Probleme mit consensual Sex?

8 Antworten

Also zuerst möchte ich mal eines hier klarstellen. Diese Frage ist in keinster Weise Affig und wer dir hier blöde Antworten gibt, der zählt zu der Kategorie : Geistig Unterbelichtet.

So und nun zu deiner Frage. Ist das normal, was kann ich tun?

Das ist ganz einfach. Du genießt es jetzt einfach, dass du endlich jemanden gefunden hat, der dich nicht einfach nur dazu benutzt seinen Druck abbauen zu können und seine Befriedigung zu erlangen, ohne auf dich Rücksicht zu nehmen.

Dieses Rücksichtslose Art ist das allerletzte.
Jetzt hast du jemanden der auf dich eingeht und darauf achtet, dass nichts geschieht, was dir nicht gefällt.
Ich denke, wenn du mit ihm jetzt offen darüber redest wird er es sicher verstehen. Rede mit ihm und besprecht was ihr beim Sex praktizieren wollt und vor allem sollten die Grenzen klar festgelegt werden.

Das ist eine normale Reaktion, weil du es nicht anders kennst und jetzt plötzlich alles anders ist.

Es ist super schön, wenn er so auf dich achtet. Sei stolz so jemanden an deiner Seite zu wissen und hält ihn fest.

Ich empfehle dir mit ihm darüber zu sprechen. Sag ihm, dass du dich jetzt schlecht fühlst und sag ihm auch, dass du dankbar dafür bist, dass er aufgehört hat. Sprich mit.ihm über deine Vergangenheit und alles, was der Sex mit ihm ausgelöst hat. Es ist ganz wichtig in einer Beziehung über Gefühle zu sprechen.

Alles gute dir!

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Freu dich einfach, dass er so rücksichtsvoll ist.

Ich wäre genau so gewesen. Was nützt mir denn eigene Befriedigung (die jeder Mann auch alleine kann), wenn es meinem Gegenüber dabei nicht gut geht...

Du darfst ihm aber gerne sauch SAGEN, was in dir nun vorgeht.

Er wird, wenn er so wie ich tickt, dir deine Bedenken nehmen.

Ja aber ist das jetzt normal oder nicht?

0
@JurassicChicken

Na deinen bisherigen Erfahrungen ist es sicher erstmal "normal", dass du so reagierst. Wobei eben diese Erfahrungen schon nicht normal waren. Du wirst dich anpassen - und irgendwann auch verinnerlichen, dass eben nicht alle Männer so ticken wie deine ersten beiden. Ich hätte es hochspanned gefunden, dich "umzugewöhnen". ;)

2

Da du offensichtlich nur Erfahrungen mit Egoisten gemacht hast, ist das selbstverständlich, dass du jetzt irritiert bist.

Was du gerade erfährst, nennt man Rücksichtnahme.

Nur so funktioniert eine Partnerschaft, im Alltag und gerade beim GV.

Du musst kein schlechtes Gewissen haben, weil alles so abgelaufen ist, wie es sich gehört.

Du konntest nicht, und er hat es akzeptiert.

Sprich mit ihm darüber, und du wirst festellen das er es genau so sieht!

Staunte ja nicht schlecht über ''[...] hat gestern sogar abgebrochen, als ich gesagt habe, dass es mir zu viel wird [...]''.

Sollte das nicht normaler Standard sein? Deine ehemaligen Partner haben dich scheinbar etwas traumatisiert.

Wie in allen Beziehungsdingen: Kommunikation ist der Schlüssel. Dein aktueller Partner wird dich sicher verstehen. Du brauchst dich nicht deswegen schlecht zu fühlen.

Doch, aber für mich ist das kein Standard

Ich bin nicht verrückt. Ich gehöre nicht in Therapie.

0
@GelberZettel09

Ich will nicht in Therapie und fertig. Mein Leben, meine Entscheidung. Du als fremde Person hast mir nicht zu sagen was ich benötige.

0

Was möchtest Du wissen?