Meine Mutter möchte mir (18) verbieten, bei meinem Freund zu schlafen?

11 Antworten

Hm klingt so als wäre deiner Mutter aus irgend einem Grund gerade erst jetzt bewusst geworden, das ihr Sex haben könntet..

Sprich in Ruhe offen mit Ihr darüber, da Ihr ja allem anschein nach ein gutes Verhältnis habt.

Woher ich das weiß:Beruf – Erw. Lebens und Partnerberatung. Hilfe und Coaching

Wenn sie der Meinung ist, dass ihr beide nicht gut genug verhütet und deshalb vor einer Schwangerschaft Angst hat, schließt doch eine Art Kompromiss. Du kannst dir zum Beispiel die dreimonatsspritze als Verhütungsmittel spritzen lassen, und ihr sagen, dass sie mitkommen kann um sich selbst davon zu überzeugen,dass du vernünftig bist. Somit weiß sie, dass sie in der Regel keine Angst davor haben muss, dass eine (ungewollte) Schwangerschaft ein weiteres Problem wird

Nein da hast du schon recht, aber sie macht sich halt Sorgen. Rede mit ihr und beruhige sie, sag ihr dass ihr immer auf Verhütung achtet. Nimmst du eigentlich die Pille ?, wäre vielleicht angebracht, da ihr doch oft zusammen seid.

Ich bekomme es nicht hin, ihr so ins Gesicht zu sagen, dass wir miteinander schlafen. Es ist einfach eine sehr unangenehme Situation

0
@NiallerFangirl

Ja, glaube ich dir, das ist ein schwieriges Thema, aber sie hat ja bereits damit angefangen, indem sie Angst hat, dass du schwanger wirst. Da musst du jetzt durch. Vorschlag sag zu ihr: "Übrigens, du musst da keine Angst haben, wir verhüten jedes mal." Hoffe ich konnte helfen, viel Glück.

0

Da du 18 bist, kann sie nicht länger über deinen Aufenthalt bestimmen, sie kann dir also nicht verbieten, bei ihm zu übernachten. Aber da du bei ihr wohnst, kann sie entscheiden, wer bei ihr durch die Tür kommt und wer nicht, sie könnte also höchstens verbieten, dass er zu dir kommt. Mit der Verhütung etc macht sie sich wahrscheinlich einfach nur Sorgen und meint es nur gut, auch wenn sie es ungünstig ausdrückt. Vielleicht hat sie ja auch in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit Kondomen gemacht oder mit einer frühen ungewollten Schwangerschaft... Da würde ich versuchen mit Ruhe und Logik ran zu gehen und ihr zu erklären, dass du auch nicht schwanger werden möchtest und ihr deshalb sicher verhütet und aufgeklärt seid und ihr auch die Möglichkeit der Pille danach kennt etc. und dass sie dir da vertrauen sollte.

Genau genommen bin ich das Resultat aus einer schlechten Erfahrung, die sie mit der Pille gemacht hat. Das habe ich leider mal gehört, als sie mit einer Nachbarin geredet und mich dabei als "Unfall" bezeichnet hat. Da war sie allerdings schon etwas älter (33, vor 18 Jahren galt man damals noch als eine alte Mutter) und hat schon ein Wunschkind zur Welt gebracht. Womöglich hat sie Angst, dass noch einmal so etwas wie ich in die Welt gesetzt wird.

0

Wenn du bei deiner Mutter bist kann sie es dir verbieten glaube ich weil es ihre Wohnung/Haus ist aber sonst bei deinem Freund oder woanders sollte es eigentlich kein problem sein, aber in dem Fall dürft ihr.

Was möchtest Du wissen?