Pillenwirkung nach magendarm?

2 Antworten

Auch wenn der Beipackzettel einen elendig langen und knochentrockenen Text hat, bitte lies doch mal aufmerksam die Packungsbeilage deiner Pille - was man nebenbei bemerkt bei jeder Medikamentennahme tun sollte - und mach dich mit deinem Verhütungsmittel vertraut.

Schon allein um neben der eigentlichen empfängnisverhütenden Wirkung auch von typischen Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Einnahmefehlern zu wissen und dann richtig und vor allem rechtzeitig reagieren zu können.

Nicht jeder Fehler führt zu Schutzverlust, es kommt auf die Pille an, die du nimmst, in welcher Woche der Fehler passiert ist und selbstverständlich, ob du ihn korrigierst.

Nähere Angaben findest du im 3. Abschnitt "Wie ist XY einzunehmen?" unter "Wenn Sie die Einnahme von XY vergessen haben" in der Gebrauchsinformation.

Nur Erbrechen oder wässriger Durchfall innerhalb von drei bis vier Stunden nach der Einnahme der Pille kann zur Folge haben, dass die Pille ausgeschieden wird, bevor ausreichend Wirkstoff von den Darmwänden aufgenommen wird und sie ihre Wirkung entfalten konnte.

Nach einem Einnahmefehler hat sich jedoch auf jeden Fall nach 7 korrekt aufeinanderfolgend eingenommenen Pillen wieder ein ausreichender Schutz aufgebaut.

Sind allerdings mehrere Mikropillen in der 2. Woche "unwirksam", kannst du nicht nicht nach dem Blister in die Pause gehen, sondern solltest vom nächsten Blister mindestens so viele Pillen anhängen, dass du auf mindestens 14 Pillen kommst, die du ohne Fehler nacheinander eingenommen hast.

Alles Gute für dich!

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin seit über 30 Jahren Hebamme

Alles ok. Du kannst es wieder weiter ohne Gummi geniessen.

Was möchtest Du wissen?