Meine Mutter hat mich beim Analverkehr mit meinem Freund und will mich nun rausschmeißen, was nun?

18 Antworten

Wenn ein eindringliches Gespräch nichts bringen sollte, würde ich mich an deiner Stelle um eine kleine bezahlbare Wohnung kümmern oder mal mach einer WG in deiner Region schauen.

Es kann natürlich sein, dass deine Mutter den Schock verwunden hat und ihr über das Thema zusammen reden könnt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lebenserfahrungen

Sprech sie offen und sachlich darauf an, erkläre ihr die Situation und deine Gefühle. Ich würde Mal behaupten daß sie damit einfach nicht gerechnet und mit der Situation in diesem Moment auch einfach ein Stück weit überfordert war. Sie braucht da bestimmt ein bisschen bis sie das "verdaut" hat. Es gibt für so etwas keine Musterlösung, denn jeder reagiert anders und sieht solche Themen entspannter oder eben weniger entspannter. Ich wünsch dir trotzdem alles gut und viel Glück.

Ist sicherlich nicht die beste Reaktion von ihr, aber was hindert dich daran auszuziehn ? Besuchst du noch Schule, Studium etc ? Dann haben dir deine Eltern sowieso Unterhalt, Kindergeld etc zu gewähren. Klar kannst du das vorher nochmal mit deiner Mutter besprechen.....sie hat nicht damit gerechnet und war überfordert. Vielleicht war es eine voreilige Reaktion und hat sich jetzt gefangen. Dennoch wäre es ein guter Schritt selbstständig zu werden. Das Jugendamt, aber auch Beratungsstellen wie Caritas, ProFamilia etc können dich auf diesem Weg unterstützen.

Rede mal mit ihr, villeicht war es nur die erste reaktion

Von Experte DianaValesko bestätigt

Sprich mit deiner Mutter über deine Bisexualität. Daran ist nichts Verwerfliches. Du hast sie gestern Abend überfordert; sie wusste ja nichts davon.

Wenn sie weiterhin dabei bleibt, dass du ausziehen sollst, dann mache es. Du hast mit 21 ein gutes Alter, um selbständig zu werden.

Ich wünsche dir alles Gute. 🍀

Was möchtest Du wissen?