine Probleme hast.

Was helfen kann sind ehrliche Gespräche über Bedürfnisse (auch in Bezug auf die eigene Sexualität) und eine Therapie.

Ich möchte einfach nur nicht sehen wie er sich auf andere Frauen selbstbefriedigt. Das hat noch nichts mit ungesund zu tun. Er hat alle seine Freiheiten, ich schränke ihn bei nichts ein, abgesehen davon dass ich nicht möchte dass er sich vor mir einen Porno anschaut, das ist doch wohl noch normal. Das weiß ich auch selbst.

Therapie habe ich, bringt nichts in diesem Thema. Trotzdem danke.

0
@weirdthink
das ist doch wohl noch normal

normal ist Ansichtssache. Aber du sagtest ja du hast ihn erwischt, also hat er sich wohl kaum neben dich an den Küchentisch gesetzt und sein Ding ausgepackt oder?

Ja, es ist für mich nachvollziehbar, aber das heißt nicht dass ich es gesund finde.

ich schränke ihn bei nichts ein

du schränkst seine Freiheit seine Sexualität auszuleben schon ein.

Hast du das Thema des Selbstbewusstseins angesprochen?

0
@Kabisa

Ich war auf Toilette, hätte jeden Moment wieder zurück ins Zimmer kommen können. Vorher lagen wir die ganze Zeit im Bett und haben uns normal unterhalten. Da ist nichts von wegen ich schränke seine Freiheit ein seine Sexualität auszuleben, ich habe noch nie einen größeren Schwachsinn gelesen.

Ja, habe ich, allerdings ist das bei uns noch kein so großes Thema da ich momentan größere Baustellen habe.

0
@weirdthink

Und als du ins Zimmer kamst hat er mastubiert? Ich sehe immer noch nicht wo das Problem ist. Gerade wenn man davor noch etwas zusammen gemacht hat wäre das in dem Fall auch eher ein "Ich hab da mal was vorbereitet für uns" als "ich habe xyz beim mastubieren erwischt". oder hat er sich einfach nur einen porno angeschaut? das muss in dem fall nichtmal was mit masturbation zu tun haben, viele menschen schauen sich auch mal aus neugierde etc. etwas an.

0
@Kabisa

Nein, er hat dabei masturbiert. Er wusste aber von meinen Gedanken wie unzufrieden ich mit mir selbst bin, da hätte das einfach nicht Notgetan.

0

Was möchtest Du wissen?