Pornos?

Das Ergebnis basiert auf 31 Abstimmungen

Ja als Singel 39%
Ja in einer Beziehung 35%
Nein ich möchte es erst garnicht ausprobieren 23%
Ja ich bin süchtig danach 3%
Nein darüber habe ich noch nie nachgedacht 0%
Nein ich habe mir mal einen aus Neugierde angeguckt 0%

10 Antworten

Ja als Singel

Fast alle gucken ab und zu Sexfilmchen und das ist nicht generell verwerflich oder schädlich. 

Manche gucken aus Neugier oder Interesse, andere nutzen Pornos als Masturbationsvorlage.

Jungen, die sehr oft zu Sexfilmchen masturbieren, leiden im Ernstfall beim Sex mit einem Mädchen häufig an Orgasmus- und Erektionsproblemen.

NACHTEILE

Masturbation sollte den Akt nachahmen und erotisch stimulieren, z.B. durch Vor- und Zurückgleiten der Vorhaut. Festes, hartes, eng zugreifendes, fast schon verzweifeltes Masturbieren stumpft den Penis spürbar ab. Wer hart masturbiert, muss sich nicht wundern, dass die sanfte, feuchte, dehnbare Vagina einer Frau dann keinen besonderen Reiz mehr ausübt. Männer, die hart masturbieren, haben oft Orgasmus- oder Erektionsprobleme beim richtigen Sex.

Masturbation zu immer extremeren, harten, bizarren Sexfilmchen erhöht zudem die Erregungsschwelle. Wo einem Jungen vor den ersten Sexfilmchen noch bloße Nacktheit erregte oder sichtbare Nippel eines dünnen T-Shirts die Phantasie stimulierte und das gemeinsame Streicheln im Bett schon wahnsinnig geil auf Sex machte, gucken sich ältere Jungen dann die absurdesten Gruppensex-, Brutalosex-, Analsex-Varianten an und stumpfen sich psychisch soweit ab, bis ein ganz normales, süßes, niedliches, nacktes, zärtliches Mädchen gar nicht mehr so stimulierend ist, wie es sein sollte.

Bedenke, dass die meisten Sexfilmchen sehr unrealistisch sind und Praktiken, Techniken, weibliche Reaktionen, Durchhaltevermögen, Penisgrößen und sogar auch unangenehme Handlungen zeigen, die für liebevollen, partnerschaftlichen Sex nicht im Ansatz geeignet sind.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lebenserfahrung

Ich denke mal viele verlieren mit der Zeit den Wow-Effekt beim orgasmus und wollen aber diesen immer wieder fühlen, dass ist das selbe wie mit marihuana oder generell alle Drogen.

Der Körper gewöhnt sich an Routine, weshalb ich denke, auch wenn es für viele ein tolles Gefühl ist, man sollte es nicht übertreiben /zu oft machen.

0
@SnowIBunny

Ja, da stimme ich dir zu. Gerade beim Sex ist "immer krasser" der falsche Weg.

0
Ja in einer Beziehung

Sowohl als singel und auch in der Beziehung hat es einen reiz, wenn man weis was der Partner gut findet und auch erregt wird, macht es noch mehr Spaß

Ja in einer Beziehung

Früher relativ viel. Inzwischen deutlich weniger bis fast gar nicht.

Ja in einer Beziehung

Ich stehe dazu. Sowohl in der Zeit als Single als auch in der Beziehung. Die letzten Jahre allerdings so gut wie gar nicht mehr da ich in meiner Beziehung nun Peniskäfig oder Keuschheitsgürtel trage und da sind Pronos irgendwie sinnlos geworden.

Nein ich möchte es erst garnicht ausprobieren

Finde die Vorstellung, dass ich Menschen beim Sex zusehe, irgendwie nicht so toll und habe kein Interesse daran

Was möchtest Du wissen?