Muss ich mich für meine Sexualität schämen?

7 Antworten

Musst Du nicht, auch wenn Du nicht schreibst wie diese aussieht oder sich diese zeigt. Ich gehe mal davon aus, daß diese nicht in den Illegalen bereich gehört.

Sexualität wird von der Natur vorgegeben. Umpolen geht meistens nicht, aber abschwächen oder verstärken ist schon eingeschränkt möglich. Den Körper der Sexualneigung anzupassen ist schon eingeschränkt möglich.

Sicherlich ist diese Situation bzw. diese Veranlagung schwer auszuhalten aber es wird kommen daß Du jemanden finden wirst, der Dich genau so mag wie Du bist.

Nein, dafür muss man sich echt nicht schämen. Wir sind im 21. Jahrhundert, deine Eltern sollten auch mal ankommen... Sexualität sollte akzeptiert werden.

Du kannst nichts dafür und es nicht ändern. Schlimm ist es nicht, es gehört zu dir. Sei du selbst, Liebe ist Liebe :)

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Informiere mich gerne und bin für mehr Toleranz

Nein musst du nicht!!! Im Gegenteil, steh zu dir so wie du bist. Diese "Freunde" verdienen ihren Titel nicht. Und deine Eltern sollen dich gefälligst so lieben wie du bist - mag sein, dass ihnen deine Sexualität nicht passt, aber das ist ja nicht dein einziger Aspekt. Mach ihnen das klar.

Dafür solltest du dich nicht schämen. Steh dazu, wer du bist und ändere dich nicht bzw. versuche es nicht, nur weil andere das wollen.

Nein musst du nicht, die Sexualität sucht sich keiner aus. Wenn deine „Freunde“ dich deswegen ablehnen sind es keine Freunde.

Was möchtest Du wissen?