Nackt schlafen Erfahrungen?

24 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mir wäre nichts bekannt, dass es irgendwelche positiven (oder auch negativen) Auswirkungen hätte. Versuche es einfach aus, dann wirst Du ja merken, wie Du Dich dabei fühlst. Ich schlafe schon seit Jahren nackt und finde es sehr angenehm.

Ja - schlafe schon seit vielen Jahren nur noch nackt

Die Kleidung verhindert die natürliche Temperatur Regulierung des Körpers.

Deshalb schwitzt man mit Kleidung damit der Körper schneller die Temperatur senken kann.

ohne Kleidung kann der Körper schneller seinen Temperatur senken ohne zu schwitzen.

Dadurch wird das Einschlafen gefördert.

Nachteile hatte ich in all den Jahren noch keine Festgestellt

Woher ich das weiß:Hobby – FKK und Sauna ist Wellness für Körper und Geist. Antistress

Ich finde es ist einfacher, sein Pyjama zu waschen als öfter das ganze Bettzeug.

Die Kleidung hat auch gewisse Temperatur regulierende Eigenschaften und auch die Feuchtigkeit vom Schwitzen wird besser verteilt.

Ich habe auch schon mal das Argument gehört, dass Hoden in einer Pyjama Hose schwieriger Einzuklemmen und zu Quetschen sind - hab ich gehört.

Und natürlich der Klassiker: Man muss sich erst etwas anziehen, bevor man nach draußen flüchten kann, zum Beispiel bei einem Feuer oder ist mehr in der Defensive falls ein Einbrecher kommt.

Einfach daran denken, dass du nackt bist, bevor du verschlafen morgens das Fenster aufmacht...

Ob das gesund ist oder nicht kp... ich persönlich schlafe seit ich 4 Jahre alt war Sommer wie Winter nackt. Bin dadurch nicht öfter oder weniger oft krank gewesen. Für mich fühlt es sich einfach freier und angenehmer an nackt zu schlafen. Ich habe zwischendurch mal im Krankenhaus oder auch auf Klassenfahrten mit Boxershort geschlafen und muss sagen dass ich da nicht so erholt war als ich aufwachte als wenn ich nackt geschlafen hab. Ich finde bzw. fühle mich morgends viel erholter wenn ich nackt geschlafen habe.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Theorie und Praxis

In der warmen Jahreszeit kann man da schnell zur besonders begehrten Nahrungsquelle der Stechmücken werden. Und für Bettdeckenwühler ist ein ausgekühlter Hintern auch nicht gerade das, was den Schlaf erholsamer macht.

Für Frischverliebte kann es prickelnder sein, aber mit zunehmendem Lebensalter kann sich auch das ins Gegenteil verkehren.

Es ist vor allem Geschmackssache, und das kann dann jeder halten, wie er es mag.

Was möchtest Du wissen?