Mein Vater sagt mir, dass ich als Mann unbedingt eine Partnerin brauche, da mir ansonsten etwas fehlen würde und ich unglücklich werde - Aber stimmt das?

10 Antworten

Manchen Menschen ist ein Partner wichtig anderen weniger, ob das stimmt oder nicht kannst also nur du für dich selbst beantworten.

Über 'das' Wissen? Das Wissen eine Partnerin gehabt zu haben? Wie du auf Frauen wirkst und damit auch deine Attraktivität hat tatsächlich viel mit deiner Einstellung zu tun aber ich weiß nicht genau was hier deine Aussage ist.

Du bist nervös, wenn du nervös bist, daran lässt sich nicht viel ändern. Mutig zu sein ist durchaus ein positiver Charakterzug, einer von vielen, nicht nur bei Männern. Ich nehme an, dass dein Vater damit Selbstbewusstsein meint. Selbstbewusstsein, sofern man noch seblstreflektiert ist, ist eine gute Sache und sehr hilfreich bei der Partnersuche. Man kann aber niemanden einfach sagen 'sei selbstbewusst', dein Vater könnte dich aber in dem was du machst und wer du bist bestärken, so gewinnen wir Selbstvertrauen.

Grundsätzlich ist der Mensch ein soziales Wesen, dh IdR fühlen sich Menschen in Gesellschaft eines Partners besser. Ob und in welchem Ausmaß das für Dich zutrifft, musst Du selbst entscheiden. Es obliegt einzig und alleine Dir.

Man kann auch allein glücklich sein, wenn man das will. Zu zweit ist das Leben aber meist angenehmer und nicht so traurig. Man hat jemand zum reden, gern haben und Hilfe wenn sie mal nötig ist.

Ich denke aber dein Vater will nur, dass du unter die Haube kommst und was aus deinem Leben machst. ;-)

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lebenserfahrungen

Sicher gibt es Momente wo man(n) gerne eine Partnerin hätte und meint es würde einem etwas fehlen.

Andererseits soll es auch Frauen geben, die ihren Männern das Leben zur Hölle machen. So eine vermisse ich nicht.

nein wieso?
soziale kontakte gibts in vielen formen... dafür braucht man nicht zwingend eine partnerin

Was möchtest Du wissen?