Örtliche Betäubung bei Beschneidung?

7 Antworten

Die örtliche Betäubung ist nicht so schlimm, wie sie sich anhört. Nicht richtig schmerzhaft, eher unangenehm. Die primäre Heilung dauert ca. 2-3 Wochen, während der man seinen Penis schonen sollte.

Möglicherweise auftretende Schwellungen können einige Monate anhalten. Ebenso lange dauert es, bis man sich vollständig an die entblößte Eichel gewöhnt hat. Natürlich ist das Schmerzempfinden, sowie der Heilungsverlauf individuell unterschiedlich und hängt auch ein bisschen vom Talent und der Erfahrung des Operateurs ab.

Ich hoffe, du wurdest über Alternativen zur Beschneidung informiert.

Alles Gute!

Gut dass du auf die Alternativen hinweist!

0

Ich hatte eine Vollnarkose (völlig überrieben) die ersten tage nach der beschneidung waren unangenehm aber auszuhalten. Nach 3 wochen war bei mir alles überstanden. Wenn zwei Docs es dir raten lass es machen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Die Spritzen haben ein kleines bisschen wehgetan und waren unangenehm vor allem sie ins Frenulum. Die Heilung verläuft super solange man die Anweisungen des Arztes befolgt.

Hallo

Es ist alles nicht schlimm. Du merkst beide Einstiche da ist ein Mückenstich manchesmal schmerzhafter.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Die örtliche Betäubung waren 3 Stiche, die aber ok waren. Unangenehm, aber danach ist alles taub. Heilung war unproblematisch und nach 3 Wochen war alles vorbei

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Kenne das Voher und Nachher

Was möchtest Du wissen?